Kirchenbücher Dippoldiswalde

JSeemann
Mitglied seit
22.12.2014

1 Beiträge

Wann werden die restlichen Digitalisate der KB des Kreises Dippoldiswalde eingesttellt.

FJHueskens
Mitglied seit
31.03.2020

1 Beiträge

Zitiert von: JSeemann
Wann werden die restlichen Digitalisate der KB des Kreises Dippoldiswalde eingesttellt.

Das ist auch für mich interessant; insbesondere die Kirchenbücher von Rabenau, Sachsen.

Iridia
Mitglied seit
01.09.2016

2 Beiträge

Tja, 2 Monate später hat sich leider noch immer nichts geändert. Ich warte auch schon darauf...

Anna79
Mitglied seit
31.12.2014

39 Beiträge

Ich habe eben einen Beitrag von Februar 2021 gelesen, darin war von "noch 2-4 Monate" die Rede.
Dürfte demnach also bald soweit sein; schätze ergo zwischen Mai und September diesen Jahres. *hoff*

Baggers
Mitglied seit
26.02.2018

53 Beiträge

Hallo!

Ja darauf warte ich auch schon! Gottseidank läuft mein Abo noch bis Anfang nächsten Jahres......da sollte doch noch was drin sein!

Wäre natürlich super, wenn die Sachsenkirche die KB's nicht bei 1875 die Schotten dicht machen würde! Bei anderen geht das ja auch. Es verlangt ja keiner, daß der Datenschutz nicht angewendet wird, aber mir würden da 25 Jahre mehr schon helfen. Dann hätte ich ein paar "tote" Punkte weniger.

Aber wir Ahnenforscher haben ja einen langen Atem.....

Viele Grüße
Edith

Tonx
Mitglied seit
30.04.2018

254 Beiträge

Derzeit läuft Ilmenau / Thüringen, danach ist schon irgendetwas aus Bayern angekündigt und danach dann Anhalt.

Wenig wahrscheinlich, dass dann schon bald Dippoldiswalde kommt, eher 2022. Archion versucht offenbar, ein bisschen zu streuen und abzuwechseln, um Anwender für die neuen und die alten Bundesländer beide zu bedienen und auch Nord und Süd abzuwechseln. Aber gewartet und gehofft wird überall.

Gruß, Tonx

SiC
SiC
Mitglied seit
03.04.2015

115 Beiträge

Hallo,

also von Abwechslung kann m.E. langsam keine Rede mehr sein - Mitteldeutschland fehlt ja quasi fast komplett, während inzwischen sogar katholische KB aus westdeutschen Regionen eingestellt werden.
Ich verstehe wirklich nicht warum z.B. es seit Monaten (Jahren?) nicht möglich ist die KB von Dippoldiswalde L-Z einzustellen. Es kann doch keiner behaupten, dass die Qualität der KB A-K gut war und alle danach dann plötzlich komplett unbrauchbar...
Grundsätzlich suche ich in allen möglichen Regionen Deutschlands und bin über alle Inhalte dankbar - aber das ist schon auffällig: "Thüringen" geht häppchenweise, "Sachsen Anhalt" passiert gar nichts und Sachsen stockt seit...
Viele Grüße Sigrun

heinzi76
Mitglied seit
15.12.2014

2231 Beiträge

Hallo,
nochmals Archion kann nur das einstellen was die Landeskirchen auch liefern.
Wenn da nichts kommt geht auch nichts online, ist leider so.

Warum ist das so ?

Kann nicht für jede Landeskirche so richtig sein aber hauptsächlich Personalmangel, fehlende Gelder aber auch uralte Microfilme die man nicht mehr verwenden kann da die Qualität extrem schlecht ist.
Da haben viele in den letzen Jahren und Jahrezenten geschlafen, da sind viele Länder weit vor uns.

Sven

Schleuse
Mitglied seit
07.03.2019

1150 Beiträge

Hallo an Alle,

so wartet jeder auf seine KB die noch nicht online sind.
Was ist mit Schleusingen, ist doch wichtiger, oder?

Es könnte schon schneller gehen und vor allem Alle KB.

Da machen uns einige andere Länder was vor, aber wie immer Deutschland wird viel geredet aber wenig Ergebnis, siehe ...............das spare ich mir würde zu viel Zeit kosten,

Gruß und bleibt gesund.

Rainer

Tonx
Mitglied seit
30.04.2018

254 Beiträge

Hallo,

man sieht, wie die persönlichen Interessen den Blick für die Realitäten völlig verstellen können.

So kommt Thüringen nicht häppchenweise, sondern es kam gerade wochenlang der komplette Kirchenkreis mit Arnstadt und Ilmenau in einem reichlich konzentrierten Schwung, der andere Forscher schon wieder nervt.

Den größten prozentualen Rückstand hat Bremen (100 %, weil die nicht teilnehmen wollen).

Von der Menge her ist der größte verbliebene Bedarf in der Landeskirche Hannover, weil die nun mal die größte evangelische Landeskirche ist und bisher nur der mittlere geographische Bereich ohne Norden und Süden angeboten wird.

Und als Kontrast in Mitteldeutschland ist Berlin mit südlicher, östlicher und nördlicher Umgebung schon fast vollständig vorhanden, Dresden auch.

Übrigens profitiere ich davon, weil ich auch dort forsche.

Als das Projekt gestartet wurde, alle Namen und Daten zu lebenden und verstorbenen Pastoren seit der Reformation in Deutschland zu sammeln und ihre Lebensläufe zu veröffentlichen, ging man davon aus, dass das 200 Jahre dauern wird. Und in der Tat, seit dem Start sind bisher 100 Jahre und zwei Weltkriege, eine komplette DDR samt Gründung und Wiedervereinigung, abgebrannte Archive und zig weitere Katastrophen um und man ist mit der Hälfte des Projektes durch, rund 100 dicke Wälzer mit Listen und tausenden von Lebensläufen von Pastoren sind bisher erschienen. Die nächsten sind in Arbeit. Da sollten wir das Projekt "Kirchenbücher online" mal nicht so verbissen sehen.

Gruß, Tonx