Hilfe bei Eintragssuche Wedding

Gabi64
Mitglied seit
12.02.2017

5 Beiträge

Guten Abend,
habe jetzt allesdurchsucht ohne Erfolg.
Ich suche Johann Phillip Zollmann zuletzt wohnhaft Badstr.12H im Wedding.
Er ist zwischen 1924 und 1927 verstorb. Da er katholischer Religion war, habe ich also den St. Elisabeth Friedhof vorrangig durchsucht nichts.
Seine Ehefrau Katharina Zollmann geb. Arent ist etwa 1942 verstorben. Sie war evangelisch auch bei ihr kein Erfolg in den Kirchenbüchern. Auch keine Sterbeeinträge oder Auskunft aus den altn Melderegistern. Was kann ich noch tun?
Danke
Gabi

baukuthi
Mitglied seit
16.01.2015

585 Beiträge

St. Elisabeth ist eine evangelische Kirche, warum also vorrangig für eine evtl. kathol. Bestattung durchsuchen?

Die Namensregister aller Berliner Standesämter sind beim Landesarchiv Berlin kostenlos online durchsuchbar. Wenn sich dort kein Eintrag findet sind die Personen nicht in Berlin verstorben. Begraben können sie natürlich trotzdem hier sein. Aber wenn sie nicht mehr in der Kirche waren dann stehen sie auch in keinem Kirchenbuch. Man müßte die Friedhöfe anfragen. Dazu sollte man eine Adresse zum Zeitpunkt des Ereignisses haben um gezielt vorgehen zu können.

1904 wird er als evangelisch angegeben und sie als katholisch.

piepenbrink
Mitglied seit
15.10.2015

47 Beiträge

Hallo Gabi 64
Wie Du richtig schreibst wohnte Johann Zollmann bis 1923 in der Badstr.12
Im Berliner-Adressbuch steht noch Bauarbeiter und hinter der Adresse (Zwg)
Zweitwohnung ?
Katharina Zollmann wohnte bis 1929 unter der selben Adresse und war
Portiersfrau.Ab 1929 ist im Berliner-Adressbuch keine K.Zollmann zu finden.

Folgendes fand ich noch bei der Kirchengemeinde Himmelfahrt im Wedding
Inge Zollmann verstorben am 18.9.1932 wohnhaft Usedomerstr.12A Wedding
Alter 21j.10M.28T Begraben am 23.9.1932 Standesamt RVK (Reichsversicherungs-
Kasse?)Nr.1840 Alle Angaben Kirchengemeinde Himmelfahrt Wedding 1932 laufende Nr.53 Vielleicht konnte ich ein wenig helfen.
Mit freundlichen Grüßen Piepenbrink

baukuthi
Mitglied seit
16.01.2015

585 Beiträge

Die Inge Zollmann ist nicht 21 J 10 M 28 T alt sondern am 21.10.1928 geboren.
Das Standesamt RVK= Rudolf-Virchow-Krankenhaus, das hatte eine Zeit lang ein eigenes Standesamt.

Martina

baukuthi
Mitglied seit
16.01.2015

585 Beiträge

Badstr. wäre St. Pauls (alles evangelisch, kathol. kenne ich mich nicht aus), Putbuser Str. 33 ist Frieden oder Himmelfahrt.
Wenn jemand bis 1923 im AB steht kann er auch noch 1922 verstorben sein, da die Aufnahme zu den Adreßbüchern ca. im August des Vorjahres erfolgte.
Manch einer ging auch nach einem Umzug noch in die alte Kirche...

1932 ist in Himmelfahrt ein Günter Johann Adolf Zollmann getauft lt. Namensregister, geb. 1927.

1925, 1927 Straßenteil Adreßbuch J. Zollmann, Badstr. 12, 1928 dann K. Zollmann, Portiersfrau. 1943 Badstr. 12: K. Zollmann, Hauswartin

Im Friedhofsbuch Himmelfahrt gibt es keinen weiteren Zollmann.

