KB Großzerlang + Zabelsdorf

  • 1
pitudiver
Mitglied seit
17.12.2014

8 Beiträge

Hallo,

bei Brandenburg geht es ja schleppend mit den Kirchenbüchern voran. Gab es mal eine Aussage, wann der nächste Schwung kommt? Mich interessieren die oberen beiden Orte, wobei die Zabelsdorfer KB z. T. in einem sehr schlechten Zustand sind.
Vielen Dank,
@rne

baukuthi
Mitglied seit
16.01.2015

522 Beiträge

Hallo,

Aussagen wann was kommt gibt es hier nicht.In größeren Abständen gibt es einen Newsletter, dessen Ankündigungen aber auch öfter nicht stimmen.

Zabelsdorf wäre Heft 79 Templin, Groß Zerlang ist Heft 94 Wittstock. Wobei das auch nur bis 1908 online gehen wird da die anderen KB noch bis in die Sperrzeit reichen.

Wir waren jetzt bei Heft 72. Bei ca. 2 Kirchenkreisen je halbes Jahr.....

pitudiver
Mitglied seit
17.12.2014

8 Beiträge

Hallo baukuthi,
danke für die schnelle Info!
Was heißt denn Heft 79 etc.? Wo finde ich denn diese Angaben?
@rne

baukuthi
Mitglied seit
16.01.2015

522 Beiträge

Es handelt sich um die Archivberichthefte des ELAB Berlin. Darin sind jeweils alle Signaturen der Microfiche genannt. Je Kirchenkreis ein Heft, darin dann die zum jeweiligen Kirchenkreis gehörenden Orte mit ihren Kirchenbüchern und den Verfilmungssignaturen.

Die Grundlage für Archion sind diese Microfiche. Und bisher ging es in der Reihenfolge der Hefte.

Die Hefte konnte man im ELAB erwerben. Keine Ahnung ob es heute noch geht. Sie sind ja schon alt. Aber etwas neues gibt es nicht. Das letzte Heft 114 Görlitz kam 2009 raus.

prpeters
Mitglied seit
09.01.2015

45 Beiträge

Hallo,

aber selbst wenn die Bücher des entsprechenden Heftes an der Reihe sind, bedeutet das noch lange nicht, dass auch alles online gestellt wird.

z.B.:
von den Büchern der Kirchengemeinde Wiesenau (in Heft Nr. 36) sind nur einige Fragmente online, die aber nicht wirklich hilfreich sind. Erhaltene Kirchenbücher gibt es seit 1806, aber davon ist nichts online.

Paul-Reinhard

baukuthi
Mitglied seit
16.01.2015

522 Beiträge

Zitiert von: prpeters
Hallo,

aber selbst wenn die Bücher des entsprechenden Heftes an der Reihe sind, bedeutet das noch lange nicht, dass auch alles online gestellt wird.

z.B.:
von den Büchern der Kirchengemeinde Wiesenau (in Heft Nr. 36) sind nur einige Fragmente online, die aber nicht wirklich hilfreich sind. Erhaltene Kirchenbücher gibt es seit 1806, aber davon ist nichts online.

Paul-Reinhard

Stimmt. Aber in den Fällen liegen oft Scanfehler o.ä. vor, da sollte man direkt im ELAB nachfragen. Die werden dann nachgereicht.
Und Bücher die irgend wo bis in die Sperrzeit reichen werden nicht händisch aussortiert um den bereits freien Teil zugänglich zu machen. Die bleiben komplett gesperrt. Gerade bei kleinen Orten ein sehr großes Problem. z.B. Wiesenau 1893-1963 Gesamtkirchenbuch.
Wir Nutzer im ELAB hatten uns damals gerade von der Digitalisierung versprochen das man dann endlich an die nicht zugänglichen KB kommt, da man natürlich Microfiche nicht auseinander schneiden kann, einzeln gescannte Seiten aber sehr wohl seitenweise freigeben kann.....

  • 1