Johann Heinrich Sonneborn

Schleuse
Mitglied seit
07.03.2019

1143 Beiträge

Guten Morgen,

ich antworte nur noch das eine mal. Weil Ahnenforschung nicht in der Mitte anfängt oder auf Worte die in Gedbas und Familysearch jemand geschrieben hat.
Das können nur Hinweise sein.

Man fängt bei sich an, dann die Eltern usw. Grundlage sind Geburtsurkunden und Dokumente der Standesämter. Dann Kirchenbücher.

Und auch im KB steht nicht immer zu 100% das Richtige!

Ich habe im KB Nordstrand 1852 keine Hochzeit gefunden nur Namen wie Paulsen, Brodersen, Jacobsen, Ebsen, Nielsen usw.

Und 1830 wurde nur Margarethas mit den Namen Mortensen, Heimbacher, Martensen, Thedsen, Mommsen geboren.

Gruß und viel Glück bei deinem Glauben das Richtige zu tun

Rainer

Hthoms
Mitglied seit
17.03.2021

18 Beiträge

Zitiert von: Schleuse
Guten Morgen,

ich antworte nur noch das eine mal. Weil Ahnenforschung nicht in der Mitte anfängt oder auf Worte die in Gedbas und Familysearch jemand geschrieben hat.
Das können nur Hinweise sein.

Man fängt bei sich an, dann die Eltern usw. Grundlage sind Geburtsurkunden und Dokumente der Standesämter. Dann Kirchenbücher.

Und auch im KB steht nicht immer zu 100% das Richtige!

Ich habe im KB Nordstrand 1852 keine Hochzeit gefunden nur Namen wie Paulsen, Brodersen, Jacobsen, Ebsen, Nielsen usw.

Und 1830 wurde nur Margarethas mit den Namen Mortensen, Heimbacher, Martensen, Thedsen, Mommsen geboren.

Gruß und viel Glück bei deinem Glauben das Richtige zu tun

Rainer

Vielen Dank für die Mühe.
Mir ist klar dass man normalerweise bei sich und den eigenen Eltern beginnt. Macht Sinn.
Dazu nochmal : Ich wurde als Säugling adoptiert.
Bis auf die original Abstammungsurkunde, in welcher der Name meiner biologischen Mutter steht (unverheiratet, KEIN Vater angegeben) habe ich GAR nichts gehabt.
Anfragen bei den Standesämtern waren erfolglos, da durch Adoption jegliches Recht auf Herausgabe von Familienbüchern erlischt. (keine offizielle Verwandtschaft mehr)
Es gibt keine lebenden Verwandten die ich fragen könnte.
Daher blieb mir nichts übrig, als das "Pferd von hinten auf zu zäumen".
Das war der Gru d warum mir der DNA Test geschenkt wurde. Im eventuell Glück zu haben und Verwandte zu finden, die mir aushelfen können meine eigenen Wurzeln zu finden.
Sicher sind Seiten wie myheritage & ancestry nur dazu geeignet einen Einstieg zu finden.
Und nochmal : Die Daten bis zu meinem UrUrgroßvater Carl August Sonneborn sind nachvollziehbar gesichert über das Archiv in Hamburg. Ich habe alle Dokumente gefunden und herunter geladen.
Die Orte sind dort vermerkt. Doch leider gibt es keine Angaben zu den Eltern von Carl August Sonneborn, nur zu seinen Nachkommen, sowie seiner Ehe und der Tatsache dass er Margarethe Tewes 1852 in Nordstrand geheiratet hat. Hier der Eintrag dazu aus einer privaten Sammlung der Familie Tewes:

Margarethe Tewes
• Geburt am 04.05.1830 in Nordstrand, , ,
• Ehe am 05.05.1852 in Nordstrand, , ,, 22 Jahre, mit Carl August Sonnenborn.
SONNEBORN, Carl "August" 1 •) Eltern: S. Johann Heinrich u. HEUSER,
Anna Wilhelmina (0840)
< ays Rensdorff (?); Korrektur des Nachnamens Sonnenbom ausdrücklich im Heiratsregister
des Kirchenbuchs röm.-kath. als Fußnoti erwähnt .>
Verbindung/Heirat: Heirat am 05.05.1852 auf Nordstrand Herrenhaus [Oratorium].,
Proklamation am 10.04.1852 auf Nordstrand Herrenhaus [Oratorium]