In der Usedomstr. 12a wohnt ein J. Zollmann, Gerüstbau

Martina

baukuthi
Mitglied seit
16.01.2015

585 Beiträge

Zollmann Johann +21.02.1927 im Rudolf-Virchow-Krankenhaus, StA RVK Nr. 422. Die Urkunde kann man dann beim Landesarchiv anfordern.
Da Katharina 1870 geboren ist denke ich nicht das die Inge ihr Kind ist.

Martina

baukuthi
Mitglied seit
16.01.2015

585 Beiträge

Aprill 1927 heiratet ein Johann Zollmann beim Sta 13a Nr. 293 eine Katharina Ziemann. Ist vielleicht ein Sohn.

Martina

Gabi64
Mitglied seit
12.02.2017

5 Beiträge

Guten Abend,
erstmal große Entschuldigung,das ich mich nicht früher gemeldet habe.Die Zollmanns sind alle die meinigen.
Bei St.Elisabeth wurden auch katholische Beerdigungen durchgeführt.
Auch wenn jemand in Berlin verstorben ist, läßt sich nicht immer sein Sterbeeintrag finden. Suche seit Jahren den meines Urgroßvater Ziemann,der definitiv in Berlin Wedding verstorben ist, aber bis jetzt kein Ergebnis.
Johann Zollmann, Badstr.12H war mein Urgroßvater, seine Ehefrau Katharina geb. Arnt war die zweite Frau, seine erste hieß Franziska geb. Szymber und starb 1904, sie war auch die Mutter meines Großvater. Katharina zog in eine andere Hausnummer in der Badstraße ebenfalls als Hausmeisterin, habe sie bis 1941 verfolgen können.
Inge Zollmann, war meine Tante sie starb an Diphterie, ich hatte vom La zwar die Eintragsnummer, aber ohne Standesamt.
Günter Zollmann war ebenfalls mein Onkel.
Usedomer Str. 12a waren meine Großeltern Johann und Margarete Zollmann.
Hier lag auch mein Irrtum, mein Großvater war katholisch( eventuell weil seine Mutter auch katholisch war) nicht mein Urgroßvater.
Die Heirat 1927 war die meiner Großeltern Johann Zollmann und Margarete Ziemann.
Ihr habt mir so weitergeholfen,nach so langer Suche endlich wieder ein Stück weiter. Ich DANKE euch von ganzem Herzen.
Lieber Gruß
Gabi

baukuthi
Mitglied seit
16.01.2015

585 Beiträge

Woher kommt dein "definitiv im Wedding verstorben"?
Das ist erst sicher wenn du die Urkunde hast.
Ich habe schon so einige gehabt die einfach auf einem Bahnhof tot umgefallen sind oder viele kamen akut noch ins Krankenhaus....

Martina

Gabi64
Mitglied seit
12.02.2017

5 Beiträge

Hallo Martina,
das weiß ich durch Erzählung meiner Oma. Meine Urgroßmutter Anna Ziemann geb. Michel,starb am 8.12.1945 in ihrer Wohnung Stettiner Straße 39. Darauf vermerkt, verheiratet mit dem Rentier Gustav Ziemann. Habe ihren Eintrag gefunden, Fragezeichen ist jedoch wo sie beerdigt wurde. Die Himmelfahrtskirche war so stark beschädigt, das Gottesdienste in einer Gaststätte an der Ramlerstrasse stattfanden.Also noch ein Fragezeichen.Meine Oma erzählte immer das einer dem anderen nach 2 Jahren folgte,einfach zuhause einschlief. Ich habe bisher alles was zwischen 1943 und 1947 durchsucht. Auch das La hat in den gesperrten Unterlagen gesucht. Nichts seinen Eintrag bei Archion habe ich auch nicht gefunden.
Ich bezweifel auch das beide auf dem Nordendfriedhof beerdigt wurden. Am Tag der Beisetzung meiner Oma in der Liesenstraße sagte eine Tante, jetzt ist sie mit ihren Eltern wieder vereint. Also nehme ich an das beide dort zur Ruhe gebettet wurden.