Wer ist die Mutter von Martin Aßmann?

Es geht um Johann Martin Aßmann
Taufe 1863: http://www.archion.de/p/ffc93339cf/
Trauung mit seiner Frau: http://www.archion.de/p/737522557c/
In beiden Dokumenten heißt sie eindeutig Anna Babette Rosina geb. Hoffmann, der Vater Konrad Aßmann.

Aber in dem Traueintrag 1860 der Eltern heißt sie Anna Barbara: http://www.archion.de/p/0d56c26cab/
Auch in dem Eintrag zu Ihrer Bestattung, Anna Barbara: http://www.archion.de/p/955a807a92/
Und in Ihrem Taufeintrag: http://www.archion.de/p/817da9af10/

Gut, Babette oder Barbara, was solls. Der Name Rosina taucht nirgends auf.
Aber ich habe die Taufe von Paulus Balthasar Aßmann von 1860 gefunden. Auch hier eindeutig Anna Babette Rosine: http://www.archion.de/p/1ec95d0b49/
Laut dem Text am Rand ein uneheliches Kind und Conrad Aßmann hat die Vaterschaft anerkannt.

Ich konnte nirgends etwas weiteres zu Anna Babette Rosina finden. Handelt es sich um die gleiche Person und hier sind nur einige Vornamen durcheinander geraten? Oder wie würdet ihr das interpretieren?
 

vnagel2004

Moderation
Werten Sie ganz stringent die in den genannten Einträgen enthaltenen Identifikationshinweise aus:

z.B
-im Taufeintrag von 1829 sind das Sterbedatum und der Ehename genannt
-sie soll die zweite Tochter des Johann Georg Hoffmann gewesen sein

usw.

Wenn das alles lückenlos(!) passt, dann handelt es sich um die identische Person.

Dass zuweilen einmal zeitweise ein zusätzlicher Vorname auftaucht, ist so ungewöhnlich nicht.

BG
 
Danke für die schnelle Antwort!
Ja, bei dem Namen der Ehefrau des Vaters passt das alles lückenlos zusammen. Von der Geburt über die Trauung bis zum Tod, immer die gleichen Vornamen.
Mich wundert nur, dass der dritte Vorname nur bei der Geburt der Kinder vermerkt und der zweite Vorname anders geschrieben (Barbara und nicht Babette) ist.
 

vnagel2004

Moderation
-eine Vorliebe des Pfarrers
-….des Ehemannes
-….der Ehefrau / Kindsmutter
-gemäß der Mode der Zeit

oder, oder, oder

Wichtig ist, dass Sie es sauber und nachvollziehbar dokumentieren.

Ich habe mehrere Vorfahren, bei denen Ähnliches auftritt - nur ein kleines Beispiel:

Franz Wilhelm Ludewig >>> Francois Wilhelm Ludwich >>> Francois Wilhelm Louis >>>
Franz Guillaume Ludwig
…und so weiter….

Wie bereits gesagt: daran ist nichts ungewöhnlich.
 
Das der Name Rosina nicht mehr auftaucht, ist nicht ungewöhnlich. Ab dem 19.Jh. wurden nur noch die Namen verwendet, die amtlich bekannt waren. Meine Großmutter z.B. hatte bei der Geburt 4 Vornamen, in ihrem Sterbe-Eintrag war es nur noch 1 Vorname.
 
Oben