Diese Versuche ich zu bestätigen.
TEWES, Margarethe 2.) 3.) Eltern: T. Jacob Johannes u. BAUDEWIG, Margaretha (0866)
Geboren am 04.05.1830 auf Nordstrand. Getauft am 04.05.1830 auf Nordstrand Herrenhaus
[Oratorium]. Paten: Hugo Jansen Formesyn; Margaretha Gutbier verwitwete Baudewig

Patootie
Mitglied seit
28.12.2017

155 Beiträge

Zitiert von: Patootie
Zitiert von: Hthoms

Johann Heinrich Sonneborn, Nordstrand 1797
Anna Wilhelmina Heuser, Nordstrand 1803
Kinder :
1) Carl August Sonneborn, Nordstrand 1826
1852 Heirat mit
Margaretha Tewes, Nordstrand 1830, gestorben 1893 Hamburg
2) Carl Friedrich Sonneborn, Ort unbekannt 1831

Die Tewes scheinen katholisch gewesen zu sein, zumindest findet sich die Taufe der Margaretha 1830 im KB der katholischen Kirche Nordstrand (Kr. Husum):

https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:3Q9M-CS64-V9DH-L?i=46&cat=382121

Auf die Schnelle habe ich jetzt keine Sonneborn entdeckt auch nicht die Ehe von 1852, aber das Buch scheint auch lückenhaft zu sein.
Weitherin gab es auch noch eine Altkatholische Kirche in Nordstrand.

Beide Katholischen KBs sind bei Familysearch zu finden und kostenfrei einsehbar (eine Registrierung ist aber erforderlich). Da lohnt also mal ein Blick hinein, falls noch nicht geschehen.

https://www.familysearch.org/search/catalog/results?count=20&query=%2Bsubject_id%3A572080

Ich zitiere mich ja ungern selbst, aber wie bereits im alten Therad geschrieben, findet sich die Taufe der Margaretha Tewes 1830 in der Katholischen Kirche Nordstrand. Oben verlinkt der Eintrag auf das die Kirchenbuchseite des Digitalisats welches bei Family search einsehbar ist.
In diesem etwas unübersichtlichen Buch hab ich nun auch die Verlobung von 1852 entdeckt:

https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:3Q9M-CS64-V9DN-9?i=247&cat=382121

Verzeichnis der Verlobten
Nr.3 10 April 1852
Carl August Sonnenborg aus Rensdorff, Eltern Johann Heinrich Sonnenborg und Anna Wilhelmina geb Henser/Heuser
Braut Margaretha Tewes des Johann Jacob Tewes und dessen Ehefrau Margaretha geb. Baudewig

D.h. bitte in diesem KB weitersuchen, da finden sich bestimmt auch die genannten Kinder...

Herr Sonneborg kommt demnach aus Rensdorf (nehme an das östlich von HH ist gemeint)

VG und viel Erfolg!

(...muss jetzt zur Arbeit)

Hthoms
Mitglied seit
17.03.2021

18 Beiträge

Zitiert von: Patootie
Zitiert von: Patootie
Zitiert von: Hthoms

Johann Heinrich Sonneborn, Nordstrand 1797
Anna Wilhelmina Heuser, Nordstrand 1803
Kinder :
1) Carl August Sonneborn, Nordstrand 1826
1852 Heirat mit
Margaretha Tewes, Nordstrand 1830, gestorben 1893 Hamburg
2) Carl Friedrich Sonneborn, Ort unbekannt 1831

Die Tewes scheinen katholisch gewesen zu sein, zumindest findet sich die Taufe der Margaretha 1830 im KB der katholischen Kirche Nordstrand (Kr. Husum):

https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:3Q9M-CS64-V9DH-L?i=46&cat=382121

Auf die Schnelle habe ich jetzt keine Sonneborn entdeckt auch nicht die Ehe von 1852, aber das Buch scheint auch lückenhaft zu sein.
Weitherin gab es auch noch eine Altkatholische Kirche in Nordstrand.

