Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Tine49
Mitglied seit
25.12.2014

4 Beiträge

Ich forsche in der schlesischen Oberlausitz. Daher vermisse ich die angekündigten Kirchenbücher von der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Ist denn damit zu rechnen, dass diese auch online gestellt werden?

baukuthi
Mitglied seit
16.01.2015

458 Beiträge

Ein Mitarbeiter des ELAB sagt, es sei bereits alles von den Microfichen digitalisiert und abgeliefert, ein anderer sagt es wird erst digitalisiert, wenn genug Geld durch Archion rein gekommen ist.
Von offizieller Seite gab es ja bisher keinerlei Aussage zu irgend welchen Inhaltlichen Fragen. Nur der "Techniker" ist bemüht, Lösungen zu finden.

Martina

Tine49
Mitglied seit
25.12.2014

4 Beiträge

Ich möchte das Thema noch einmal aufgreifen. Ich vermisse nach wie vor Kirchenbücher der schlesischen Oberlausitz, insbesondere westlich der Neiße. Ich meine damit den Bereich Görlitz und Umgebung. Ist denn überhaupt damit zu rechnen, dass diese Kirchenbücher irgendwann einmal online gestellt werden.

Tine49
Mitglied seit
25.12.2014

4 Beiträge

Nach fast einem Jahr möchte ich das Thema erneut aufleben lassen. Ich vermisse nach wie vor die Kirchenbücher der schlesischen Oberlausitz, insbesondere den Bereich Görlitz und Umgebung. Gibt es denn inzwischen neue Erkenntnisse, wann diese Kirchenbücher ARCHION zur Verfügung gestellt werden.

heilema
Mitglied seit
21.10.2015

1 Beiträge

Ich fragte im Oktober 2015 beim ELAB nach den KB Senftenberg und erhielt die Auskunft, dass es leider noch mindestens 2 Jahre dauert, bis diese KB online nutzbar sein werden.

Thonetz
Mitglied seit
16.01.2015

9 Beiträge

Im letzten Newsletter waren Kirchenbücher des ELAB angekündigt, heute fehlen nach Metadaten nur noch 3. Wieder mal waren nur welche aus berlin dabei. Gibt es die Hoffnung, in nächster Zeit auch mal welche aus Brandenburg zu sehen?
Mein Suchgebiet ist der Spreewald und das Gebiet um Welzow. Speziell aus Burg im Spreewald weiß ich aus gesicherter Quelle, dass diese Kirchenbücher (vor dem Bau der Kirche im Kirchenbuch von Werben enthalten) seit der Neuanlage im Jahr 1640 vollständig erhalten sind.
Bei der (kostenlosen) Konkurrenz sind die Daten erst ab 1825 veröffentlicht, alles vorher ist daher mehr oder weniger Spekulation bzw. möglicherweise unsichere Überlieferung.
Bevor Kirchenbücher aus diesem Bereich veröffentlicht sind, lohnt es sich für mich daher nicht, irgendein Paket zu buchen, so gern ich es auch tun würde.
Es wäre ja schon mal ein Zeichen, die Metadaten einzustellen. Bis jetzt sieht es aus, als ob in dem Archiv nicht mehr vorhanden wäre, aber die noch fehlenden Kirchenbücher laut Aufstellung im Archiv sind viel mehr.

MfG Thomas

baukuthi
Mitglied seit
16.01.2015

458 Beiträge

Zitiert von: Thonetz
....im Kirchenbuch von Werben enthalten) seit der Neuanlage im Jahr 1640 vollständig erhalten sind.....
MfG Thomas

So sicher kann die Quelle nicht sein. Lt. Archivberichtheft ELAB sind die KB Werben ab 1642 vorhanden ab Fiche Nr. 12369. Hochgeladen wird derzeit Spandau so um Fiche Nr. 2518. Wenn es weiter in halbwegs geordneter Reihenfolge geht wird es noch dauern.

Die KB von Burg beginnen 1751 Fiche 11999. Das was kostenlos einsehbar ist sind Duplikate, die sind zum Teil fehlerhaft, unvollständig....

Martina

Thonetz
Mitglied seit
16.01.2015

9 Beiträge

Die Burger Kirche wurde erst 1751 geweiht, vorher waren die Burger Ereignisse im KB von Werben erfasst. Laut dem Buch von Alfred Roggan "Das Amtsdorf Burg und die Kaupenbesiedlung" sind aufgrund der KB die Vorgänge in diesem Bereich seit 1642 lückenlos nachvollziehbar.
MfG Thomas

baukuthi
Mitglied seit
16.01.2015

458 Beiträge

Ja sag/schrieb ich ja, ab 1642 und nicht 1640.

Martina

Thonetz
Mitglied seit
16.01.2015

9 Beiträge

Aber die Kirchenbücher sind vorhanden, und laut Verzeichnisse auf der Homepage des ELAB noch viel mehr, aber hier sind nicht einmal die Metadaten eingespielt, und wenn neue Kirchenbücher eingespielt werden, dann sind es immer noch welche nur von Berlin, diesen Fakt wollte ich kritisieren und mich nicht um ein oder 2 Jahre mehr oder weniger streiten.