Geschichte um der Geschichte willen

  • 1
ghahnen
Mitglied seit
16.01.2015

65 Beiträge

http://www.archion.de/p/e047415f46/

11. Frank Josef Enger?, ein den 2tne Aug abends in hiesigem
Wirthshaus angekommen …….. Schul- und …meister?
starb tags darauf .. früh zwischen 5 und 6 Uhr nach seinem
unter … Pappieren gefundenen eigenhändigen Schreiben
war er eines Lutherischen Geistlichen ……. Sohn,
ging? aber zur Catholischen Religion über. Seine Beerdi=
gung betreffend?, …. wurde er …… in der Stille,
aus folgenden Ursachen wieder der ……. Ge=
wohnheit? begraben.
1) weil nach M..gab der hochf. ……. Land……Con=
stitution ……. …………………… mußte.
2) weil bey der gegenwärtigen …………………………
………………Profession? zu vermuthen war.

user722
Mitglied seit
26.05.2016

1552 Beiträge

unvollständige Ergänzungen:

11. Franz Joseph Leger, ein den 2 ten Aug: abends in hiesigem
Wirthshaus angekommener vacirindter(*) Schul- und Sp(?_)chmeister
starb Tags darauf zu ⟨= in der⟩ früh zwischen 5 und 6 Uhr Nach seinem
unter dessen Pappieren gefundenen eigenhändigen Schreiben
war er eines Lutherischen Geistlichen im Hanauischen Sohn,
gieng aber zur Catholischen Religion über. Seine Beerdi=
gung betreffend, so wurde er den 5 ten(?) in der Stille,
aus folgenden Ursachen wieder ⟨=wider, entgegen⟩ die sonst eingeführte Ge=
wohnheit begraben.
1) weil nach Maasgab der hochf. _____ Landes= Con=
stitution pag. 600 es so geschehen mußte.
2) weil bey der gegenwärtigen Getreyd= Erndte keine
öffentl. Procession zu vermuthen war.

(*) https://de.wiktionary.org/wiki/vazieren

Franz_Ridler
Mitglied seit
03.04.2015

2320 Beiträge

Sprachmeister
brandenbg.

ghahnen
Mitglied seit
16.01.2015

65 Beiträge

Danke an beide. Ich fand es interessant zu erfahren, warum und welche Begründung man für die Beerdigung braucht.

  • 1