Beide Katholischen KBs sind bei Familysearch zu finden und kostenfrei einsehbar (eine Registrierung ist aber erforderlich). Da lohnt also mal ein Blick hinein, falls noch nicht geschehen.

https://www.familysearch.org/search/catalog/results?count=20&query=%2Bsubject_id%3A572080

Ich zitiere mich ja ungern selbst, aber wie bereits im alten Therad geschrieben, findet sich die Taufe der Margaretha Tewes 1830 in der Katholischen Kirche Nordstrand. Oben verlinkt der Eintrag auf das die Kirchenbuchseite des Digitalisats welches bei Family search einsehbar ist.
In diesem etwas unübersichtlichen Buch hab ich nun auch die Verlobung von 1852 entdeckt:

https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:3Q9M-CS64-V9DN-9?i=247&cat=382121

Verzeichnis der Verlobten
Nr.3 10 April 1852
Carl August Sonnenborg aus Rensdorff, Eltern Johann Heinrich Sonnenborg und Anna Wilhelmina geb Henser/Heuser
Braut Margaretha Tewes des Johann Jacob Tewes und dessen Ehefrau Margaretha geb. Baudewig

D.h. bitte in diesem KB weitersuchen, da finden sich bestimmt auch die genannten Kinder...

Herr Sonneborg kommt demnach aus Rensdorf (nehme an das östlich von HH ist gemeint)

VG und viel Erfolg!

(...muss jetzt zur Arbeit)


VIELEN VIELEN DANK!! Ein Schreibfehler im Namen Sonneborn und ein Ort der mir tatsächlich noch nicht bekannt war da er in keiner der andern Urkunden auftaucht!

Ich bedanke mich ganz herzlich für die Mühe. Liebe Grüße aus Hamburg

Schleuse
Mitglied seit
07.03.2019

1143 Beiträge

Hallo,

ich wollte ja auch nur helfen, und das Deine Vorfahren Katholisch sind ist das möglich?
Dann kann in ARchion nichts sein.
Nur wenn gewechselt wurde.

Gruß Rainer

Schleuse
Mitglied seit
07.03.2019

1143 Beiträge

Hallo,

im WWW steht, jedes adoptierte Kind hat das Recht über Informationen seiner Herkunft.

Gruß Rainer

Hthoms
Mitglied seit
17.03.2021

18 Beiträge

Zitiert von: Schleuse
Hallo,

im WWW steht, jedes adoptierte Kind hat das Recht über Informationen seiner Herkunft.

Gruß Rainer

Ja und nein. Diese Unterlagen werden bei Adoption den Adoptiveltern übergeben.
Diese waren so freundlich sie schon vor Jahren zu vernichten (auf das kranke Warum und Weshalb möchte ich jetzt nicht eingehen)
MIR liegt nur die original Geburtsurkunde vor.
Mit dieser hatte ich mich letztes Jahr an das zuständige Standesamt gewandt.
Hier wurde ausgiebig die rechtliche Lage nachgeforscht mit dem Ergebnis, dass mit Adoption mein Veranschauftsverhältniss erloschen ist und ich KEINE Abschriften anfordern kann.
Dieses sei ausschließlich meiner leiblichen Mutter vorbehalten. Und da diese nicht mehr lebt....
Glaube mir, wenn ich die Unterlagen vom Standesamt hätte bekommen können, dann hätte mir das viel Zeit gespart...

Hthoms
Mitglied seit
17.03.2021

18 Beiträge

Zitiert von: Schleuse
Hallo,

ich wollte ja auch nur helfen, und das Deine Vorfahren Katholisch sind ist das möglich?
Dann kann in ARchion nichts sein.
Nur wenn gewechselt wurde.

Gruß Rainer

In den Urkunden der Nachkommen steht bei allen evangelisch. (bzw Luth.) LG

Patootie
Mitglied seit
28.12.2017

155 Beiträge

Zitiert von: Hthoms

Die Daten bis zu meinem UrUrgroßvater Carl August Sonneborn sind nachvollziehbar gesichert über das Archiv in Hamburg. Ich habe alle Dokumente gefunden und herunter geladen.
Die Orte sind dort vermerkt. Doch leider gibt es keine Angaben zu den Eltern von Carl August Sonneborn, nur zu seinen Nachkommen, sowie seiner Ehe und der Tatsache dass er Margarethe Tewes 1852 in Nordstrand geheiratet hat. Hier der Eintrag dazu aus einer privaten Sammlung der Familie Tewes:

