2. Meinung

adirk
Mitglied seit
04.02.2021

76 Beiträge

Ich bin auf eine bislang unbekannte Herausforderung gestoßen:

Dieses Paar
http://www.archion.de/p/bb70fe29a3/
wurde weder in Lemmie / Gehrden geboren, getraut noch begraben.

Wilhelm Kölle *, oo, + unbekannt und keine potentiellen Verwandten zu finden.

Von der Ehefrau Justine Juliane Sophie Gläue * ok und + unbekannt,
könnte zwei Geschwister in Lemmie geboren worden sein:

JOHANN HEINRICH Gleue
GEBURT 11 OCT 1783 in Lemmie + 2.12.1863 in Wennigsen

und

Daniel Christian Ludwig Gleve
GEBURT 15 JUN 1786 in Lemmie

weitere potentielle Brüder könnten sein:

Hans Henrich Gleue
* 11 MÄRZ 1779 in Kirchdorf
http://www.archion.de/p/91b5b28773/

und Johann Friedrich, *1773 in Kirchdorf
http://www.archion.de/p/8b8ac6c47f/

Steht in diesen Einträgen „Schafmeister“? als Beruf des Vaters?

Johann H Gleue
1736–1800
GEBURT 1736 • MEINSEN
TOD 12 JUN 1800 • Steinhude

sowie
Catharina Marlene Ellerman
GEBURT 24 OKT 1749 • Schloss Ricklingen
TOD 23 FEB 1811 • Steinhude

ohne den Geburtseintrag der Justine Juliane Sophie Gläue bzw. Trau- Sterberegistereinträgen ihrer potentiellen Eltern würde ich keine Schlüsse ziehen wollen.

Auch beim Ehemann,
Wilhelm Kölle gibt es nirgends einen Hinweis auf seine Herkunft.
Hat jemand eine Idee, die über geduldiges Durchblättern der umliegenden
Kirchenbücher hinausreicht?

Welche Hinweise auf die Herkunft könnte man bei Schäfern / wandernden Schneidern noch finden, zu Hilfe ziehen?

Danke für Ideen...

adirk
Mitglied seit
04.02.2021

76 Beiträge

Ach ja.. in Ancestry findet man Hinweise auf die potentiellen Brauteltern:

Johann H Gleue
1736–1800
GEBURT 1736 • MEINSEN
TOD 12 JUN 1800 • Steinhude
sowie
Catharina Marlene Ellerman
GEBURT 24 OKT 1749 • Schloss Ricklingen
TOD 23 FEB 1811 • Steinhude

vnagel2004
Mitglied seit
18.12.2014

3138 Beiträge

>>Steht in diesen Einträgen „Schafmeister“? als Beruf des Vaters?

Ja.

Schaafmeisters zu Langreder

bzw.

Schaafmeisters

vnagel2004
Mitglied seit
18.12.2014

3138 Beiträge

>>Lemmie / Gehrden geboren, getraut noch begraben.

Wilhelm Kölle und Ehefrau Justine Juliane Sophie Gläue..<<

Das verlinkte Familienregister zeigt das Geburtsjahr 1803 für das erstgenannte Kind.

Wann treten Wilhelm Kölle bzw. Justine geb. Gläue erstmals im KB Lemmie/Gehrden in Erscheinung?

Sprich: wurden z.B. die Paten bei anderen Taufen vor der o.a. Geburt/Taufe 1803 bereits ausgewertet?

RGaenssler
Mitglied seit
08.12.2021

31 Beiträge

Hallo,

die Personbensuche bei Ancestry scheint keine schlechte Idee zu sein - wenn man daran denkt, daß in Urkunden oder Kirchenbüchern Namen zumindest teilweise nur verkürzt vorkommen. Bei der Auswertung der Fundstellen sind ausgefallen Namen sicherlich eine Hilfe...

Was die Idee mit dem Durchscauen der umliegenden Kirchenbücher angeht: Das sehe ich als wenig sinnvoll an. Einer meiner Ur...großväter hat als Schäfer seinen Wohn- und Arbeitsort um knappe 30km Luftlinie verlegt, wobei es keinen Hinweis auf irgendwelche Beziehungen zu dem neuen Ort gab. Ein anderer ist gar aus dem Hohelohischen ins Hessische gezogen...

Viele Grüße

RGaenssler

adirk
Mitglied seit
04.02.2021

76 Beiträge

Zitiert von: vnagel2004
>>Lemmie / Gehrden geboren, getraut noch begraben.

Wilhelm Kölle und Ehefrau Justine Juliane Sophie Gläue..<<

Das verlinkte Familienregister zeigt das Geburtsjahr 1803 für das erstgenannte Kind.

Wann treten Wilhelm Kölle bzw. Justine geb. Gläue erstmals im KB Lemmie/Gehrden in Erscheinung?

Sprich: wurden z.B. die Paten bei anderen Taufen vor der o.a. Geburt/Taufe 1803 bereits ausgewertet?

Sie meinen, in den Jahren davor die Gevattern bei den Taufen in Lemmie nach den Namen suchen?

vnagel2004
Mitglied seit
18.12.2014

3138 Beiträge

Exakt.

Wenn Sie Glück haben, finden Sie Ihre gesuchten Personen unter den Gevattern/Paten bei anderen Taufen und wenn diese von auswärts stammen, stehen oft Herkunftsangaben dabei.

Dann hat man zumindest wieder einen Anhaltspunkt, wo sich die gesuchten Personen zur jeweiligen Zeit aufgehalten haben.
Das muss dann immer noch nicht zwingend z.B. deren Geburtsort sein, aber es gibt wieder eine Sucherichtung vor.

Ich drücke die Daumen.

adirk
Mitglied seit
04.02.2021

76 Beiträge

Die im Familienregister (1) genannten Kinder der Verbindung wurden bis ca. 1830 alle in Lemmie konfirmiert.
Der Verbleib der meisten Kinder ist in Ancestry recherchierbar, allerdings führen alle auffindbaren Verweise zurück zu Wilhelm Kölle nach Lemmie.
Auf die Idee, die KB-Einträge „Rückwärts“ bei Taufen anderer Familien zu screenen bin ich bisher noch nicht gekommen...

adirk
Mitglied seit
04.02.2021

76 Beiträge

Kann jemand die unter 1811 Nr 3 genannten Infos entschlüsseln?

insbesondere zwischen:

Garben, Tochter des Verstorbenen ?...? Johann Heinrich Garbe zu Gehrden
und ?...? Catharine Dorothee geborene Wissel.

http://www.archion.de/p/922047164f/

Die in 1 genannte Familie Kölle taucht als Gevattern nur im Umfeld des potentiellen Bruders der Frau Justine Juliane Sophie Gleue auf.
Der obige Link zeigt die erste Ehe dieses pot. Bruders.

Immerhin konnte das Geburtsjahr des Wilhelm Kölle durch Personenstandsregister auf 1775 eingegrenzt werden.

vnagel2004
Mitglied seit
18.12.2014

3138 Beiträge

Schäfer Johann Heinrich Gläue, Sohn des verstorbenen Schafmeisters Johann
Heinrich Gläue zu Steinhude und der gleichfalls verstorbenen Ehefrau desselben
Catharine Magdalene gebohrnen Ellermann, und Anne Engel Dorothee
Garben, Tochter des verstorbenen Halbhufelings Johann Heinrich Garbe zu Gehrden
und der hinderlassenen Wittwe desselben Catharine Dorothee gebohrnen Wissel