Hexenverbrunnung Tochtermann Reutlingen

christophpilsel
Mitglied seit
12.11.2020

211 Beiträge

Also das habe ich bisher Erfasst:

1. Bihler, Anna Margaretha
* 19.10.1694

o-o Ferdinand Philipp

1. Ahnenreihe

2. Bihler, Johann Georg
* Reutlingen 30.10.1654

oo Reutlingen 26.01.1681 Margaretha Tochtermann
3. Tochtermann, Margaretha
* Reutlingen 23.03.1662

oo Reutlingen 26.01.1681 Johann Bihler

2. Ahnenreihe

4. Bihler, Martin, Metzger
* Reutlingen 07.02.1614

Beruf: Metzger, Reutlingen

oo Reutlingen 09.08.1647 Anna Fietz
5. Fietz, Anna
* Reutlingen 26.09.1621

oo Reutlingen 09.08.1647 Martin Bihler
6. Tochtermann, Johann Jakob, Rotgerber
* Reutlingen 21.03.1612?

Beruf: Rotgerber, Reutlingen

oo I. Reutlingen 25.11.1661 Katharina Hummel

oo II. Reutlingen 28.01.1639 Margaretha Spring
7. Hummel, Katharina

oo Reutlingen 25.11.1661 Johann Tochtermann

3. Ahnenreihe

8. Bihler, Peter

oo Anna NN
9. NN, Anna

oo Peter Bihler

Meine Frage jetzt ist der Vater von Anna Margaretha der welcher 1665 verbrannt wurde oder handelt es sich um jemand anderen bitte entschuldigen sie ich stehe gerade etwas aufm Schlauch.

Zitiert von: eggi
Zu dieser Zeit gibt es mehrere Johann Jacob Tochtermann in Reutlingen. Siehe auch den von Ihnen geposteten Link zur Taufe der Anna Margaretha:

http://www.archion.de/p/377f20abe2/

Im Eintrag genau darunter hat ein anderer Hanß Jacob Tochtermann seine Tochter Maria Margaretha taufen lassen. Das ist derjenige, dessen Hochzeit 1658 Sie gefunden haben.

Der Vater der Anna Margaretha hat 1661 geheiratet. Es war allerdings bereits seine zweite Ehe.

http://www.archion.de/p/bf11ccf486/

Seine erste Ehe wurde bereits 1639 mit der Witwe Margaretha Sommer, geb. Spring geschlossen:

http://www.archion.de/p/fda4d20f57/

Dieser Hans Jacob ist tatsächlich ein Sohn von Stoffel Tochtermann und Anna Vogt. Also derjenige der 1666 als Hexer verbrannt wurde. Geboren 1612:

http://www.archion.de/p/c233a1adb6/

Die Tochtermanns waren übrigens fast alle von Beruf Rotgerber, zumindest im 16. und 17. Jahrhundert. Am Beruf kann man sie also schlecht unterscheiden.

Was aber bei der Forschung weiterhilft, sind die Ahnenregister. Hier unter "Sonstiges 1570-1808" in etlichen Bänden verfügbar. Den Buchstaben T finden sie im Band 123.

http://www.archion.de/p/71c0256b7b/ und folgende Seiten
http://www.archion.de/p/65a466f337/ und folgende Seite

Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, dann prüfen Sie dort, ob eventuell noch andere Johann Jacobs in Frage kommen. Vermutlich ist das aber schon so richtig.

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

1745 Beiträge

Die Eltern stehen auf der Seite vorher, Bild 16.

http://www.archion.de/p/91500db85b/

Vater Heinrich Fiets/Fietz
Mutter Ursula Kärerin/Kehrerin

Geburt Anna:

http://www.archion.de/p/364f3f7603/

oder hier

http://www.archion.de/p/7ff3305718/

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

1745 Beiträge

Und ja, sowie es sich darstellt ist Anna Margaretha (*1662) ein Kind aus der zweiten Ehe von Johann Jacob Tochtermann und Catharina Hummel.

Sie wurde 1706 zum letzten Mal Mutter, 1681 hatte sie Georg Bihler geheiratet. Sie muss also zwischen ca. 1656 und ca. 1665 geboren sein, wahrscheinlicher zwischen 1660 und 1663. Ich habe das Taufbuch jetzt nicht vollständig durchsucht, aber im Register zumindest keine andere passende Anna Margaretha gefunden, als die 1662 Geborene.

Johann Jacob Tochtermann (*1612) ist der Sohn des Rotgerbers Christophorus Tochtermann und seiner zweiten Frau Anna Vogt. Die erste Ehe von Chr. Tochtermann war mit Ursula Ernst.

Da Anna Vogt in den von Ihnen verlinkten Dokumenten ausdrücklich als Mutter von Johann Jacob genannt wurde und ebenfalls als Hexe hingerichtet wurde, muss dieser Johann Jacob derjenige sein, der auf dem Scheiterhaufen endete.

