kranke Communicanten ?

  • 1
drschler
Mitglied seit
13.12.2016

1 Beiträge

Liebe Mitforscher,
in den evangelischen Kirchenbüchern von Diepholz (Niedersachsen) wurden u.a. im 18. Jhdt. die Verzeichnisse "Communicanten", "Private Communicanten" und "Aegroti" (Kranke) geführt.
Während die Communicanten für die jeweiligen Sonntage im gesamten Jahr aufgeführt werden, sind die Privaten und die Kranken für einzelne Wochentage mit Datum genannt.
Heißt das, der Pastor kam zu den Abendmahls-Teilnehmern nach Hause? Bei den "Aegroti" steht meistens dazu "in tempulo" und "berichtet". Welche Bedeutung hat das?

mit bestem Dank im Voraus,
drschler

vnagel2004
Mitglied seit
18.12.2014

1821 Beiträge

Zitiert von: drschler
...Heißt das, der Pastor kam zu den Abendmahls-Teilnehmern nach Hause? ...

Guten Tag Peter,

ja genau, das heißt es.

Wenn Sie z.B. diese Seite anschauen

http://www.archion.de/p/983828a217/

dann steht es dort sogar ganz deutlicht, daß der Pastor die folgenden Kranken Gemeindemitglieder zu Hause aufgesucht hat und diese ihm dort "berichteten" - sprich: ihr Glaubensbekenntnis abgelegt haben.

Zum Abendmal im lutherischen Verständnis siehe z.B. hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Eucharistie#Abendmahl_im_lutherischen_Verst%C3%A4ndnis

BG, Vera

PS: privatim Communicanten heißt kurz: nicht im öffentlichen Gottesdienst erteiltes Abendmal

  • 1