Lückenschluß der Landeskirchliches Archiv Stuttgart

heinzi76
Mitglied seit
15.12.2014

1301 Beiträge

Sehr geehrtes Archion Team,
in 2016 wurde offiziell verkündet das alle Kirchenbücher Landeskirchliches Archiv Stuttgart bis Ende 2016 alle bei Archion einsehbar sind.
Es wurden alle Kirchenbücher alle Gemeinden die noch vorhanden sind bis 1875 und alle Familienregister komplett im August 2016 übergeben.

Trotzt Ankündigung durch Archion selber und mehrfachen nachfragen diverser Benutzer sind diese bis heut den 12.11.2017 leider oft nach mit diversen Lücken oder noch gar nicht online.

Dadurch ist es oft nicht möglich weiter such forschen, oder wenn ganze Gemeinden fehlen keinerlei Forschung möglich.

Warum werden diese Lücken seit fast einen Jahr nicht geschlossen ?
Warum werden Landeskirchen so unterschiedlich behandelt ?

Ich kann diese so nicht Nachvollziehen warum man so unterschiedlich verfährt.

Ich hoffe das diese nun bis ende 2017 alle verfügbar sein werden.

Ich schrieb nicht nur für mich, sondern auch viele andere Nutzer darauf warten.

Bitte eine Rückantwort eines Mitarbeiters von Archion.

Danke

Sven

Eva64
Mitglied seit
04.01.2015

142 Beiträge

Ich möchte mich der Anfrage anschließen und hoffe doch, dass hier mal jemand reagiert. Den Service finde ich nicht gut vom LKA Stuttgart. Von Karlsruhe kommen wenigstens Informationen, aber von Stuttgart hört und sieht man praktisch nichts.

Dafür dass alles bis Ende 2016 eingespielt sein sollte, finde ich in fast allen Dekanaten immer noch große Lücken. Mir fehlt speziell das Dekanat Ditzingen. Wäre es wenigstens mal möglich eine Information zu bekommen, weshalb die Bücher noch nicht eingespielt wurden?!

Grüße
Eva

sutter
Archion-Mitarbeiter
Mitglied seit
17.08.2015

271 Beiträge

Hallo zusammen,
vielen Dank für Ihre Nachfragen. Wir haben unser Importziel, die Kirchenbücher der Evangelischen Landeskirche in Württemberg bis zum Sperrjahr 1875 komplett online zu stellen, leider nicht erreicht. Dies hat verschiedene Gründe, deren Ursachen wir gemeinsam mit dem Landeskirchlichen Archiv Stuttgart nachgegangen sind und noch immer nachgehen. Wir arbeiten daran, Ihnen schnellstmöglich die Kirchenbücher bis zum Sperrjahr 1875 präsentieren zu können und bitten Sie um noch etwas Geduld.

jkorn
Mitglied seit
09.01.2015

29 Beiträge

Hallo zusammen,

der Informationsgehalt der Antwort von Archion geht leider gegen Null. Dass das Ziel verfehlt wurde, ist ja unmittelbar über die Lücken in der Liste der verfügbaren Kirchenbücher ersichtlich. Dass man Ursachen sucht ist selbstverständlich. Und was heisst in diesem Zusammenhang "schnellstmöglich". Diese Angabe ist doch sehr relativ. Heisst das in Monatsfrist, Jahresfrist oder vielleicht noch später ?

Ich bitte Archion herzlich, auch einmal die Kundenperspektive einzunehmen. Umgekehrt darf Archion erwarten, dass zahlende Kunden auch Verständnis für begründbare Verzögerungen aufbringen. Die "Online-Stellung" von Kirchenbüchern ist sicher nicht einfach und sicher auch nicht billig.

Es wäre einfach hilfreich, wenn den Kunden einmal dargestellt würde, wie der Prozess der Onlinestellung abläuft, welche Aufwände und Kosten damit verbunden sind. Das würde das Verständnis für Verzögerungen nämlich verbessern.

Weiter wäre es hilfreich, den Masterplan, also die ungefähren Termine für Onlinestellungen, zu veröffentlichen. Archion soll damit nicht auf Termine festgenagelt werden, aber wir Kunden erhalten einfach ein besseres Gefühl, wann was voraussichtlich kommen wird. Eine Angabe zu den nächsten Onlinestellungen (z.B. Landeskirchliches Archiv Bayern) ohne weitere Spezifikation ist doch schlicht wertlos.

