Ehe Brune-Breenbröcker, Ümmingen 1771

  • 1
avobo
Mitglied seit
01.11.2016

20 Beiträge

Ich wäre sehr dankbar für jedwede Hilfe beim füllen der Lücken bein diesem Eintrag:

http://www.archion.de/p/a06e35fc36/

Ich lese bislang:

außerhalb der Stadt copulirt:
Henrich Brune, des .... .... Henr. Brune zu Laer ehel. Sohn ...... aufm[?] hause[?] Laer ..... hat auf ...... ... ... zu Ümingen ..... gut. Muter ist [?] An. Cath. Cöster -
Maria Elisabeth, des wirth[?] Joh. Henr. Breenbröcker auf der ...... ... ..... Mutter heißt[?] Anna Elisabeth Leitenholtz

PascalH
Mitglied seit
13.10.2016

32 Beiträge

Hallo Avobo,

ich lese:

28. Henrich Brune, des lebend. Henr.
Brune zu Laer ehel. Sohn, ist Kutscher aufm Haus
Laer groefeng(?) Hat auch dimissoriale von H.P. zu
Ümingen vorgezeiget. Mater ist A. Cath. Cößter
Maria Elisabeth des verst[orbenen]Joh. Henr.
Breenbröcker aus der Brenscheder(?) Heide ehel. Tochter
Mutter heißt Anna Elisabeth Leitenholz.

Gruß

Pascal

wirbelau
Mitglied seit
30.03.2015

5 Beiträge

außerhalb der Stadt copulirt:
Henrich Brune, des annoch Lebenden Henr. Brune zu Laer ehel. Sohn ist Kutscher aufm hause Laer gewesen. hat auch Dimissoriale [[Vez. Z. P.]]? zu Ümingen vorgezeiget. Mater ist An. Cath. Cöster -
Maria Elisabeth, des verst. Joh. Henr. Breenbröcker aus der Brenscheder Heide ehl. Tochter. Mutter heißt Anna Elisabeth Leitenholtz

"annoch lebend" = jetzt noch lebend, in diesem Buch oefter verwendete Formel, die im 18. Jahrhundert auch andernorts benutzt wird

"Kutscher" - mich stoert der Punkt am Ende des Wortes ueber der Zeile, vielleicht "Kutschier" ????

"Dimissoriale [[Vez. Z. P.]]?" - sicher eine Formel, die andere kennen werden - der Braeutigam konnte eine Bescheinigung ueber seine Herkunft und das Einverstaendnis des Pfarrers aus Ümmingen vorweisen - leider werden im dortigen KB die Dimittierten (also aus der Gemeinde nach Verkuendigung des Aufgebots foermlich Entlassenen) nicht aufgelistet. Fuer einen Bruder, der im selben Jahr dort heiratet vgl. KB Bd. 2, Bild 65/123

"verst." = verstorbenen, hatte erst an verbl. = verblichenen gedacht, doch scheint mir das Wortende eher -st statt -bl

wirbelau
Mitglied seit
30.03.2015

5 Beiträge

hatte eben zu schnell die Nachricht abgeschickt, sehe aber jetzt, dass ich nicht der einzige war, der Lust aufs Knobeln hatte. Hier noch die Ergaenzung, die einmal mehr zeigt, dass gemeinsames Lesen oft hilft:

Dimissoriale von H[errn]P[astor oder Pfarrer]

viele Gruesse
Eckhard

avobo
Mitglied seit
01.11.2016

20 Beiträge

Vielen Dank an Pascal und Eckhard, das war eine große Hilfe!

Andreas

  • 1