Lückenschluß der Landeskirchliches Archiv Stuttgart

Linde
Mitglied seit
13.01.2015

1091 Beiträge

"Meckerei" = mit Verlaub - und ich bitte das nicht als Blasphemie zu verstehen - wo wären Christen, wenn nicht ein mutiger jüdischer Mensch gegen Mißstände protestiert hätte ? Beruhen nicht viele Verbesserungen auf kritischen Anmerkungen?

Nun zu fehlenden Online-Veröffentlichungen:
Schon oft wurde hier im Forum darauf hingewiesen -
dass es -zig Bücher aus anderen Landeskirchen gibt (nicht nur Bayern und Baden-Württemberg) - auf die Archion-Kunden sehnsüchtig warten -
und auch vergeblich !! warten werden - auch wenn diese Bücher
schon lange verfilmt wurden ...
Wenn sich Gemeinden sperren, die Bücher online zu veröffentlichen lassen, werden wir sie hier nicht zu sehen bekommen - und sie sind auch nicht bei der Auflistung hier in Archion zu finden.
Im übrigen warten etliche seit 15 Jahren auf angekündigte Verfilmungen...

Also nicht nur Bayern und Baden-Württemberger "sehnen sich" -
sondern auch die "Sau-Preussen" - und
als Mitglied des vorgenannten Stammes,
grüße ich alle mit Sehnsucht Beladenen ... !

karlheinz51
Mitglied seit
16.01.2018

6 Beiträge

Hallo,
ich muß nun wieder fragen wenn die fehlenden Kirchenbücher Landeskirchliches Archiv Stuttgart verfügbar sein werden.
Ich suche auch in Ulm, und auch Kb Kirchentellinsfurt.
Leider nun fast 3 Jahre nicht voll nutzbar da Lücken.

Letzter Info war zwischen den Importen wird wieder einiges geladen, leider beim letzen Import Landesarchiv Nassau und Hessen erfolgte kein Import.

Warum so Benutzerunfreundlich ?
Man baut doch auch kein Haus fertig und dann die Bäder in 3 Jahren ?

Bitte nun mal eine klare Aussage wann damit zu rechnen ist, es gibt ja bereits mehrer Posts darüber.

Herzlichen Dank
Karl-Heinz

djcarter64@comcast.net
Mitglied seit
12.04.2018

5 Beiträge

Hallo,
Ich bin neu in diesem Forum und bei Archion. Ich komme aus Colorado, USA und war begeistert, diese Seite zu finden. Kann mir jemand erklären, warum es nach 1875 eine "Sperrfrist" gibt? Und warum sind die Familienbücher nicht online verfügbar? Bitte vergib mir, da ich mit den Datenschutzgesetzen nicht vertraut bin. Verzeihen Sie auch die "google" Übersetzung von Englisch auf Deutsch.
Vielen Dank!

mismid
Mitglied seit
08.01.2015

71 Beiträge

Deutschland gibt es erst seit 1876. Ab dann waren offiziell die Standesämter für die Registrierung zuständig. In einzelnen Bundesländer gab es schon vor diesem Zeitpunkt ein amtliche Pflichtregistrierung.
Die Kirchen haben die Kirchenbücher aber parallel weitergeführt.
Zuständigkeiten und Landesgrenzen haben sich in den paar hundert Jahren seit es Kirchenbücher gibt häufig geändert.
Die Familienbücher sind teilweise online.
Entweder müssen sie noch eingespielt werden oder es sind Daten enthalten die den Datenschutz betreffen.
Dann werden diese nicht oder erst in den nächsten 100 Jahren eingespielt.
Jedes Bundesland in Deutschland hat auch noch andere Fristen beim Datenschutz. Eine einheitliche Regelung gibt es bislang nicht.

LarryV2
Mitglied seit
15.12.2014

38 Beiträge

Zitiert von: mismid
Deutschland gibt es erst seit 1876. Ab dann waren offiziell die Standesämter für die Registrierung zuständig.

Jedes Bundesland in Deutschland hat auch noch andere Fristen beim Datenschutz.


Zum 1. Januar 1876 wurde das Personenstandsgesetz aktiv und löste in der Funktion z. B. Kirchenbücher ab, die bis dahin in der Regel (aber nicht überall) die Geburten, Heiraten und Sterbefälle registrierte. Das Datum hat nichts mit der Gründung von Deutschland zu tun.

