Egestorf, Barsinghausen

  • 1
Begonia
Mitglied seit
23.03.2015

31 Beiträge

Hallo,
die Taufen in Egestorf im 19. Jh. stehen im KB Barsinghausen. Dazu zwei Fragen.

1. Heißt das, dass Egestorf damals keine eigene Pfarrei war?
2. Kann man davon ausgehen, dass die Taufen in St. Stephanus in Egestorf stattfanden? Die Kirche stammt ja aus dem 17. Jh.

Schöne Grüße,
Begonia

vnagel2004
Mitglied seit
18.12.2014

1453 Beiträge

Hallo Begonia,

für solche Fragen einfach mal googlen.

Dann hättest Du sehr schnell finden können, daß Egestorf im Kirchenkreis Winsen (Lüneburger Heide) mit der St. Stephanus Kirche mit Egestorf im Kirchenkreis Ronnenberg und seiner Christus Kirche, nichts aber auch gar nichts zu tun hat.

Dann findet man z.B. auch sehr schnell Zitat:
"...Seit 1848 besitzt Egestorf einen eigenen kirchlichen Friedhof, der im Ort in der Stoppstrasse liegt. Zuvor wurden die Verstorbenen in Barsinghausen auf dem Kirchhof bei der Klosterkirche beerdigt...."

VG, Vera

Begonia
Mitglied seit
23.03.2015

31 Beiträge

Hallo Vera,

googeln oder Wikipedia hilft nicht, wenn man nicht merkt, dass es zwei Orte namens Egestorf gibt.

Danke,
Begonia

Begonia
Mitglied seit
23.03.2015

31 Beiträge

Hallo,

noch eine Nachfrage: Weiß man, wo die Egestorfer Kinder getauft wurden? Ich sehe nur als Geburtsort Egestorf, der Taufort ist nicht angegeben.
Die Geschichte der Kirchengemeinde findet man übrigens hier: http://www.800jahre-egestorf-deister.de/einrichtungen/christus-kirchengemeinde
Demnach gab es vor 1912 keine Kapelle oder Kirche in E., und die Taufen fanden in Barsinghausen statt?

Grüße,
Begonia

Begonia
Mitglied seit
23.03.2015

31 Beiträge

Muss meine Nachfrage korrigieren: Eine Kapelle gab es ab 1848 in Egestorf - aber weiß man, ob da getauft wurde?

  • 1