was ist (ein) Sambtschultze

  • 1
mp.ahnen
Mitglied seit
03.04.2020

17 Beiträge

https://www.archion.de/de/viewer/?no_cache=1&type=churchRegister&uid=285524
Rechte Seite etwa 9 Zeile
Dort taucht das Wort "Sambtschultze" (als Berufsbezeichnung?)auf.

Weiß jemand, was das bedeutet?
Danke
Gruß Michael

mp.ahnen
Mitglied seit
03.04.2020

17 Beiträge

Sorry, hier der bessere Link
http://www.archion.de/p/62e0b36dbc/

Cbfrld
Mitglied seit
05.11.2018

94 Beiträge

Hallo,

hier ein Link von Wikipedia. Vielleicht hift das ja weiter.

http://wiki-de.genealogy.net/Schulze_(Beruf)

Liebe Grüße
C. B.

mp.ahnen
Mitglied seit
03.04.2020

17 Beiträge

Hallo CBfrid
Danke für den Link, aber .. leider nein
was ein Schultze ist, ist schon klar
nicht aber die Verbindung mit "Sambt", besonders das "b" irritiert.

Gruß Michael

G_Brose
Mitglied seit
12.08.2016

125 Beiträge

Hallo Michael,

die Silbe "Sambt" ist häufig eine Abkürzung von "Gesamt". Und das "b" wird ja mitgesprochen.

Viele Grüße,
Gerhard

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

1341 Beiträge

Es scheint kein weit verbreitetes Amt gewesen zu sein. Habe im Internet nur eine Erwähnung gefunden, ebenfalls im Waldeckischen:

https://books.google.de/books?id=g9VCAAAAYAAJ&pg=RA9-PP2&dq=samtschulze&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjN5f_JnvroAhXEDewKHZiGB18Q6AEIKjAA#v=onepage&q=samtschulze&f=false

Ich stimme Gerhards Deutung als Abkürzung von "Gesamt" zu. Über das "b" musst Du dir keine Gedanken machen. Die Rechtschreibung war damals noch nicht normiert.

Es könnte sich also um eine Schulzen handeln, der erweiterte Rechte hatte oder mehreren Orten vorstand. Aber das ist jetzt reine Spekulation.

mp.ahnen
Mitglied seit
03.04.2020

17 Beiträge

Hallo C-Brose und Eggi,
vielen Dank für die Recherchen. Die Antworten machen Sinn.
In Niedersachsen gibt es ja heutzutage die Samtgemeinden
Das es den Begriff aber bereit im 18. Jahrhundert gab,
ist (mir zumindest) neu.
Michael

  • 1