Viele Grüße
Jürgen Korn

ChrSchmid
Mitglied seit
17.12.2014

88 Beiträge

Hallo liebe Archion-Benutzer,

man kann es einfach nicht mehr glauben, dass die Kirchenbücher bis zum
sog. Sperrjahr angeblich zurückgehalten werden. Die bislang angegebenen
Begründungen sind hohl angesichts der vielen zurückgehaltenen Familienregister
ab 1808 und der Familienregister zu einigen Orten, die auch Einträge
z.B. aus dem Jahr 1977 und noch etwas früher enthalten. Beispiele nachzusehen in http://www.archion.de/p/c50e16b28c/ oder
http://www.archion.de/p/2f76b1448d/ oder
http://www.archion.de/p/4e8408cf89/

Chr. Schmid

sutter
Archion-Mitarbeiter
Mitglied seit
17.08.2015

271 Beiträge

Hallo ChrSchmid,
vielen Dank für die Hinweise. Wir werden diese Bücher inhaltlich überprüfen.

ChrSchmid
Mitglied seit
17.12.2014

88 Beiträge

Hallo Archion-Mitarbeiterin Sutter,

es ist schon ziemlich unfair, dass Sie gerade die von mir gemeldeten
Kirchenbücher postwendend gesperrt haben, mit denen ich gerade
arbeite. Ich kann meine Arbeiten nun nicht mehr fortsetzen. Deswegen
werde ich auch mein Jahresabo nicht mehr verlängern. Ein
Beschwerdebrief an Frau Dr. Stüber ist bereits unterwegs.

Chr. Schmid

lobster58
Mitglied seit
10.07.2015

57 Beiträge

@ChrSchmid
kommt davon wenn man so vor"laut" ist, haben Sie eine andere Reaktion erwartet? Etwa dass Bücher die versehentlich online sind und gemeldet werden nicht gesperrt werden?

ChrSchmid
Mitglied seit
17.12.2014

88 Beiträge

Hallo Lobter58,
eine solche kundenfeindliche Hinterhältigkeit hatte ich nicht erwartet.
Es war ursprünglich als Test gedacht um festzustellen, ob in dieser Sache
man heute bereit ist, in einen kundenfreundlichen Dialog einzutreten.

Chr. Schmid

sutter
Archion-Mitarbeiter
Mitglied seit
17.08.2015

271 Beiträge

Hallo ChrSchmid,
Kirchenbücher sind personenbezogene Unterlagen für die Sperrfristen gelten. Wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, die geltenden Schutzfristen einzuhalten. Die Einhaltung dieser Fristen steht in keinem Zusammenhang mit Kundenfreundlichkeit und bedarf daher auch keinerlei Diskussion. Bei Archion sind mittlerweile mehr als 70 000 Tausend Kirchenbücher online. Wir orientieren uns bei der Onlinestellung der Kirchenbuchdigitalisate nach den Laufzeiten, die wir durch die Archive übermittelt bekommen. Eine Überprüfung der Inhalte/ Einzelseiten kann nicht stattfinden. Sollten wir feststellen, dass Daten online sind, die noch unter Schutzfristen stehen, sind wir dazu verpflichtet diese unverzüglich zu sperren. Sollten Sie Daten finden, die noch unter Schutzfrist stehen, bitten wir Sie darum, uns dies zu melden.

Diskussionswürdig ist der Umgangston, der in diesem Thread eingeschlagen worden ist. Das Archion-Forum ist ein Ort, an dem sich die Forschenden treffen, um sich über genealogische Themen zu unterhalten und einander bei der Forschung zu helfen, indem Erfahrungen und Tipps ausgetauscht werden. Um sicherzustellen, dass sich jeder im Archion-Forum wohlfühlt, bitten wir Sie unsere Diskussionsrichtlinien einzuhalten. Virtuelle Anonymität sollte nicht zu virtueller Aggressivität verleiten. Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für die Forennutzung. Nachzulesen hier: https://www.archion.de/de/hilfe/forum-richtlinien/