Dettingen unter Teck, frühe Kirchenbücher

  • 1
msiegle
Mitglied seit
10.01.2015

381 Beiträge

Hallo liebe Mitforscher,

ich bin auf der Suche nach Einträgen aus Dettingen unter Teck (Dekanat Kirchheim unter Teck) aus der Zeit vor 1650.
Leider fand ich in der Kirchenbuchdatenbank des Landeskirchlichen Archivs Stuttgart beim Eintrag zu Dettingen folgende frustrierende Bemerkung:
"Frühe Kirchenbücher wurden am 20.04.1945 vernichtet."

Aber existiert wohl:
a.) Verkartung: Familienkartei von Helmuth Maier in der Landeskirchlichen Zentralbibliothek (NGA 14)
b.) "Beiträge und Register zur Familienkartei Dettingen unter Teck", von Gebhart Werner, Esslingen 1994 (Standorte u.a.: Stuttgart Württembergische Landesbibliothek 44/80582, 44/8439; und:
Stuttgart Landeskirchliche Zentralbibliothek NGA/14)

Leider komme ich in absehbarer Zeit nicht nach Stuttgart.
Hat einer von Euch/Ihnen zufällig eines oder beides dieser Werke in direktem Zugriff?
Über eine kurze Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.

Gruß,
Michael

heinzi76
Mitglied seit
15.12.2014

1748 Beiträge

Hallo,
eventuell eine Fernleihe möglich:

https://www.worldcat.org/title/beitrage-und-register-zur-familienkartei-dettingen-unter-teck/oclc/722748002

Sven

Forscher57
Mitglied seit
10.01.2015

178 Beiträge

Hallo,

es gibt die Familienkartei Dettingen/Teck und Ergänzungen – Stand 03.02.2014
Erstellt von Angela Heilemann

Zu bekommen unter:

https://www.ancestry24.de/de/netzfundstuecke/familienkarteien/send/30-familienkarteien/1212-familienkartei-dettingen-03-02-2014

--

msiegle
Mitglied seit
10.01.2015

381 Beiträge

Hallo,
vielen Dank für den Link. Ich kannte diese Quelle noch nicht.
Leider hilft es mir bei meiner jetzigen Suche nicht weiter, aber ich merke mir das gut für meinen evtl. nächsten "Fall" in Dettingen.
Vielleicht ist es ja aber auch für einen anderen MItforscher eine interessante Quelle...
Gruß,
Michael

PeterKuch
Mitglied seit
09.04.2018

2 Beiträge

Hallo msiegle,

Die alten Kirchenbücher in Dettingen unter Teck (früher Dettingen/Schloßberg) sind 1945 verbrannt und unwiederbringlich verloren. Es gibt z. Teil aber Sekundärquellen, z. B. benachbarte Gemeinden und teilweise erforschte Familien (siehe Datei von Frau Heilemann). Ich stamme aus der Gegend um Dettingen und habe teilweise auch dort geforscht.

Kannst du genaue Daten geben, wen Du suchst. Vielleicht kann ich Dir helfen.

Lg Peter

msiegle
Mitglied seit
10.01.2015

381 Beiträge

Hallo Peter,
danke für Deine Antwort.
Ich suche nach der Geburt bzw. Taufe bzw. und Vorfahren von Catharina Boch, Tochter des Jerg Boch. Catharina heiratet 08.05.1666 in Weilheim an der Teck, müsste also vor 1648/1645 oder früher geboren sein.

Ihre Heirat siehe hier:
http://www.archion.de/p/5784f019a6/
"Annus 1666 ... den 8. May - Jerg Holzapfel, Jerg Holzapfels s. gewesenen Bürgers alhir nachgelassenenr ehelicher Sohn, u Catharina, Jerg Bochen, Bürgers und Schreiners zue Dettingen eheliche Tochter geehet. Frühen Beyschläfer."

Gruß,
Michael

PeterKuch
Mitglied seit
09.04.2018

2 Beiträge

Hallo Michael,
In Weilheim/Teck gibt es ein Seelregister von 1706. Dort ist auch Jerg Holzapfel mit Familie enthalten (siehe Archion Seelregister WH Bild 99 Seite 178 Jerg Holzapfel) Dort werden auch Angaben über das Ehepaar, Eltern, Kinder und teilweise den Lebensweg angegeben. Danach ist
Catharina Boch am 11.03.1712 gestorben, at 69 Jahr 17 Wochen 2 Tage, also geboren wohl 1642 Vater: Jerg BOCH, Schreiner in Dettingen, gestorben 1669, Mutter: Elisabetha, verstorben.
Im Heimatbuch Nürtingen von Hans Schwenkel hat Landrat Maier alle Familien des Altkreises Nürtingen erfasst. Damals waren die KB Dettingen noch einsehbar. Es wurden Familien um 1571, um 1650, um 1808 und Einwanderungen 1652 – 1808 anhand des Ehebuchs erfasst. Danach gab es keine Familie Boch. Das heißt, dass kein Eheeintrag in Dettingen erfolgte oder aber vor 1652 war, da erst damals die Ehebücher begannen. Die Taufbücher begannen 1571. Es handelt sich auch um keinen üblichen Namen in Dettingen oder Umgebung.
In der Familienkartei Dettingen von Angela Heilemann findet sich der Eintrag von
Hans Jerg Boch, (Sohn des Hans Jerg BOCH, Schreiner und Weingartknecht in Dettingen/Teck)* um 1685 Dettingen/Teck ? oo 25.01.1707 Markgröningen mit Anna Margaretha HAMM, T.d. +Jacob H., Krämer in Großsachsenheim (Ortsfremde in Baden-Württembergischen KB, Band 1, Markgröningen, S. 60). Dabei könnte es sich um den jüngeren Bruder der Catharina handeln.
Mehr weiß ich im Moment auch nicht. Ich hoffe ich konnte etwas helfen. Bei weiteren Fragen bin ich auch unter meiner E-Mail-Adresse kuch@web.de">pkuch@web.de erreichbar.
Mit genealogischen Grüßen
Peter Kuch

msiegle
Mitglied seit
10.01.2015

381 Beiträge

Hallo Peter,
danke für den Hinweis. Zu dieser Familie hatte ich gar nicht im Seelenregister (Weilheim 1706) gesucht weil ich nie damit gerechnet hätte dass dort die Familie (noch) geführt wird...
Da stehen viele interessante Infos drin, neben der mir bisher nicht bekannten "Mutterangabe" u.a. auch die Tatsache, dass Catharina mit ihrem Mann Jerg zwei Jahre in "Baÿerland" war (ein solcher temporärer Weg- und Wiederherzug ist mir für diese Jahre noch nicht begegnet)...
Danke nochmal.

Gruß,
Michael

  • 1