B/P ü/i sch/ch elberger in Schweinshaupten 1645/46

Liebe Forschergemeinde,

gestern wurde ich auf Archion aufmerksam und bin sehr begeistert was sich in 16 Jahren Forscherabstinenz (aufgrund aktivem Mutterseins) alles getan hat!

Ich habe das Kirchenbuch von Schweinshaupten online eingesehen, welches ich 1999 bereits einmal persönlich in den Händen hielt. Dort fehlt in den Geburtseinträgen leider nach wie vor die Seite mit den Geburten aus den Jahren 1645/1646. Genau dort liegt die errechnete Geburt meines Stammvaters Hans Georg (Jörg) Püschelberger. Er war mit einer Katharina verheitet. Ich habe diverse Kinder und auch beide Todeseinträge gefunden aber weder die Geburt, noch den Heiratseintrag um an seine Herkunft zu kommen.

Ich werde mir nach und nach die umliegenden Ortschaften vornehmen und auch entgegengesetzt gehen, von früheren Funden des Namens.

Sollte jemand den Namen Büschelberger in allen seinen Abwandlungen in seinen Forschungsdaten haben, freue ich mich sehr über Austausch!

B/B ü/u/ue/y/i sch/ch el/l/- berger/berg alle diese Varianten habe ich selbst bereits gefunden.

Mit besten Grüßen in die Runde!
Franziska (Büschelberger)
 
http://www.archion.de/p/6c16b5b919/

Wurde hier das Blatt mit den Seitennummern 83 und 84 einfach nicht digitalisiert oder fehlte es auch im Original? Im ersten Fall können Sie das über den Feedback-Button melden. Ich würde aber zuerst empfehlen, das Kirchenbuch mal ganz durchzublättern. Manchmal wird beim Neubinden eine Seite an der falschen Stelle einsortiert.
 
Hallo Franziska,
was ist Ihnen über die Familie alles bekannt ?

Taufe der Kinder, Sterbeeintrag etc.

Der gesuchte muß ja nicht dort getauft sein.

Gerne helfe ich weiter, was ist zur seiner Frau bekannt ?

Sven
 
Ach das ist aber lieb, herzlichen Dank für Euer Feedback!

Ja, die Seite fehlte bereits im Original, als ich es 1999 in den Händen hielt. Ich hatte gehofft, dass sie inzwischen aufgefunden und wieder eingefügt wurde aber leider nein.
Ich bin dabei das komplett Buch jetzt online noch einmal zu durchforsten. Bei den Kommunionskindern habe ich ein Mädchen mit dem Namen vor 1645 gefunden, allerdings mehr (bisher) nicht. Ich vermute inzwischen auch, das die Familie meines Stammvaters dann doch zugezogen war, sonst hätte ich wenigstens die Heirat gefunden. Allerdings steht im Sterbeeintrag die exakte Lebenszeit in Jahren, Monaten und Tagen, daher dachte ich, dass der Geburtseintrag auch aus Schweinshaupten sein würde. Muss ja aber nicht.
Von seiner Frau weiß ich bisher nur, dass sie Katharina heißt. Ich habe zwar ihre Altersangabe in Jahren und kann alle Katharinas aus dem errechneten Geburtseinträgen aufnehmen aber da kommen sicher einige zusammen.
Ich werde jetzt ersteinmal die Kommunionskinder weiter durchsuchen, ob ich einen der Namensträger mit Hinweis auf einen anderen Ort finde. Ansonsten werde ich aus dem betreffenden Zeitraum die Kirchenbücher der umliegenden Orte mal durchsuchen.

Habt Dank, ich freu mich hier zu sein :)
Franziska
 
Hallo,
den Familienname konnte ich vor 1674 im Kirchenbuch nicht finden.
Er ist erst bei Taufen des Paares zu finden.
Denke das die Familie da erst zugezogen ist.
Taufen aller Kinder mal durchgesehen ob das was zu finden ist ?

Die Hochzeit kann wo ganz anders gewesen sein.

Möglich wäre auch das er früher als Taufpate bei einer anderen Taufe zu finden ist oder in den Nachbargemeinden.

So würde ich mal weitermachen.

Sven
 
Hallo Sven,

die erste Taufe hatte ich 1671 gefunden
http://www.archion.de/p/2e26aaaf4d/

und das erste Begräbnis 1669
http://www.archion.de/p/679ea30c22/

Bei dem Kommunionseintrag von 1615 bin ich mir tatsächlich nicht ganz so sicher, ob es wirklich der richtige Familienname ist, vielleicht kannst Du einmal gegenlesen? Ich lese Margaretha Bichelbergerin:
http://www.archion.de/p/dd0ead2f95/

Hab herzlichen Dank für Deine Hinweise! Ja, ich bin optimistisch, dass ich mehr finde. Jetzt, wo ich so vieles online finden kann, das ist großartige Arbeit die da in den letzten Jahren geleistet wurde.

Franziska
 
Die Taufe hatte ich nicht gesehen, vielen Dank!
Was mich aber wundert, wenn er 1669 im Alter von ca 23 Jahren als "allhier zu Schweinshaupten" eingetragen ist, muss er doch aus dem Ort stammen oder täusche ich mich?
 
Hallo,
nein er kann ja mit 23 dazugezogen sein.
Bei der Geburt des Kindes war er bereits allhier zu Schweinshaupten, also dort auch gewohnt.

Wann ist dann er und Sie verstorben ?

Bei den Taufen der Kinder habe ich leider auch nicht gefunden, die Taupaten kommen alle aus den Umkreis.

Sven
 
Hallo,
nein das ist nicht die Taufe das war eine Margeretha, da die Alterangabe 66 Jahre bezeichnet wurde gehe davon aus das diese nicht dort getauft wurde.
Sie wird hier ale alte Büchelbergerin bezeichnet von Gerstetten ?

Wenn es ein Ort wäre könnte es weiterhelfen !

Kann jemand helfen ?

Sven
 
... ich lese Gevatterin. Steht das selbe Wort nicht auch einen Eintrag weiter unten?
Gerstetten gibt es tatsächlich und ich habe gleich mal geschaut aber "auf die Schnelle" nichts gefunden, ich schaue aber noch mal in Ruhe.

Ja stimmt, das war ja gar keine Katharina.

Hab Dank, dass Du Dich da so mit hineingeklingt hast!
Franziska
 

vnagel2004

Moderation
Ja, dort steht: Gevatterin. (Übrigens auch im folgenden Sterbeeintrag.)

Gevatter oder Gevatterin kann von altersher auch eine andere Bedeutung als lediglich, eng begrenzt auf "Taufzeuge/Taufzeugin" haben.
Es meint dann lediglich eine Person, die mit einer anderen Person in irgendeiner anderen Beziehung steht, oder es kann auch als Anrede gebraucht werden.

Ausführlich bei Bedarf z.B. hier dargestellt:


BG
 
Oben