ARCHION auf Tauchstation?

Christof_R
Mitglied seit
19.01.2015

18 Beiträge

Zitiert von: libero
Der Eindruck, den die Betreiber des Portals hier hinterlassen, erinnert mich doch allmählich an den Crash-Piloten von der Germanwings!

Gruß Libero

Sorry, bei allem Verständnis für Frust und Ärger (denn auch in mir aufkeimt), ist dieser Vergleich jetzt doch ein wenig arg daneben !!!

Grüße, Christof R.

ahnentom
Mitglied seit
10.10.2014

120 Beiträge

Das sehe ich genauso wie Christof!!!!!!!!
Gruß
Thomas Wagner

Wendelin
Mitglied seit
26.12.2014

4 Beiträge

Kann ich verstehen, wenn von Archion niemand zu den vorangegangenen Kommentaren antwortet.

Auf besserwisserische Kommentare, die mir mitteilen, wie ich ich meine Firma zu führen habe, und Beleidigungen würde ich auch nicht antworten.

bj
bj
Mitglied seit
17.12.2014

23 Beiträge

Zitiert von: libero
Der Eindruck, den die Betreiber des Portals hier hinterlassen, erinnert mich doch allmählich an den Crash-Piloten von der Germanwings!

Gruß Libero

Geht es noch eine Stufe tiefer?
Ich bin froh, dass die Betreiber von Archion nicht meinen Mitgliedsbeitrag verschwenden, indem sie sich während ihrer Arbeitszeit auf die aggressive und egoistische Stimmungsmache in diesem Forum einlassen!

StefOsi
Mitglied seit
24.12.2014

45 Beiträge

Zitiert von: Wendelin
Auf besserwisserische Kommentare, die mir mitteilen, wie ich ich meine Firma zu führen habe, und Beleidigungen würde ich auch nicht antworten.
, auf die anderen (netten) Fragen die seit Monaten hier und im Blog gestellt wurden, haben sie ja so toll geantwortet. Nämlich gar nicht. Und nun rate mal warum hier einige inzwischen keine Geduld mehr haben..vielleicht kommst'e ja von alleine drauf.

bauch
Mitglied seit
05.01.2015

5 Beiträge

Zitiert von: StefOsi
Zitiert von: Wendelin
Auf besserwisserische Kommentare, die mir mitteilen, wie ich ich meine Firma zu führen habe, und Beleidigungen würde ich auch nicht antworten.
, auf die anderen (netten) Fragen die seit Monaten hier und im Blog gestellt wurden, haben sie ja so toll geantwortet. Nämlich gar nicht. Und nun rate mal warum hier einige inzwischen keine Geduld mehr haben..vielleicht kommst'e ja von alleine drauf.

zum libero kann ich nur sagen: Niveau ist keine Hautcreme!!! Da fehlen mir echt die Worte.

@StefOsi
es sind doch immer die 10 gleichen, die mit gejammere, besserwisserei, ungutem Verhalten etc. auffallen. Ich fühle mich durch deren Verhalten gestört und ich bin sicher nicht alleine damit. Die, die zufrieden sind posten das nur nicht die ganze Zeit!

Bernd
Mitglied seit
15.12.2014

267 Beiträge

[/quote]
Die, die zufrieden sind posten das nur nicht die ganze Zeit![/quote]
Das große Schweigen der Mitarbeiter von Archion fällt allmächlich tatsächlich auf. Da gibt es nichts zu beschönigen.
Ich gehe aber mal davon aus, dass sie zur Zeit so beschäftigt sind, dass für das Forum einfach keine Zeit mehr bleibt.
Ein Lebenszeichen wäre aber trotzdem ganz schön...

Bernd

ReReBe
Mitglied seit
25.12.2014

9 Beiträge

[/quote]zum libero kann ich nur sagen: Niveau ist keine Hautcreme!!! Da fehlen mir echt die Worte.

@StefOsi
es sind doch immer die 10 gleichen, die mit gejammere, besserwisserei, ungutem Verhalten etc. auffallen. Ich fühle mich durch deren Verhalten gestört und ich bin sicher nicht alleine damit. Die, die zufrieden sind posten das nur nicht die ganze Zeit![/quote]

Niveau hat das, was Archion hier seit Monaten an Service abliefert, ganz gewiss nicht. Ich habe diesbezüglich schon im Dezember im Blog meine Einschätzung kundgetan, die sich leider danach mehr als bestätigt hat. Anspruch und Wirklichkeit klaffen hier nach wie vor in fast allen Belangen doch sehr krass auseinander. Ich bin nicht zufrieden und habe frustiert die Hoffnung aufgegeben, dass Archion in absehbarer Zeit seine großspurigen Ankündigungen auch nur ansatzweise erfüllen kann. Wer mag wissen, wieviele Zufriedene mit Archion es derzeit wirklich gibt. Ich jedenfalls gehöre nicht dazu und verstehe nicht, wie "man" (@ Bauch) die von vielen potentiellen Nutzern meist niveau- und gehaltvoller Weise geäußerte berechtigte Stellungnahmen als Gejammere, Besserwisserei und "Ungutes Verhalten" abtun und die Betreiber von Archion so in Schutz nehmen kann. Dass manchem zuweilen bei all dem Frust auch mal drastische und sarkastische Formulieren herrausrutschen sollte niemanden verwundern.

baukuthi
Mitglied seit
16.01.2015

650 Beiträge

Herr Müller-Baur ist Geschäftsführer, er hat hauptsächlich repräsentative Aufgaben, für alles Andere hat er Dienstleister die das Technische erledigen. Da wurde an die inhaltliche Forumsbetreuung wohl nicht gedacht.

