Namen?

Cardamom
Mitglied seit
19.09.2014

14 Beiträge

liebe Forumler,

stehe ich auf der Leitung? Mir erschließt sich nicht der Titel dieses Threads. Für welche "Namen" ist er gedacht?

... Oder versteckt sich hier der religiöse Hintergrund dieses durch und durch evangelischen Archivs? So etwas wie eine eingebaute liturgische Anrufung: "Im Namen des Vaters ..."

Find ich gut!
Auch zwischen tausenden von digital konservierten Kirchenbucheinträgen tut ein bisschen Transzendenz gut ...

liebe Grüße
C.Meyer

müller-baur
Archion-Mitarbeiter
Mitglied seit
29.08.2014

140 Beiträge

Hallo,

dabei ist gedacht, dass man sich über Bedeutung, Herkunft etc. von (Familien)namen austauschen kann.

Viele Grüße
Harald Müller-Baur

Bernd
Mitglied seit
15.12.2014

238 Beiträge

Zitiert von: müller-baur
Hallo,

dabei ist gedacht, dass man sich über Bedeutung, Herkunft etc. von (Familien)namen austauschen kann.


Woran aber zumindest jetzt in der Beta-Phase niemand interesse hat (kein einziges Posting in fast drei Monaten).
Ich schlage vor, im Interesse der Übersichtlichkeit des Forums den Thread vorübergehend einzustellen.
Bernd

Daniel85
Mitglied seit
16.12.2014

6 Beiträge

Zitiert von: müller-baur
Hallo,

dabei ist gedacht, dass man sich über Bedeutung, Herkunft etc. von (Familien)namen austauschen kann.

Viele Grüße
Harald Müller-Baur

Hallo,
also ich finde das Thema Super, habe beim erstellen meiner Familienchronik auch in anderen Foren dieses Thema genutzt. Im Moment habe ich alle Bedeutungen der Namen unserer Sippe, aber ich denke es wird einige User geben die sich Fragen wo ihr Name herkommt.

Also, nur Fragen, ich kann bei vielen Namen helfen!

Grüße Daniel

franzpeter
Mitglied seit
01.01.2015

14 Beiträge

Zitiert von: Bernd

Ich schlage vor, im Interesse der Übersichtlichkeit des Forums den Thread vorübergehend einzustellen.

Ich wäre dafür, der Sache Zeit zu geben. Vielleicht entwickelt sie sich ja schneller, als man denkt.
Franz Peter

franzpeter
Mitglied seit
01.01.2015

14 Beiträge

Zitiert von: Daniel85

... aber ich denke es wird einige User geben die sich Fragen wo ihr Name herkommt.

Also, nur Fragen, ich kann bei vielen Namen helfen!

Das nehme ich gerne in Anspruch, Daniel! Ich habe zwar schon viele FN unserer Sippe entschlüsseln können, aber noch längst nicht alle. Zum Beispiel fehlt mir noch eine Idee zum Namen PIECK. Der Name scheint aus dem linksrheinischen Gebiet zu kommen.

Gruß,
Franz Peter

Daniel85
Mitglied seit
16.12.2014

6 Beiträge

Zitiert von: franzpeter

Das nehme ich gerne in Anspruch, Daniel! Ich habe zwar schon viele FN unserer Sippe entschlüsseln können, aber noch längst nicht alle. Zum Beispiel fehlt mir noch eine Idee zum Namen PIECK. Der Name scheint aus dem linksrheinischen Gebiet zu kommen.

Gruß,
Franz Peter

Hallo Franz Peter,

gleich ne Herausforderung.

Hört sich für mich entweder an wie eine andere Schreibweise des Namens Pick, dies wäre eine niederdeutsche Schreibweise des Berufsnamen Pech, von Pechbrenner oder Pechsammler aber auch vom Schuster der das Pech nutzte.

Oder aber eine Oberdeutsche Schreibweise von Bick. Eine bicke (mittelhochdeutsch) ist eine Spitzhacke, also jemand der diese Herstellte oder benutzte wie z.B. ein Bergmann.

Da es den Namen an ehesten in Nordrheinwestfalen, Hessen und Berlin gibt wäre für mich die Niederdeutsche Version der Favorit, aber zufriedengeben würde ich mich damit nicht, da ich keine genaue Herkunft des Namen mit dieser Schreibweise finden kann.

Ich hoffe ich konnte dennoch etwas helfen.

Grüße
Daniel

franzpeter
Mitglied seit
01.01.2015

14 Beiträge

Hallo Daniel,

vielen Dank für Deine beiden Erklärungsvorschläge.

Ich nehme auch an, dass Pieck eine alternative Schreibweise zu "Pick" ist. Damit Wäre Alternative 1 naheliegend.

Andererseits hat auch Variante 2 einen gewissen Charme. Die Spitzhacke heißt am Niederrhein "Pickhack".

Womöglich gibt es ja mehr als einen Ursprung für Pick/Pieck.

Schönen Gruß,
Franz Peter

CarstenPick
Mitglied seit
02.01.2015

18 Beiträge

Wie interessant!
In unserer Familie kursieren mindestens zwei Erklärungen für den Namen Pick: als Kurzform zu Picard/Pickhard (also Herkunft aus der Picardie) oder als Bezug auf einen Ritter mit der Picke als Waffe. Beides scheint mir wenig plausibel.
Meine Vorfahren Pick sind seit 1589 in den heutigen Städten Wuppertal und Remscheid nachweisbar, erster Nachweis bei einer Heirat 1589 in Elberfeld (reformiert) mit der Schweibweise Peyck. Im 17. Jh. wird daraus Pick oder Pieck, seltener auch Bick, Wohnsitz ist dann Lüttringhausen (KB lutherisch).
Die Zahl der Familien namens Pick ist recht groß und auch in der näheren Umgebung ohne erkennbare Zusammenhänge: In Solingen gibt es schon im 16. Jh. eine reformierte Familie Bick (fast immer so geschrieben), in Dattenfeld/ Sieg gibt es im 18. Jh. katholische Picks, ebenso im Raum zwischen Köln, Aachen und Krefeld sehr zahlreich, in Gummersbach lutherische, weitere Familien in Böhmen, Westpreußen, England... Hier übergreifende Zusammenhänge anzunehmen, schiene mir verwegen.
Viele Grüße
Carsten (Pick)

franzpeter
Mitglied seit
01.01.2015

14 Beiträge

Hallo Carsten,
ich finde es immer wieder verblüffend, wie häufig der Versuch gemacht wird, einem Familiennamen auf einen möglichen französischen Ursprung zu unterlegen. Woher das kommt? Keine Ahnung.
Die Verteilung der FN Pick bzw. Pieck ist übrigens sehr ähnlich. Beide kommen vor allem entlang des Mittel- und Niederrheins vor, wobei es unterschiedliche Zentren zu geben scheint. Auch das spricht für einee regional(sprachlich)e Herkunft, und es scheint mir typisch für einen berufsbezogenen Ursprung.
Bick weist übrigens eine deutlich andere regionale Verteilung auf.
Gruß, Franz Peter