Anna Margaretha FOCKELMANN

feuersbrunk
Mitglied seit
18.01.2015

1 Beiträge

Besitzt jemand gesicherte Daten mit Quelle über Anna Margaretha Fockelmann,vor allem Geburtsdatum, bei mir vorliegend geb. 02.07.1707? in Friedeberg, gest 12.10.1787 Schloß Stolber/Harz

Leibniziana2014
Mitglied seit
20.03.2015

543 Beiträge

War diese Person zufällig die Kammerfrau von Gräfin Sophie Eleonore zu Stolberg-Stolberg ? Die Kammerfrau der Mutter der Gräfin kam aus Ortenberg !

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

1421 Beiträge

Im Januar 1698 lässt der Leinenkramer Arnold Johann Fockelmann in Friedberg zwei Töchter taufen, Anna Maria und Anna Margretha. Das genaue Datum verschwindet leider im Falz, aber es war Ende des Monats:

http://www.archion.de/p/f3d731a7ee/

Bis 1711 folgen noch weitere Kinder, allerdings keine Anna Margaretha mehr. 1701 noch eine Justina Margaretha.

Siehe auch hier:

https://gedbas.genealogy.net/person/show/1201581991

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

1421 Beiträge

Diese Anna Margretha stirbt allerdings im Januar 1714.

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

1421 Beiträge

Gibt es bei der Hochzeit oder beim Tod Hinweise auf die Herkunft, den Namen des Vaters, das Alter?

Leibniziana2014
Mitglied seit
20.03.2015

543 Beiträge

Sind Sie sicher, daß diese Dame wirklich im Schloß Stolberg 1787 gestorben ist ?
Das wäre etwas ungewöhnlich - woher haben Sie diese Daten ??

Geschwind
Mitglied seit
27.09.2018

103 Beiträge

Laut einem GEDBAS-Eintrag (https://gedbas.de/person/show/1172435213) hat eine Anna Margaretha Fockelmann, gräflich Stolbergische Kammerjungfer, gebürtig (um?) 1702 in Friedberg, Hessen, am 26.11.1739 den Johann Wolfgang Krausser in Schwarza/Schmalkalden (also Sitz der Linie Stolberg-Schwarza, nicht das Hauptschloß in Stolberg/Südharz) geheiratet. Die haben dann angeblich 1742 einen Sohn Gottlieb Ludwig Heinrich Krausser gehabt, der am 3.5.1776 in Büdingen/Wetteraukreis geheiratet hat; zu der Zeit lebte die Anna Margaretha angeblich noch.

Die Kirchenbücher von Schwarza/Schmalkalden (im Thüringer Kirchenkreis Weimar - dies ist NICHT Rudolstadt-Schwarza) sind noch nicht bei archion, also können die Angaben aus Schwarza hier noch nicht überprüft werden. Die Heirat des Sohns (aber ohne Angaben zu seinen Eltern) ist hier: http://www.archion.de/p/97c87a8f1e/

Geschwind
Mitglied seit
27.09.2018

103 Beiträge

Zitiert von: Geschwind

Die Kirchenbücher von Schwarza/Schmalkalden (im Thüringer Kirchenkreis Weimar - dies ist NICHT Rudolstadt-Schwarza) sind noch nicht bei archion, also können die Angaben aus Schwarza hier noch nicht überprüft werden.

Ich habe mich hier leider vertan - Schwarza/Weimar ist noch ein anderes Schwarza. Die Kirchenbücher von Schwarza/Schmalkalden sind im LKA Magdeburg (nicht Eisenach), im Kirchenkreis Henneberger Land. Auch noch nicht hier bei archion.

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

1421 Beiträge

Eine Anna Margretha Fockelmann ist weder 1702 noch 1707 in Friedberg zu finden, wohl aber 1698 (+1714). Keine Ahnung woher diese Angaben bei Gedbas stammen, ohne Belege sind sie leider nicht viel wert.

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

1421 Beiträge

Wenn Anna Margaretha tatsächlich Kammerzofe bei Sophie Eleonore von Stolberg-Stolberg war, dann hat sie sich vermutlich im Schloss in der Stadt Stolberg am Harz aufgehalten. Es gibt auch ein Schloss Stolberg in Schwarza (Meiningen), wo eine Seitenlinie der Stolbergs ansässig war, aber das wäre dann eher nicht das Richtige.