Lesehilfe Hochzeitseintrag Hans Blankenhorn 1644

  • 1
ginne57
Mitglied seit
11.01.2015

27 Beiträge

Liebe Forenmitglieder,

ich benötige eure Hilfe bei folgendem Hochzeitseintrag

Hans Blankenhorn & Anna Ostertag
30.6.1644 in Upfingen BW

http://www.archion.de/p/70ef80d602/
rechte Seite 2. Eintrag

Anbei mein Leseversuch

Den 30. Juni haben zu Upfingen Hochzeit gehalten, Hans
Blankenhorn, des Gretlins Hans genannt, Jacob Blankenhorns
seligen, gewesener Bürger zu Upfingen, nachgelassener
ehelicher Sohn und Anna Jerg Ostertags, Bürger
zu Lonsingen eheliche Tochter. ….. Anna hat lang
verlängert, ……..wir nicht ….. auch nach verkündigsten ….
kein Zeichen einer Schwangeren, ………. Examinierten
… mit gesehen … fanden ……..
und gesagt er könne ihr ………ihrer schon
langwierigen Krankheit, bis zu …….. zu Upfingen
….. ihren Leib ……… anders
ob … ein Kind in ihrem leib, da …… mit
Gott mögen ……..

Vielen Dank für die Hilfe
Günter

MrksMlr
Mitglied seit
03.11.2018

16 Beiträge

Hallo Günter, was ich noch lesen konntehabe ich "-Zeichen gesetzt, leider nicht sehr viel mehr.

Den 30. Juni haben zu Upfingen Hochzeit gehalten, Hans
Blankenhorn, des Gretlins Hans genannt, Jacob Blankenhorns
seligen, gewesener Bürger zu Upfingen, nachgelassener
ehelicher Sohn und Anna Jerg Ostertags, Bürger
zu Lonsingen eheliche Tochter. "diese Tochter" Anna hat lang
verlängert, ……..wir nicht ….. auch nach verkündigsten "genügsam" kein Zeichen einer Schwangeren, ………. Examinierten
… mit gesehen … fanden ……..
und gesagt er könne ihr "solche Geschwulst" ihrer schon
langwierigen Krankheit, bis zu "letzt"…….. zu Upfingen
"fromm, welche" ihren Leib ……… anders
ob … ein Kind in ihrem leib, da …… mit
Gott mögen ……..

Grüße und einen guten Rutsch.
Markus

Leibniziana2014
Mitglied seit
20.03.2015

528 Beiträge

das Wort "verlängert" würde ich mit "verläugnet" austauschen, dann wird weiteres klarer.

Gruß !

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

1241 Beiträge

Nur mal die Nachbemerkung, da hakt es ja am Meisten. Kann auch nicht alles lesen, aber so weit es geht:

... NB diese Hotsch (?) Anna hatt lang
verläugnet, sie seie nicht schwanger, auch nach erkundigten ???
kein Zeichen einer Schwangeren, und ??? nach??? exami-
nieren solches nit gestehen wollen, sondern beständig verläugnet
und gesagt, es komme ihr solche Geschwulst her von ihrer schon
langwierigen Kranckheit, bis zu letzt des Ludwich zu Upfingen
Fraue, welche ihren Leib gegriffen, ausgesagt, es sei nicht anderß,
es sei ein Kind in ihrem Leib, da dann dies Sach lenger nit
hatt mögen verschweigen ???. und hatt sie obgemelten Hannß
Blankhenhorn angeben, er sei der rechte Vatter, welchers
gleich bekannt, und sich wie ob steht verehlichet, In
fünfthalb Wochen ist diese Geschwulst ausgebrochen.

Der Pfarrer hatte wenigstens Humor. Da habe ich bei anderen vorehelich gezeugten Kindern schon ganz wüste Sachen gelesen.

ginne57
Mitglied seit
11.01.2015

27 Beiträge

Liebe Helfer,

zuerst wünsche ich euch ein gutes neues Jahr
Vielen Dank für die tolle Unterstützung

Viele Grüße
Günter

  • 1