Neue Digitalisate

tel33
Mitglied seit
22.03.2015

2 Beiträge

Zitiert von: berni.1
Parallel gibt es für mich ja auch noch die Option, die in Polen eingestellten Online-Kirchenbücher und Standesamtdokumente, die im Gegensatz zu Archion nichts kosten....

Manchmal hilft es auch mal für eine Weile andere Linien zu erforschen. Als ich meine böhmischen und österreichischen Vorfahren entdeckt habe, wurde mir auch schlagartig klar, wie steinzeitlich das deutsche Archivwesen immer noch ist. Hier passt der bekannte 'Neuland' Begriff wirklich perfekt... Wo bei unseren Nachbarn lückenlos alles digitalisiert und kostenfrei der Allgemeinheit zu Verfügung gestellt wird, überlegt man hierzulande zuerst einmal, wie der geneigte Nutzer am besten die Kasse füllen kann. Es offenbart, wie wenig man überhaupt vom Wesen der modernen Informationsgesellschaft verstanden hat.

libero
Mitglied seit
01.01.2015

437 Beiträge

Es macht wenig Sinn, sich hier im Forum über die Gebühren des Kirchenbuchportals ARCHION zu beklagen. Das Angebot hier ist nun einmal kostenpflichtig und jeder wird auch einsehen, dass ARCHION Kosten entstehen (Personal, Mieten usw.). Kostenlos könnte das Angebot nur dann sein, wenn entweder der Staat, die Kirche oder ein Sponsor die gesamten Kosten übernehmen würde. Bisher hat sich wohl niemand bei ARCHION wegen der Kostenübernahme gemeldet.

Ein andere Frage ist die Informationspolitik und da sehe ich nur ...
"Ups! Da steht wohl jemand gerade auf der Leitung ..."

thoschwa
Mitglied seit
17.12.2014

12 Beiträge

Darauf, dass sich jemand wegen einer Kostenübernahme meldet, braucht man nicht zu warten . Da muss man sich schon ein Projekt ausdenken.

Im Fall der Steiermark

http://matriken.graz-seckau.at/

sind das:

*) Die katholische Kirche der Steiermark
*) Fond für europäische territoriale Zusammenarbeit der EU
*) Europäischer Fond für regionale Entwicklung der EU
*) Das Land Steiermark

Im reichsten Land Europas sollte das alles eigentlich kein Problem darstellen ...

Thomas

dpannhorst
Mitglied seit
22.12.2014

130 Beiträge

Das System mit den grünen Markierung für importierte Digitalisate führt in den höheren Browse-Ebenen zu irreführenden Informationen.

Beispiel: Westfalen / Kirchenkreis Halle alles ist schön grün! Wenn man aber die einzelnen Gemeinden anschaut, so muss man erkennen, dass fast nichts da ist!

Das beste System für ARCHION wäre, von jeder Gemeinde eines Kirchenkreises wenigstens ein Kirchenbuch zu importieren, dann ist in kurzer Zeit in den höheren Ebenen alles grün.

So geht es also nicht! Deshalb darf die grüne Markierung einer höheren Ebene erst dann erfolgen, wenn in der darunter liegenden Ebene alles importiert ist.

Detlef Pannhorst

whabel
Mitglied seit
10.01.2015

40 Beiträge

Hallo,
WER oder WAS hindert Sie daran, kurz bei "News - Neue Digitalisate" nachzusehen, ob in "Ihrer" Gemeinde etwas importiert wurde? Das ist eine Sache von wenigen Sekunden höchstens Minuten.

In den nicht grün markierten Gemeinden weiß man von vornherein, dass keine Digitalisate vorhanden sind. Damit ist das jetzige System für mich sehr aussagekräftig.
Gruß
whabel

libero
Mitglied seit
01.01.2015

437 Beiträge

ARCHION wird nicht ALLEN Nutzern ALLES recht machen können.

Ja, das jetzige System ist nicht aussagekräftig; aber soll ARCHION nun bei jeder Gemeinde die Einfärbung nach dem Stand der Importe von hellgrün (wenig) bis dunkelgrün (sehr viel oder alles?) abstufen?
Wer nicht viel Zeit hat oder ein paar Tage lang nicht bei den NEWS > Neue Digitalisate nachschaut, der muss nun doch wieder beim BROWSE alles durchsuchen, weil die Neuigkeiten nach einer Woche schon wieder keine Neuigkeiten sind!
Eventuell hilft ja die Suche, wenn sie inzwischen klappt.

Gruß
Libero

Pazi
Mitglied seit
20.03.2015

29 Beiträge

Man kann auch einfach mal noch ein bißchen warten. Wenn man einfach mal im wöchentlichen Rhythmus nachschaut, wird man richtig überrascht, was schon alles wieder hochgeladen ist.

libero
Mitglied seit
01.01.2015

437 Beiträge

Zitiert von: Pazi
Man kann auch einfach mal noch ein bißchen warten. Wenn man einfach mal im wöchentlichen Rhythmus nachschaut, wird man richtig überrascht, was schon alles wieder hochgeladen ist.

Wenn das alles hier bei ARCHION sooooo SUPER ist, dann frage ich (mich), warum die Verantwortlichen sich zu keinem Thema im Forum oder außerhalb des Forums äußern. Im letzten Jahr waren sie doch sehr viel redseliger; nur ein wenig davon könnte nützlich sein, um auf die positiven Dinge dieses wirklich denkwürdigen Projekts hinzuweisen und ein wenig Ausblick zu betreiben.

Gruß
Libero

finwe
Mitglied seit
20.12.2014

43 Beiträge

Zitiert von: libero

Ja, das jetzige System ist nicht aussagekräftig; aber soll ARCHION nun bei jeder Gemeinde die Einfärbung nach dem Stand der Importe von hellgrün (wenig) bis dunkelgrün (sehr viel oder alles?) abstufen?

Die Idee gefällt mir wirklich sehr und wäre leicht umsetzbar.