Lesehilfe Trauung Barmstedt 1762

Schotti
Mitglied seit
04.12.2020

48 Beiträge

Hallo an die Experten,

kann mir bitte jemand bei dem Traueintrag Nr. 17 helfen.
Mich interessieren die Angaben nach der Ehefrau An. Dor. Arps.
http://www.archion.de/p/56bf1e84ba/

Vielen Dank im Voraus,

Michael

Hiroki
Mitglied seit
01.05.2018

185 Beiträge

Hallo,

"...An. Dor. Arps virg. Peyenwort frejt. nach 5. Trin. 16.Juli"
(Jungfer aus Peyenwort)

s. auch Heiratsregister
http://www.archion.de/p/ad30928154/

Gruß
Hilli

Hiroki
Mitglied seit
01.05.2018

185 Beiträge

Entschuldigung : Namensregister Trauungen

Schotti
Mitglied seit
04.12.2020

48 Beiträge

Danke dir für die schnelle Antwort.
Weißt Du zufällig wo Peyenwort liegt?

Gruß
Michael

Hiroki
Mitglied seit
01.05.2018

185 Beiträge

Nein, weiß ich leider nicht und ich konnte auch bei Schröder/Biernatzki in der Topographie v. Holstein u. Lauenburg nichts finden. Auch nichts in ähnlicher Schreibweise.

Hier ist der Eintrag des Bestattungsregisters.

http://www.archion.de/p/2a65903da6/

Demnach lebten die Eltern im Sülfelder Kirchspiel (Kreis Sormarn.

Es gibt eine Seite "Genealogie in Stormarn", vielleicht findet sich dort ein Hinweis.

Viel Erfolg beim Suchen

Hiroki
Mitglied seit
01.05.2018

185 Beiträge

Kreis Stormarn

Hiroki
Mitglied seit
01.05.2018

185 Beiträge

Könnte sein, das im Sterbeeintrag Itzstedt gemeint ist.

Hiroki
Mitglied seit
01.05.2018

185 Beiträge

Orte mit der Endung "wort" liegen oft an der Westküste, Eiderstedt zum Beispiel. Vielleicht kommt man da irgendwie über die Seite des "Nordfriisk Instituut" weiter.

Seaotter
Mitglied seit
02.07.2021

501 Beiträge

Ich habe Zweifel an dem Wort Peyenwort.
Das y sieht für mich eher wie ein g aus;
und warum schreibt der Pastor das P einmal so und
dann bei dem Namen Peters anders ? Das o in P..wort
könnte auch ein a sein mit Vergleich in anderen Wörtern ?
VG.

Hiroki
Mitglied seit
01.05.2018

185 Beiträge

vgl. Nr. 14, linke Seite unten "aus dem Plönschen"