Wie heißt der Ort im ?Kinzigtal?

  • 1
MLinse
Mitglied seit
05.04.2019

64 Beiträge

http://www.archion.de/p/ffcb7a5147/

9. Novembers sind copuliert worden, Jerg Guethman, Sebastian Guethmans seligen nachgelaßnen ehlichen, von ...bach, Haußener ampts, im Kintzinger Thal, Würtembergischer Herrschaft .......

Vielen Dank im voraus!

KoenigAguar
Mitglied seit
05.03.2016

50 Beiträge

Ich versuchs mal mit "Rentbach, Haußawer Ampts" - allerdings kenn ich mich in der Gegend überhaupt nicht aus und kann keinen Tipp geben, wo das liegt/lag.

Die Herrschaft scheint mir auch eher Fürstenbergisch als Würtembergisch zu sein.

MLinse
Mitglied seit
05.04.2019

64 Beiträge

Zitiert von: KoenigAguar
Ich versuchs mal mit "Rentbach, Haußawer Ampts" - allerdings kenn ich mich in der Gegend überhaupt nicht aus und kann keinen Tipp geben, wo das liegt/lag.

Die Herrschaft scheint mir auch eher Fürstenbergisch als Würtembergisch zu sein.

Fürstenbergisch dürfte stimmen. Die Fürstenberg sind durch Erbschaft an das Kinzigtal gekommen (sagt zumindest Google). Rentbach kann ich hier nicht erkennen.

9. Novembers sind copuliert worden, Jerg Guethman, Sebastian Guethmans seligen nachgelaßnen ehlichen, von ...bach, Haußamer (oder Haußawer) ampts, im Kintzinger Thal, Fürstenbergischer Herrschaft .......

calimero
Mitglied seit
27.01.2015

7 Beiträge

Hallo,

das könnte Hausacher Amt heissen (Hausach im Kinzigtal). Hausach gehörte zum Fürstentum Fürstenberg

Grüße
Monika

MLinse
Mitglied seit
05.04.2019

64 Beiträge

Zitiert von: calimero
Hallo,

das könnte Hausacher Amt heissen (Hausach im Kinzigtal). Hausach gehörte zum Fürstentum Fürstenberg

Grüße
Monika

Hallo Monika, vielen Dank!

Hausascher Amt könnte ebenfalls passen. Aber wie heißt der Ort?

calimero
Mitglied seit
27.01.2015

7 Beiträge

Hallo,

Hausasch gibt es nicht, somit auch kein Hausascher Amt.

Den Ort kann ich nicht lesen - gehe doch mal alle Orte die zu Hausach gehörten durch - vielleicht ist das richtige dabei.

Grüße

MLinse
Mitglied seit
05.04.2019

64 Beiträge

Hallo Monika,

natürlich Hausach und nicht Hausasch (es lebe die Rechtschreibung)
und nochmal danke beim suchen helfen.
Ich kann den Ort leider auch nicht lesen.

VG
Matthias

maxnbg
Mitglied seit
17.12.2014

148 Beiträge

Ich lese so etwas wie Nentbach, Hausawer/Hausamer Ampts im Kinßinger Thal, Fürstenbergischer Herrschaft.
Im Kinzigtal gibt es nur das Hausacher Amt, das passen könnte, und die Orte Unter- und Oberentersbach.

kari
Mitglied seit
27.04.2020

8 Beiträge

Hallo,

ich denke der erste Buchstabe ist ein N
siehe das N bei Nufringen http://www.archion.de/p/d6a4409fef/

Das Amt Hausach bestand aus der Einbacher Talschaft und Hausach, das innerhalb der Talschaft lag. Das Amt Hausach ist zwar komplett katholisch, aber Gutmann ist ein alter Name in der Talschaft.

Es gibt im Neuenbachtal den Gutmannshof http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=4-468003-1

(liegt fast in der Mitte - bzw. im rechten unteren Viertel)

die Besitzer:
ca. 1605 Erhart Gutmann
1630 Johannes Gutmann
1658 Sebastian Gutmann / Eva Kaiserin (könnte der Bruder von Georg sein)

Quellen:
https://www.bo.de/lokales/kinzigtal/stattlicher-hof-mit-eigener-muehle-in-hausach

https://www.hausach-chronik-online.de/p/der-gutmannshof-im-unteren-neuenbach

Gruß Ria

heinzi76
Mitglied seit
15.12.2014

1814 Beiträge

Hallo,
den Familienname gibt es ja oft in der Gegend.

N...bach könnte stimmen, somit wären nicht so viel Orte in Frage kommen.

Das Kinzigtal war katholisch aber auch zeitweise kurz evangelisch durch diverse Schenkungen.
Als Gemeinde dürfte da eigentlich nur Hausach in Betracht kommen, diese beginnen aber erst später um 1656.

Bei den Mormonen gibt es ein Index da gibt es auch einen Sebastian als Vater.

So wird man wohl nicht mehr so Recht weiterkommen.

Sven

  • 1