Die "Pflege" der Kirchenbücher soll von den jeweiligen Archiven erledigt werden. Aber zumindest das Berliner ELAB kann das gar nicht leisten. Ein Mitarbeiter ist dort für alles in Bezug auf die KB-Fiches zuständig. Betreuung des Lesesaals bei Fragen, Beantwortung schriftlicher Anfragen, Betreuung der Digitalisate. Und eigentlich sollen ja noch weiter Mitarbeiter eingespart werden, da ja Archion die Arbeit im Lesesaal für Familienforscher überflüssig macht. Derzeit sind 2 der Uraltlesegeräte defekt und werden auch nicht mehr repariert.
Die bisher gefertigten Digitalisate müssen alle händisch nachbearbeitet und erst einmal nutzbar gemacht werden, da sie vom Dienstleister wohl nur als "Haufen unsortierter Scans" geliefert wurden. Dazu fehlt die Zeit. Von der Freigabe nach den jeweiligen Sperrfristen ganz zu schweigen.
Trotz jahrelanger Vorplanung zu Archion ist dieser Punkt der Kommunikation zwischen den Archiven und Archion wohl kaum beachtet worden.
Mir kommt es vor wie "wir schmeißen ein paar Bilder ins Internet und scheffeln dann ganz viel Geld". Das das Konzept nicht aufgeht sondern der (zahlende) Nutzer auch Qualität verlangt und noch weitere Ansprüche hat (ordentliche Downloads sind nicht erwünscht, man will ja keine Entreicherung seines Eigentums) hat man wohl nicht bedacht.
Das es auch zufriedene Nutzer gibt ist erfreulich. Dennoch kann das nicht darüber hinweg täuschen das die Erwartungen durch die großspurigen Ankündigungen in keinster Weise erfüllt werden. Und auch die Refinanzierung wird dadurch erst in sehr langer Zeit möglich sein. Wie viele zahlende Kunden gibt es denn?

bauch
Mitglied seit
05.01.2015

5 Beiträge

[quote=10775
Niveau hat das, was Archion hier seit Monaten an Service abliefert, ganz gewiss nicht. Ich habe diesbezüglich schon im Dezember im Blog meine Einschätzung kundgetan, die sich leider danach mehr als bestätigt hat. Anspruch und Wirklichkeit klaffen hier nach wie vor in fast allen Belangen doch sehr krass auseinander. Ich bin nicht zufrieden und habe frustiert die Hoffnung aufgegeben, dass Archion in absehbarer Zeit seine großspurigen Ankündigungen auch nur ansatzweise erfüllen kann. Wer mag wissen, wieviele Zufriedene mit Archion es derzeit wirklich gibt. Ich jedenfalls gehöre nicht dazu und verstehe nicht, wie "man" (@ Bauch) die von vielen potentiellen Nutzern meist niveau- und gehaltvoller Weise geäußerte berechtigte Stellungnahmen als Gejammere, Besserwisserei und "Ungutes Verhalten" abtun und die Betreiber von Archion so in Schutz nehmen kann. Dass manchem zuweilen bei all dem Frust auch mal drastische und sarkastische Formulieren herrausrutschen sollte niemanden verwundern.[/quote]

Niveau und Service passen nicht zusammen und Erwartungen sind eine höchstpersönliche Sache! Wenn die Leute schreiben "es wurden Erwartungen geweckt" ist das nur die eigene Interpretation von Aussagen, die man erhofft oder sich wünscht. Ebenso mit Ihrer Einschätzung von Anspruch und Wirklichkeit - alles höchstpersönliche Wünsche, Ängste, Sorgen etc. Was soll Archion für einen Service bieten, damit das Gejammere aufhört? Soll stündlich einer posten "Hey Volx, alles in Ordnung in der Ahnenforscherwelt?".
Sind die Leute dann glücklich? Muss auf jeden Vorschlag sofort ein - im Beamtendeutschland anscheinend gewünscht - ein Stempel mit "in Bearbeitung" drauf?

Oder der "Homo Oeconomicus", der am 20.3 einen Jahrespass gekauft hat - weil man die 10% Gewinn machen wollte - und dann jammert, dass so wenig Bücher online sind? Jeder konnte nachvollziehen, welche Bücher verfügbar sind und wie die Einspielungen von statten gehen. Hätte man halt 3-4 Monate gewartet, aber dann hätte man ja keine 10% Gewinn gemacht

Und Aussagen über den Germanwings Piloten rutschen vielleicht verbal, aber nicht schriftlich raus!

Fakt ist, dass sich hier einige überhaupt nicht bewusst sind, wie komplex ein derartiges Projekt überhaupt ist, denen ist überhaupt nicht klar, wie viel Rechenleistung das Einspielen in Anspruch nimmt. Wir reden hier nicht über ein paar Bücher sondern über gewaltige Datenmengen. Es muss ein Mittelweg gefunden werden zwischen Rechenleistung für User/Kunden und Einspielungen. Das macht Archion immer Moment mMn sehr gut. Hier kommen wir aber wieder zu den persönlichen Erwartungen von Menschen, die sind offensichtlich enttäuscht fühlen!

Fazit für mich - im Jahr 2015 leben wir in einer derartigen Wohlstandswelt und -oase, dass sich Menschen - unverkennbar - über nichts mehr freuen können oder zufrieden sind. Nein, es muss mehr, schneller, größer, besser, etc sein... Erwartungen