Kirchenprovinz Sachsen

danielschilling
Mitglied seit
27.10.2018

3 Beiträge

Wie ist denn der aktuelle Stand zur Digitalisierung von Beständen der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen? Mich interessieren hier gleich eine Reihe von Städten und Dörfern: Quedlinburg, Langeln, Egeln, Roklum.

Weiß da jemand mehr?

Tonx
Mitglied seit
30.04.2018

147 Beiträge

Hallo Danielschilling,

ganz oben hier auf der Seite von Archion stehen die Spaltenüberschriften und dabei gibt es "Archive in Archion" und nach Anklicken eine Liste mit allen Mitgliedern von Archion, die hier ihre Kirchenbuchdigitalisate einstellen, geordnet nach Bundesländern.

Unter Sachsen-Anhalt fehlt das Archiv und die Bibliothek der Kirchenprovinz Sachsen.

Rechts neben dieser Spaltenüberschrift steht "Weitere Archive" mit denjenigen Archiven, die nicht Mitglied von Archion sind und deren Kirchenbücher man daher in Archion nicht finden kann.

Dort steht unter Sachsen-Anhalt:

Landeskirchliches Archiv
Freiherr-vom-Stein-Str. 47
39108 Magdeburg

Infolgedessen wirst Du keines der von Dir gesuchten Kirchenbücher hier finden und musst stattdessen nach Magdeburg fahren.

Natürlich hoffen viele Nutzer und hofft auch Archion selbst, dass die Magdeburger ihre Auffassung ändern und sich doch zur Mitgliedschaft entschließen, wie auch einige andere Landeskirchen ihre Meinung geändert haben. Aber aktuell ist es nicht so und Archion kann daran nichts ändern.

Gruß, Tonx

danielschilling
Mitglied seit
27.10.2018

3 Beiträge

Danke, Tonx,
hätte ja sein können, dass sich in der letzten Zeit etwas geändert hat. Schade!

danielschilling
Mitglied seit
27.10.2018

3 Beiträge

Roklum ist inzwischen Online. Interessanterweise bei der Braunschweiger Landeskirche!

Tonx
Mitglied seit
30.04.2018

147 Beiträge

Hallo,

die Roklumer Kirchenbücher, die kürzlich eingestellt worden sind, gehören allerdings auch zu Roklum im Landkreis Wolfenbüttel in Niedersachsen und zur Braunschweiger Landeskirche. Mit der Kirchenprovinz Sachsen haben die nun gar nichts zu tun, dann wären sie nach wie vor nicht dabei.

Gibt es in Sachsen-Anhalt denn noch ein zweites Roklum, nach dem in der Einstiegsfrage konkret nach einem solchen Ort gesucht wurde?

Gruß, Tonx

Kokp18
Mitglied seit
10.04.2016

80 Beiträge

Hallo,

um die Verwirrung aufzulösen: Beide Orte sind identisch. Durch die "Verordnung über Gebietsbereinigungen im Raume der Hermann-Göring-Werke Salzgitter" - gemeinhin als "Salzgitter-Gesetz" bezeichnet - vom 25. Juni 1941 wurden nicht nur Gebiete der preußischen Provinz Hannover (Stadt- und Landkreis Goslar sowie Teile des Landkreises Marienburg) gegen Teile des Freistaates Braunschweig (Landkreis Holzminden sowie Teile der Landkreise Gandersheim und Braunschweig) getauscht, sondern auch einige wenige Gemeinden der Provinz Sachsen und des Freistaates Braunschweig im Gebiet des Großen Bruchs wechselten den Besitzer, sodass der Schiffgraben und der Große Graben seither die Grenze bilden:
Während Hessen und Pabstorf aus dem Freistaat Braunschweig in die Provinz Sachsen umgegliedert wurden, wurden Hornburg, Isingerode und Roklum aus dem provinz-sächsischen Landkreis Wernigerode in den braunschweigischen Landkreis Wolfenbüttel integriert.
Dieser Wechsel wurde auch von den Landeskirchen vollzogen (und im Gegensatz zu den Gebietsveränderungen von 1945 im Jahre 1992 nicht rückgängig gemacht), sodass die Kirchengemeinden von Hornburg (mit Isingerode) und eben auch Roklum seit 1941 der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig angehören und ihre Kirchenbücher auch unter der entsprechenden Rubrik zu finden sind.

Gruß

Tonx
Mitglied seit
30.04.2018

147 Beiträge

Hallo Kokp18,

vielen Dank für die Klarstellung. Die 1941er Geschichte hatte ich für Roklum gar nicht mehr auf dem Schirm, ist aber natürlich völlig richtig, darauf hinzuweisen.

Demnach dürfte es in Magdeburg trotz der früheren Zugehörigkeit keine Kirchenbücher oder Mikrofilme von Roklum mehr geben.

Gruß, Tonx

Neuling
Mitglied seit
11.08.2017

3 Beiträge

Guten Tag,

eine interessante Frage auf die es scheinbar keine klare Antwort gibt. Ich wiederhole sie mal, ist Magdeburg nun dabei oder nicht?

Andy

Tonx
Mitglied seit
30.04.2018

147 Beiträge

Hallo Neuling,

an meinem Beitrag vom 28. Oktober 2018 oben hat sich bis heute nichts geändert. Die Sache ist nach wie vor klar und eindeutig. Was in Magdeburg liegt, liegt in Magdeburg. Leider ist eine Menge im 2. Weltkrieg vernichtet worden.

Gruß, Tonx.

Neuling
Mitglied seit
11.08.2017

3 Beiträge

Hallo Tonx,

dein Beitrag vom 28.10.2018 sagt zusammenfassend und verkürzt, daß die EKM mit ihrem Archiv in Magdeburg kein Mitglied bei Archion ist.
Archion selbst gibt in “Wir über uns” an das die EKM Gesellschafter ist, in “Archive in Archion” ist Mitteldeutschland auch blau eingefärbt, fehlt andererseits bei den Archiven. Wenn EKM aber Mitglied ist dann erwarte ich dort auch Informationen und nicht bei “Weitere Archive”.
Immer noch eindeutig?

Andy