Also Johann Jacob Tochtermann, Rotgerber, *21.3.1612, +8.11.1665 auf dem Scheiterhaufen. Anna Margaretha, die Frau von Georg Bihler, ist seine Tochter.

Und nochmals, bitte beachten dass im Ahnenregister die Eltern immer rechts stehen, deren Kinder auf der nächsten Seite links. Also umblättern, bzw. in Archion auf das folgende Blatt wechseln.
Wenn Sie die Kinder gefunden haben, für die Eltern dementsprechend auf das vorhergehende Blatt wechseln.

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

1745 Beiträge

http://www.archion.de/p/3ffd99680d/

Hier sieht man auch Johann Jacobs Schwestern Elisabeth und Anna (Nr. 6 und Nr.8), die ja ebenfalls als Hexen hingerichtet wurden.

Anna war mit dem Küfer Jerg Weiss verheiratet, Elisabeth mit dem Sattler (?) N.N. Hamlele. Wenn Sie wollen können Sie ja mal nach den entsprechenden Hochzeiten suchen.

christophpilsel
Mitglied seit
12.11.2020

211 Beiträge

Danke jetzt ergibt es Sinn.

Vielen Vielen Dank.

Ich habe zu der Katharina Hummel gesucht und in den Familienblättern folgende 2 möglich Kanditatinnen gefunden:

http://www.archion.de/p/70cc81d9ad/

Auf der nächsten Seite sind ja die Kinder angegeben und hier ist eine Taufe von Katarina Hummel am 02.01.1644 somit wäre sie bei der Hochzeit 1661 18 Jahre alt gewesen.

Hier ihre Taufe:

http://www.archion.de/p/89ac6d254b/

Interessant hier ist auch das die erste Frau von Johann Jacob Tochtermann hier als Patin angegeben ist.

Die 2. Kanditatin ist aus dieser Ehe

http://www.archion.de/p/2c726f303b/

Sie ist am 21.12.1610 geboren:

http://www.archion.de/p/7e4b617b44/

Sehr gerne würde ich eure Einschätzug hören welche die richtige ist.

Zitiert von: eggi
Und ja, sowie es sich darstellt ist Anna Margaretha (*1662) ein Kind aus der zweiten Ehe von Johann Jacob Tochtermann und Catharina Hummel.

Sie wurde 1706 zum letzten Mal Mutter, 1681 hatte sie Georg Bihler geheiratet. Sie muss also zwischen ca. 1656 und ca. 1665 geboren sein, wahrscheinlicher zwischen 1660 und 1663. Ich habe das Taufbuch jetzt nicht vollständig durchsucht, aber im Register zumindest keine andere passende Anna Margaretha gefunden, als die 1662 Geborene.

Johann Jacob Tochtermann (*1612) ist der Sohn des Rotgerbers Christophorus Tochtermann und seiner zweiten Frau Anna Vogt. Die erste Ehe von Chr. Tochtermann war mit Ursula Ernst.

Da Anna Vogt in den von Ihnen verlinkten Dokumenten ausdrücklich als Mutter von Johann Jacob genannt wurde und ebenfalls als Hexe hingerichtet wurde, muss dieser Johann Jacob derjenige sein, der auf dem Scheiterhaufen endete.

Also Johann Jacob Tochtermann, Rotgerber, *21.3.1612, +8.11.1665 auf dem Scheiterhaufen. Anna Margaretha, die Frau von Georg Bihler, ist seine Tochter.

Und nochmals, bitte beachten dass im Ahnenregister die Eltern immer rechts stehen, deren Kinder auf der nächsten Seite links. Also umblättern, bzw. in Archion auf das folgende Blatt wechseln.
Wenn Sie die Kinder gefunden haben, für die Eltern dementsprechend auf das vorhergehende Blatt wechseln.

vnagel2004
Mitglied seit
18.12.2014

3142 Beiträge

…. Sehr gerne würde ich eure Einschätzug hören welche die richtige ist….

Sie haben hier im Forum schon sehr viel Hilfe erhalten.

Wie wäre es jetzt, wenn Sie die entsprechenden Forschungen/Analysen einmal selber machen und wenn es denn sein muss, lediglich noch um deren Überprüfung bitten?

Nur raussuchen und dann fragen, wer ist richtig, bringt Sie als Forscher nicht weiter.

Weiterhin viel Erfolg.

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

1745 Beiträge

Na überlegen Sie mal. Catharina wurde 1666 nochmal Mutter (da war ihr Ehemann schon tot).

Suchen Sie nach anderen Ehen der beiden. Die Ältere könnte in den 1630ern das erste Mal geheiratet haben. Die Jüngere hätte nach dem Tod ihres ersten Mannes sicher noch einmal geheiratet. Erwarten Sie aber nicht, dass sie dort als Tochtermanns Witwe bezeichnet wird. Angesichts seiner Verurteilung als Hexer ist es eher unwahrscheinlich, dass er erwähnt wird.

Suchen Sie auch nach den Einträgen im Totenbuch, wenn Sie geklärt haben ob es weitere Ehen gab und wie die Damen dann hießen.