Johann Henrich STIEB/STIPP Ludwigsburg

Bernhard999
Mitglied seit
25.07.2018

18 Beiträge

Hallo zusammen,
ich suche nach Johann Henrich STIEB / STIP / ... etwa 1689 in Gutenberg bei Bad Kreuznach geboren. Dort konfirmiert am 31. Mai 1705.
Laut ev.-ref. KB Gutenberg war er am 9.11.1721 zusammen mit seiner Ehefrau Elisabetha Catharina Taufzeuge für einen Neffen, als Beruf ist verzeichnet: Küfer am königl. Hof in Ludwigsburg. Wann verstarb er, hatte er Kinder?
Danke für einen Hinweis.
Gudrun

BerndSchulz
Mitglied seit
04.01.2016

490 Beiträge

Hallo,

schau doch einfach in den KB von Ludwigsburg.
Diese sind ja hier, vielleicht hast ja Glück und Er ist dort verstorben.

Grüße
Bernd

Bernhard999
Mitglied seit
25.07.2018

18 Beiträge

Hallo Bernd Schulz,

ja, wenn das so "einfach" wäre. Ich schaue da immer wieder mal rein, aber bis jetzt ergebnislos. Warum? Wo es doch so viele KB's für Ludgwigsburg gibt?
Mein Forschungsgebiet erstreckt sich auf mehrere Familien bzw. die Herkunftsregion rund um Bad Kreuznach, d.h. ich konzentriere mich viel mehr hierauf.

Nur kam mir diese Woche dann der Gedanke, dass hier vielleicht jemand einen Anknüpfungspunkt hat oder sucht.

Nix für ungut. Ich suche weiter. Gudrun Bernhard

maxnbg
Mitglied seit
17.12.2014

220 Beiträge

Hier ist seine Heirat: http://www.archion.de/p/62bf0fe4bf/
Da ist er Frstl. Hauskeller zu Ludwigsburg.

maxnbg
Mitglied seit
17.12.2014

220 Beiträge

und noch ein Kind
http://www.archion.de/p/d94b58ff6d/

maxnbg
Mitglied seit
17.12.2014

220 Beiträge

Heirat seiner Witwe:
http://www.archion.de/p/f40933b1f3/

Bernhard999
Mitglied seit
25.07.2018

18 Beiträge

Wahnsinn, ich bin echt beeindruckt und mehr eigentlich noch beschämt.

Ich hatte mal hier mal da reingeschaut, aber ganz offensichtlich mit viel zu wenig Geduld. Weil ich hart daran arbeite meine direkte Linie zu vervollständigen, um sie bald komplett zusammen zu haben.
Joh.H. Stieb in Ludwigsburg gehört da nicht dazu, doch er interessierte mich, weil er so weit entfernt von seiner Heimat eine Anstellung gefunden hat und Anfang des 18. Jhdt nicht die Mühe einer beschwerlichen Reise in die alte Heimat und zurück in seine neue Heimat suchte.

Daher: vielen, vielen herzlichen Dank! Wenn ich mal einen Stein über den Gartenzaun werfen kann, bitte melden.

Bernhard999
Mitglied seit
25.07.2018

18 Beiträge

Und am gleichen Abend nochmal ganz herzlichen Dank. Dank Ihrer Recherche konnte ich innerhalb weniger Stunden die komplette Eltern-Kind-Familie zusammentragen und mir ein Bild dieser Familie machen. Sie haben mir eine große Freude bereitet!