Trau-Eintrag KB Halver

  • 1
FremmaW
Mitglied seit
23.02.2018

89 Beiträge

Hallo zusammen,

kann mir jemand hier helfen?
http://www.archion.de/p/f071553fc5/
Ich lese:
Dom Rogate
14. Joh. peter Vos des petern Adolph Vos zu Alen=
dorf ???? Kirche ? bij der
Gemeine zu Radevormwald ehel. gezeugte Sohn
mit Anna Margarethe Eichhoff W?? Joh. Wilh
Schäppers zu ??? nachgelassene Wittwe
cop.d. 12. Junij in domo Spondae??

Grüße von Christiane

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

646 Beiträge

Kann leider auch nicht alles lesen:

"des Petern Adolph Vos zu Alendorf gewesenen B????"
Da steht vermutlich der Beruf. Könnte mit einem "B" anfangen, in der Mitte ein "ch".

Mit Alendorf ist vermutlich Altendorf (Radevormwald) gemeint.

"mit Anna Margaretha Eichhoff wayl.[and]Joh. Wilh. Schäppers zu ??? nachgelassene Witwe"

Hier die erste Hochzeit der Anna Margaretha. Da lebte der Ehemann in Magdheide.

http://www.archion.de/p/426d283761/

Leider besteht Halver aus ca. 200 kleinen Ortsteilen und Weilern, Umgebung nicht mal mitgerechnet. Habe bisher keinen passenden Ort entdeckt.

FremmaW
Mitglied seit
23.02.2018

89 Beiträge

Hallo,

vielen Dank!
Ja, Altendorf ist richtig, da wohnte der Ahn.
Könnte wohl
"mit Anna Margarethe Eichhoff W?? Joh. Wilh"
das Wayl eine Schreibweise für weiland/ weijland sein?

Domo Sponsae ist wohl "im Hause der Braut".

Viele Grüße

FremmaW
Mitglied seit
23.02.2018

89 Beiträge

... gewesenen Kirch Ältesten ...
das könnte passen!

FremmaW
Mitglied seit
23.02.2018

89 Beiträge

Sorry, ich war zu huddelig, du hattest weiland schon dechiffriert.
Danke auch für den Link!

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

646 Beiträge

Hier der Tod des Johann Wilhelm Schnepper:

http://www.archion.de/p/4297279214/

Er wohnte in Eichhofen (heute Eichhofermühle). Der Vater war von Magdheide.

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

646 Beiträge

Ja, Kirchenältesten könnte passen ...

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

646 Beiträge

Noch mal komplett:

Joh. Peter Vos des Petern Adolph Vos zu Alen-
dorf gewesenen Kirchen Ältesten bey der
Gemein[d]e zu Radevormwald ehl. gezeugter Sohn
mit Anna Margaretha Eichhoff wayl. Joh. Wilh.
Sch[n]äppers zu Eichhofen nachgelassene Wittwe
cop. den 12tn. Juny in domo sponsae

in domo sponsae = im Haus der Braut

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

646 Beiträge

Korrektur: Mit Eichhofen ist vermutlich Schüreichhofen gemeint. Die Mühle entstand erst später.

FremmaW
Mitglied seit
23.02.2018

89 Beiträge

Toll, danke!
... Schüreichhofen sagt mir sogar noch was.
Super!

  • 1