Unglücksfall in Schnaitheim!

  • 1
Harden
Mitglied seit
04.01.2015

24 Beiträge

In 2 Wochen ist Sommerpause, vielleicht läßt sich mit Eurer Hilfe vorher noch der Todesfall des Johann Georg Hof (+ am 07.08.1791 = Nr. 24) aufklären.

http://www.archion.de/p/8463120329/

Ich lese: " ? einen unglücklichen Fall die Scheuer herunter, bricht er ein ?? , u. eine Stange mit ihm gebrochen. ??? abgebrochen worden, worauf er noch 43 Stunden gelebt".

Danke allen
Harden.

msiegle
Mitglied seit
10.01.2015

233 Beiträge

Ich lese da wie folgt:

Den einen unglücklichen Fall die
Scheuer herunter, woselbst er ein
Witschen (?) holen wollte, u. eine Stange
mit ihm gebrochen. Wodurch nach dem
Urtheil des Hn physici (?) Dr Brodtbek
das Rikenmark abgebrochen worden,
worauf er noch 43 Stunden gelebt.

Gruß,
Michael

Harden
Mitglied seit
04.01.2015

24 Beiträge

Ich kann nur staunen!
Danke Michael, Gruß Harden.

Eva64
Mitglied seit
04.01.2015

144 Beiträge

Ich würde beim "Witschen" eher Leiterlen lesen.

Gruß
Eva

Harden
Mitglied seit
04.01.2015

24 Beiträge

Das paßt mindestens genauso gut! Und da wüßte man wenigstens, was es ist und zur Scheuer paßt es auch. Habe festgestellt, man muß oft 10, 20 mal den Text studieren und plötzlich macht es "klick"!
Danke, Harden.

Eva64
Mitglied seit
04.01.2015

144 Beiträge

Oh ja, ganz oft lesen, Buchstaben vergleichen, nochmal lesen, versuchen Sinn zu erfassen und Sinn im Text herzustellen. Irgendwann kann man dann recht flüssig lesen
Grüße
Eva

  • 1