Verschläft sächsische ev.-luth. Landeskirche Digitalisierung komplett?

  • 1
Rainer_M
Mitglied seit
26.02.2018

1 Beiträge

Hallo liebe Ahnenforschergemeinde,
wenn ich mir den heutigen Newsletter ansehe und lese, dass Freiberg bei den kommenden Digitalisaten wieder nicht dabei ist, so erweckt sich in mir der Eindruck, dass die sächsische Landeskirche vom überall viel beschworenen digitalen Zeitalter noch nichts mitbekommen hat.

Einen Vorteil hat die ganze Sache aber - man muss sich nicht über die unsägliche Sperrung der Bücher ab 1875 ärgern ...

Viele Grüße
Rainer

Saraesa
Mitglied seit
16.04.2019

5 Beiträge

Mein Stand vom Juni/Juli war, dass die KBs von Freiberg immer noch n der Aufbereitung sind.
Auf der Website der EVLKS liest man nun, dass aufgrund "personeller und organisatorischer Umstrukturierungen" keine schriftlichen Auskünfte bis Anfang 2022 mehr möglich sind.
Das bedeutet für mich auch, dass sich die Digitalisierung leider noch länger hinziehen wird.
Ich glaube mittlerweile kaum mehr, dass Freiberg 2022 online gehen kann - von anderen KBs ganz zu schweigen.

  • 1