Friedberg - Familie Sier

  • 1
sunnyblueskies
Mitglied seit
02.07.2017

183 Beiträge

Ich habe ein kleines Problem und weiss nicht so ganz was ich da am besten mache.

Anna Christina Sier, geb. 27 May 1692 in Friedberg, Stadtkirche, Taufregister 1583-1779, B. 305

Tochter des Engelhardt Sier, geb. 25 Maerz 1660, Friedberg, Stadtkirche,Taufregister 1583-1779, B. 253,
gestorben am 29 august 1717, Friedberg,
Stadtkirche, KB 1583-1779, B. 219

Engelhard ist seit 1683 mit Anna Christina verheiratet, Friedberg, Stadtkirche, KB 1583-1779, B. 94

Engelhards Vater ist nicht in Frage, Anna Christina's (seiner Frau) allerdings ist.
Ich habe die Information erst aus dem Friedberger Familienbuch genommen, ueberpruefe allerdings immer Namen und Daten in den Kirchbuechern wenn moeglich.

Im Friedberger Familienbuch wird Anna Christinas Nachname als "Will" angegeben, mit Daten, geb. 26 Oktober 1661 in Friedberg und gestorben am 22 Maerz 1740 in Friedberg. Wenn man die Namen/Daten allerdings in den Kirchenbuechern nachsieht ist der Name ihres Vaters nicht so ganz vollziehbar.

Im Heiratseintrag ist ihr Vater als Johann Jost angegeben. http://www.archion.de/p/8df19fc538/ rechte Seite, 3. Eintrag.

Der angebliche Geburtseintrag, da ist der Vater Jost Will, aber der name des Kindes nur Christina.
http://www.archion.de/p/8d8a551e25/ linke Seite unterer Teil

Der angebliche Beerdigungseintrag,
http://www.archion.de/p/53d91218b8/ im unteren Teil 22. Maerz.

Ich will nicht sagen dass wer immer das Familienbuch von Friedberg recherchiert und geschrieben hat einen Fehler gemacht hat. Vielleicht mach ich ja den Fehler und lese die Eintraege falsch.
Was macht man in so einem Fall?
Vielleicht koennt Ihr mir ja mal Eure Meinung geben was Ihr so denkt.

Franz_Ridler
Mitglied seit
03.04.2015

1515 Beiträge

Ich denke, das OFB Friedberg hat recht.
Folgendes spricht dafür:

Bei der Heirat 1683 ist zwar Jost (als Familienname) unterstrichen, die Unterstreichungen stammen allerdings aus viel späterer Zeit. Eine Familie Jost gab es in Friedberg erst ab 1736; dem Unterstreicher war der Name daher vielleicht geläufig, und er markierte diesen irrtümlich; er übersah dabei das folgende Wort in der Buchmitte (erkennbar ...illen), bei dem es sich um den Familiennamen handeln müsste.
Der Bearbeiterin des OFB lag mit Sicherheit das KB im Original vor, so dass der Name für sie vollständig lesbar gewesen sein müsste.

Bei der Taufe 1661 fehlt beim Vater zwar der Vorname Johann, doch war der als Zweitname so häufig, dass dem wenig Bedeutung zukommt.
Dafür stimmt der Beruf des Vaters (Bender) bei Taufe und Hochzeit der Christina überein.
Auch ist Jost Will bei ihrer Hochzeit bereits verstorben.

Zu beachten ist, dass bei der Taufe 1661 kein Taufname genannt wird, sondern nur die Patin. Man kann dann zwar davon ausgehen, dass das Kind den Namen der Patin trägt, sicher ist das aber nicht, ein zusätzliches Anna also möglich.

Angeblich enthält das Buch ja Konfirmandenregister 1583-1779;
die Zeit um 1675, wo Anna Christina Will erscheinen müsste, habe ich allerdings spontan nicht gefunden. Da könnte man ihren Namen absichern.

sunnyblueskies
Mitglied seit
02.07.2017

183 Beiträge

Vielen Dank Franz, Du hast Recht. Danke fuer Deine Einsicht.

  • 1