Bestattungen Kirche St.Peter u. Paul in Stettin

  • 1
Märker
Mitglied seit
02.02.2016

5 Beiträge

Hallo liebe Forenmitglieder,

die Aufzeichnungen der Bestattungen in der Kirche St. Peter und Paul in Stettin von 1744 bis ca. 1765 weißt folgende Struktur auf

Spalte
1. halb Grabgebühr
2. Name des Verstorbenen und zusätzliche Angaben
3. „Num.“ = fortlaufende Nummer des Sterbefalls in diesem Jahr
4. Dies [innum?]
5. Glocken
6. Erde

Nun stellen sich für mich einige Fragen, wenn sie nicht eh schon auf einem Lesefehler meinerseits beruhen.

Zu 1: Als Grabgebühr ist sicherlich die Gebühr für das Begräbnis gemeint. Warum halb?

Zu 4: Ist das der Tag der Bestattung oder des Todes? Was ist mit dem Wort „innum“ gemeint?

Zu 5 u. 6: Was ist damit gemeint?

Ich hoffe jemand kann mir hier helfen.

Mit freundlichem Gruß
Märker

vnagel2004
Mitglied seit
18.12.2014

3240 Beiträge

Zitiert von:
Zu 4: Ist das der Tag der Bestattung oder des Todes? Was ist mit dem Wort „innum“ gemeint?

Diese Spaltenüberschrift lautet: dies inhumationis = Tag der Beerdigung / Bestattung

Zitiert von:
Zu 5 u. 6: Was ist damit gemeint?

In den Spalten "Glocken" und "Erde" stehen offensichtlich Betragsangaben / Entgelte für das Läuten der Glocken bzw. die Arbeit der Totengräber - Indiz siehe z.B. hier:

http://www.archion.de/p/8aa2ce3278/

auf der bei Glocken bei der Frau des Bäckermeisters Böttcher 1 Thl. (Taler) steht - möglich, daß bei ihrer Beerdigung die Glocken besonders lange geläutet wurden.

Meine Vermutung wäre, da der Taler besonders erwähnt wird, daß es sich bei den übrigen Betragsangaben um kleinere Beträge handelt.

Besten Gruss
Vera

Märker
Mitglied seit
02.02.2016

5 Beiträge

Recht herzlichen Dank

  • 1