Kostenpflicht

Benthaus
Mitglied seit
12.01.2015

59 Beiträge

Ich muss sagen, ich verstehe das rumgeheule auch nicht. Es hätte den Leuten ja frei gestanden sich für ein kostenloses Portal einzusetzen. Haben 'se aber nicht.
Jetzt haben die Kirchen selbst Initiative ergriffen und auch dazu noch eine Möglichkeit gefunden, damit Geld zu verdienen.
Ist deren gutes Recht.
20€ für 30 Tage forschen ist auch nur fair, die Errichtung dieser Plattform wurde vielleicht nicht mit Steuermitteln bezahlt. (Wobei mir aufgefallen ist, das gerade die, die keine Steuern zahlen, alles umsonst haben wollen vom Staat)
Ich konnte in meinem Monatspass Fortschritte erreichen, die ich mit "normaler" Archivsuche in 10 Jahren nicht geschafft hätte.

fr_bobbele
Mitglied seit
22.01.2015

14 Beiträge

Wie haben eigentlich diejenigen, die sich über die Gebühren beklagen, bisher kostenlos Ahnenforschung betrieben? Ich suche u. a. im Archiv in Stuttgart Möhringen. Vom Wohnort dorthin und zurück sind es ca. 300 km; selbst bei den derzeitigen Dieselpreisen kostet mich allein die Fahrt ca. 20,00 EUR, dazu kommt die Nutzungsgebühr für einen Tag in Höhe von 8,00 EUR und 0,80 EUR für jede Photokopie.
Mit Archion kann ich von zu Hause aus - wann immer ich will - meine Forschungen vorantreiben. Wenn ich erfolglos gesucht habe, kann in pausieren und zu einem späteren Zeitpunkt weitersuchen. Das ist einfach toll. 20,00 EUR für einen Monat sind ein fairer Preis.

cpintat
Mitglied seit
21.11.2015

1 Beiträge

So ist es, 20€ sind fair. Wenn ich überlege wie oft ich abends noch mal "schnell" ne halbe Stunde Kirchenbücher lese. Da kommt gewaltig was zusammen. Das hätte ich mit einem 1-wöchigen Berlinaufenthalt + Nutzungsgebühren nie geschafft. Und die Kosten wären enorm höher gewesen.

miba8572
Mitglied seit
27.12.2014

6 Beiträge

@karpa85

Ich schlage dann vor ICARUS soll sich mit Archion oder noch besser mit
den Mormonen in Verbindung setzen.

Und in deiner Denkweise mal gefragt, schon die 35Euro gezahlt, aber warum
eigentlich, man kommt ja auch kostenlos an die Unterlagen.

So machen wir weiter mit der Ahnenforschung.
Schönes Wochenende an Alle.

miba8572
Mitglied seit
27.12.2014

6 Beiträge

@Systembetreuer, ist in Ordnung wenn mein letzter Eintrag gelöscht wird, sonst geht das Thema als weiter.

Baggers
Mitglied seit
26.02.2018

9 Beiträge

Hallo,
um auf KARPA zurückzukommen, habe heute einen anderen Beitrag von ihm gelesen, viele Hobbys kosten Geld! Da wird manchmal nicht gefragt was das kostet! Gut, ich beschwere mich auch nicht, wenn es nichts kostet, kann es aber in gewisser Weise auch nachvollziehen, wenn ein Obulus fällig wird. Das Digitalisieren geht ja auch nicht von alleine und das kostet auch Geld! Vielleicht werden die tschechischen Portale von der EU gefördert und die anderen nutzen die Daten der User für kommerzielle Zwecke......
Wenn ich , aus der Umgebung von Nürnberg, ins Archiv fahre bin ich pro Tag/Besuch auch 20 Euro los! (incl. Fahrtkosten) Denkt mal darüber nach!
Ich habe mir auf jeden Fall ein 3-Monats-Abo gekauft und habe es bisher nicht bereut. Außerdem möchte ich noch bemerken, daß bei Archion der gebuchte Pass nach Ablauf nicht stillschweigend verlängert wird, wie es bei anderen einschlägigen Portalen passieren kann.

Viele fränkische Grüße
Baggers