1750: Sohn eines 63j. Vaters?

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

1563 Beiträge

Mein Vorschlag:

1) Jobst Heinrich Wöbbeking, *1687, +1757, Hemmendorf
drei Heiraten 1712, 1718 und 1721
zuletzt mit Ilsa (Anna) Sophia Meyers, *1693, +1772, oo1721

2) Jobst Heinrich (Hennie/Hennig) Wöbbeking, *1711, +1771, Schmied in Osterwalde
zwei Heiraten mit:
Marie Elisabeth Brandt, *1717, +1757, oo1738
Marie Elisabeth Detmers, *1715, +1785 oo1760

Das wäre natürlich noch abzusichern (fehlende Geburten, Heiraten, Kinder, Taufpaten, evtl. Konfirmationen).

Ich denke die Namen Wöbbeking und Wöbbekind wurden hier synonym verwendet, ältere Form Wöbbeking, neuere Wöbbekind.

Ob die beiden verwandt sind, wäre auch noch abzuklären. Theoretisch könnte der jüngere Jobst Heinrich ein Sohn des Älteren sein. Dann wäre er etweder unehelich oder vor 1712 gab es eine weitere Ehe des Älteren. Die Geburt 1711 habe ich leider nicht in Hemmendorf gefunden.

Oder die beiden haben nichts miteinander zu tun und die Namensgleichheit/-ähnlichkeit ist rein zufällig.

Sie sehen, es gibt noch genügend zu forschen

adirk
Mitglied seit
04.02.2021

57 Beiträge

So, komme der Lösung langsam näher...
die Wöbbekings kommen aus dem südlich gelegenen Salzhemmendorf, für das auch ein Namensregister vorliegt...

http://www.archion.de/p/d3c1fa592d/

Die o.g. scheinen Cousins zu sein.
Des Rätsels Lösung findet sich vielleicht hier...

verstehe / entziffere es bloß nicht...

ganz oben...
29 7bris morgens gegen 5 Uhr ist Hanß Wöbbekinds ? Sohn...
geboren ? ? ... getauft und
Hennig Wöbbekind des ?? Bruder als ? ge-
nannt worden Joh. Henrich

http://www.archion.de/p/d3c1fa592d/

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

1563 Beiträge

Der zweite Link ist der Gleiche wie der Erste ...

Der erste Link würde zu dem Schmied aus Osterwalde passen. Der wurde ja teilweise auch Hennie oder Hennig genannt.

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

1563 Beiträge

Ok, habe die Stelle gefunden.

Jobst Heinrich (Hennig) der Jüngere (*1710): Vater Johann Heinrich, Großvater Hans
Jobst Heinrich der Ältere (*1688): Vater Hennig

Hennig und Hans sind Brüder, also ist der ältere Jobst Heinrich ein Onkel zweiten Grades des Jüngeren.

adirk
Mitglied seit
04.02.2021

57 Beiträge

Oje was hab ich denn da für Links erwischt...
hier ist der zugehörige zum obigen Text...

http://www.archion.de/p/0828a47b78/
für Lesehilfe wäre ich dankbar

adirk
Mitglied seit
04.02.2021

57 Beiträge

ganz oben...
29 7bris morgens gegen 5 Uhr ist Hanß Wöbbekinds ? Sohn...
geboren ? ? ... getauft und
Hennig Wöbbekind des ?? Bruder als ? ge-
nannt worden Joh. Henrich

Franz_Ridler
Mitglied seit
03.04.2015

1938 Beiträge

Den 29 7bris morgends gegen 5 Uhr ist Hanß Wöbbekind ein Söhn(lein)
gebohren worden, welches den 4ten 8bris getaufft und
Hennig Wöbbekind des Vatern Bruder als Gevattern ge-
nennet worden Joh. Henrich.

adirk
Mitglied seit
04.02.2021

57 Beiträge

Danke damit wäre der Fall gelöst und eggis Aufstellung bestätigt