Margarethe Tewes
• Geburt am 04.05.1830 in Nordstrand, , ,
• Ehe am 05.05.1852 in Nordstrand, , ,, 22 Jahre, mit Carl August Sonnenborn.
SONNEBORN, Carl "August" 1 •) Eltern: S. Johann Heinrich u. HEUSER,
Anna Wilhelmina (0840)
< ays Rensdorff (?); Korrektur des Nachnamens Sonnenbom ausdrücklich im Heiratsregister
des Kirchenbuchs röm.-kath. als Fußnoti erwähnt .>
Verbindung/Heirat: Heirat am 05.05.1852 auf Nordstrand Herrenhaus [Oratorium].,
Proklamation am 10.04.1852 auf Nordstrand Herrenhaus [Oratorium]

Diese Versuche ich zu bestätigen.
TEWES, Margarethe 2.) 3.) Eltern: T. Jacob Johannes u. BAUDEWIG, Margaretha (0866)
Geboren am 04.05.1830 auf Nordstrand. Getauft am 04.05.1830 auf Nordstrand Herrenhaus
[Oratorium]. Paten: Hugo Jansen Formesyn; Margaretha Gutbier verwitwete Baudewig

Hallo, der Hinweis zu Rensdorf und röm.- katholischen Kirche ist aber auch schon in den von Ihnen genannten Aufzeichnungen zu Fam Tewes zu finden (oben fett markiert).
Wie dem auch sei: konnte jetzt neben dem heute früh verlinkten Verlöbnis auch die Ehe (inkl oben beschriebene Namenskorrektur) und alle Taufen der Kinder im KB der röm. Katholischen Kirche Nordstrand finden:

Ehe Carl August Sonneborn + Margaretha Tewes
https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:3Q9M-CS64-V9D6-K?i=262&cat=382121
Taufe 25.8.1854 Margaretha Dorothea Wilhelmina:
https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:3Q9M-CS64-V9DJ-7?i=222&cat=382121
Taufe 4.11.1856 Margaretha Jacoba:
https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:3Q9M-CS64-V9DN-Z?i=223&cat=382121
Taufe 11.12.1858 Heinrich Jacob Johann:
https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:3Q9M-CS64-V9DN-6?i=225&cat=382121
Taufe 22.04.1861 Jacob Johann:
https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:3Q9M-CS64-V9DX-C?i=228&cat=382121
Taufe 25.7. 1862 Friederica Louise (Zwilling eines totgeborenen Sohnes):
https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:3Q9M-CS64-V9DF-L?i=229&cat=382121
Taufe 21.12.1863 Jacobus Jodocus:
https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:3Q9M-CS64-V9DX-D?i=231&cat=382121

Da ja auch Margarethe Tewes dort getauft ist, können Sie mit dem Buch zumindest deren Vorfahren erstmal weiterverfolgen.

Ob die Sonneborns generell auch katholisch waren? Kann sein, muss nicht sein. Im Eheintrag findet sich allerding kein Hinweis bzgl verschiedener Religionen der Brautleute. Muss aber nichts heißen. Haben Sie denn einen Anhaltspunkt welche Kirche in Altona für die Nachfahren zutreffend sein könnte?

Bzgl. Rensdorf gibt es mind. zwei Möglichkeiten. entweder Rensdorf bei Boizenburg.
Müsste man mal im Internet suchen ob es da noch KBs gibt bzw. Pfarrämter anfragen. Die Zuständigkeit ist mir noch nicht ganz klar - vermutlich Boizenburg. Siehe:
https://de.wikipedia.org/wiki/Nostorf
Während das Nachbardorf Nostorf zu Zweedorf eingepfarrt war.

Aber Boizenburg scheint auf einen ersten flüchtigen Blick seit der Reformation auch evang. lutherisch zu sein.

In den evangelischen KB von Boizenburg (hier bei Archion) hab ich aber 1826 keine Taufe eines Carl August Sonneborn gefunden. Weiß aber eben auch nicht ob Rensdorf überhaupt da mit abgedeckt wurde. (Taufzeugen aus Rensdorf konnte ich aber entdecken)

Eine Übersicht über evang. Mecklenburgische KBs findet sich hier:
ttps://www.archiv-nordkirche.de/files/landeskirchliches_archiv/Kirchenbuchuebersichten/Kirchenbuchuebersicht KK Mecklenburg.pdf

... oder evtl. auch Rensdorf in Posen? :
https://www.meyersgaz.org/place/20581012

Na dann noch viel Erfolg und Spaß an der Suche!

Schleuse
Mitglied seit
07.03.2019

1143 Beiträge

Guten MOrgen,

schön wenn ein Forum funktioniert.

Gruß Rainer