Hessisches Landesarchiv

Hessisches Landesarchiv - Personenstandsarchiv
Leipziger Straße 83
35279 Neustadt (Hessen)
Tel.: 06692-20388-0
Fax: 06692-20388-19
E-Mail: personenstandsarchiv@stama.hessen.de
https://landesarchiv.hessen.de/

Öffnungszeiten des Lesesaals
Mittwoch-Donnerstag: 9:00 - 16:00 Uhr

Das Hessische Landesarchiv, bestehend aus:

bündelt zentrale administrative und archivfachliche Aufgaben. Zum Landesarchiv gehören deshalb als zentrale fachliche Einheiten das Digitale Archiv Hessen, das Grundbuch- und das Personenstandsarchiv Hessen sowie die Kommunale Archivberatung.

Ab 1.10.1874 registrieren in Preußen staatlich bestellte Standesbeamte die Geburten, Heiraten und Sterbefälle sämtlicher Einwohner. Ab 1.1.1876 gilt dies im gesamten Deutschen Reich und somit auch im Großherzogtum Hessen.

Als gut gehüteter Schatz der Standesämter blieben die Personenstandsregister lange für die genealogische Forschung unzugänglich. Mit der Novellierung des Personenstandsgesetzes zum 1.1.2009 konnten die Register archiviert werden. In Hessen sind die Nebenregister – eine Art „Sicherungskopie“ – zentral für das ganze Bundesland im Personenstandsarchiv Hessen archiviert. Die Hauptregister werden zusammen mit den Sammelakten, in denen weitere Dokumente zu einem Eintrag wie das Aufgebot oder Todesfallanzeigen überliefert sind, kommunal archiviert.

Erschließung und Nutzung
Die Verzeichnungsinformationen zu den Beständen der hessischen Staatsarchive und des Personenstandsarchivs werden über das Archivinformationssystem Arcinsys (www.arcinsys.hessen.de) online bereitgestellt. Die Anmeldung und Registrierung als Nutzer sowie Archivalienbestellungen erfolgen ebenfalls über dieses System.

In Arcinsys sind zudem Digitalisate verfügbar; für genealogische Recherchen sind vor allem die Bestände des Personenstandsarchivs von Interesse, die bis Ende 2016 komplett digital recherchierbar sein werden. Zudem ist die Abt. 365 des Hessischen Hauptstaatsarchivs Judenregister aus hessischen Gemeinden vollständig digitalisiert und online einsehbar. Eine Übersicht über die jeweils aktuell verfügbaren Registerbände erhält man über das Landesgeschichtliche Informationssystem (www.lagis-hessen.de).

Zwar nicht digital einsehbar, aber über Arcinsys recherchierbar sind weitere, für genealogische Recherchen zentrale Bestände in den Staatsarchiven wie Kirchenbuchduplikate (etwa HStAD Best. C 11, HStAM Best. Ki und 315 k), Zivilstandsregister (etwa HStAM Best. 315 z) oder weitere Personenstandsverzeichnisse (etwa HHStAW Abt. 361). In Arcinsys können auch weitere Akten, etwa der Freiwilligen Gerichtsbarkeit (Nachlass, Vormundschaft, Eheverträge, Sterbfallsanzeigen) durchsucht werden, die Informationen zur Erforschung der eigenen Familiengeschichte bieten können.