Die abweichenden Fristen beziehen sich nicht auf das Bundesland, sondern auf die Landeskirchen. Landeskirchen sind selten deckungsgleich mit den Bundesländern. Meines Wissens sprechen die Kirchen i. d. R. von Schutzfristen und nicht von Datenschutz. Zum Thema Datenschutz gehört, wie z. B. eine Landeskirche mit (meinen) persönlichen Daten umgeht.

djcarter64@comcast.net
Mitglied seit
12.04.2018

5 Beiträge

Thank you both for the information.

heinzi76
Mitglied seit
15.12.2014

1375 Beiträge

Hallo Archion Team,
leider ist man meiner bitte, was mit den Lückenschluß Landeskirchliches Archiv Stuttgart betreffend weder hier im Forum nach per Mail eine Rückantwort erhalten.
Nun gehen die Kirchenbücher des Rheinland online, das nicht gerade wenige sind.
Ich bin sehr sauer und finde es schon recht unverschämt mit so einer Antwortpolitik, ich komme mir mittlerweile richtig verarscht vor.

Nochmals zusammenzufassen:
August 2016 wurde für Ende 2016 eine komplette Onlinestellung angekündigt.
Dann für Ende Februar 2017.
Im Dezember 2017 wurde gesagt man müsse noch einiges prüfen und werde diese so schnell wie möglich online stellen.
Im Februar wurde dann ebenfalls in Aussicht gestellt, das diese zwischen den Importen in kleinen Importen onlinegestellt werden.
Bis auf zwei kleine Importe wurde nichts 2018 online gestellt.
Auch diese Aussage stimmte so nicht ganz.
Es fehlen leider immer noch ganze Gemeinden und bei einigen immer wieder einzelne Lücken.
Somit macht es dadurch oft unmöglich weiter zu Forschen, wenn ein Kirchenbuch fehlt das 150 Jahre abdeckt.
Zudem fehlen die vielen Familienregister ganz, was oft nur diese weiterhelfen und oft große Hilfe ist für die Familienforscher in Baden Württemberg.
Nach Rücksprache wurde nochmals bestätigt, das alles seit langen bereits
bereitgestellt wäre bis 1875, nur wenige Kirchenbücher sind fehlerhaft.

Somit könnte alles bis 1875 schon lange online sein !
Und warum nicht, das weiß nur Archion und deren Mitarbeiter.

Online sind Landeskirchen Lückenlos die damals noch kein Mitglied waren.

Ich hoffe diesmal das sich Mitarbeiter hier mal melden und das das Problem endlich gelößt wird mit den Import.

Mit besten Grußen

Sven

bluemchendani
Mitglied seit
31.10.2016

17 Beiträge

Hallo Sven,
da muss ich Dich enttäuschen. Wir warten seit 2016 auf die angekündigten Bücher aus dem Rheinland. Tatsächlich sind von 443 Kirchengemeinden nur 33 Online gegangen (jedoch nicht vollständig), d.h. wir reden von 7,45%. Auf die anderen warten wir ebenfalls bisher vergebens. Tatsächlich hat man bei Archion nunmehr Oldenburg vorgezogen und das Rheinland wird wieder vernachlässigt. Im Rheinland ist bei der mageren Ausbeute eigentlich zur Zeit gar keine Forschung möglich. Das Rheinland würde sich eine solche Datenlage, wie in Stuttgart, nur wünschen.

heinzi76
Mitglied seit
15.12.2014

1375 Beiträge

Hallo,
ja da gebe ich dir Recht, das kann nicht sein das immer andere vorher dran sind.
Es sollte schon möglichst nach der Reihenfolge online gehen.

Aber die Landeskirche Rheinland war damals noch gar kein Mitglied, da wurde für Ende 2016 verkündet, das alle Kirchenbücher online gehen.
Nun habe wir bald Ende 2018, als bereits 2 Jahre später und immer noch nicht alles online.

Ich kann die Forscher im Rheinland da schon verstehen, aber mich und anderen ärgert es auch, da man keinerlei Antwort erhält.
Der komplette Import beider Landeskirchen, das ist ja sehr viel, wird sicher mehrere Monate dauern.

Ich bitte nochmals Herrn Müller-Baur mal ausführlich hier Stellung zu beziehen warum da nichts online geht.
Wenn es keine technische Probleme sind, denke ich das man so einfache neue Kunden gewinnen will von anderen Landeskirchen, wenn dort was online geht.

Bin von Anfang schon dabei, habe hier viele Fehler gemeldet und helfe gern jeden weiter, aber eine Rückmeldung erwarte ich schon.

Herzlichen Dank an alle.

Sven

heinzi76
Mitglied seit
15.12.2014

1375 Beiträge

Hallo,
nach 6 Tagen war schon wieder Schluss mit den Import.

Schade, leider mit solch kleine Etappen wird wirds nichts in absehbarer Zeit.

Schade Schade !

Sven