Erbitte Lesehilfe KB Heimsen 1799

Dalbello
Mitglied seit
13.03.2019

36 Beiträge

http://www.archion.de/p/644a1bb331/
ich erbitte Lesehilfe zum Eintrag zwischen 7 und 8 -ohne eigene Nummer- betreffend Obenauf.
Gibt es einen Hinweis auf die Herkunft des Kindesvaters?

Maywen
Mitglied seit
06.09.2020

124 Beiträge

bey N. 61.
Dem Johann Andreas Obenauff Packknecht (?)
bey dem Rittmeister v. Kleist, des leib=Curaßier=
Regiments .. Schwadron v. Schucvemanny (?) ist von
seiner Frau Sophia Friederike Meerbach, am 22sten
Maerz Morgens um 8 Uhr ein Sohn gebohren
Nahmens: Johann Christian Gottlieb.
Gevatter: 1) Wilhelm Trent..ger 2) ein Reuter (?). Getauft d 25. ej.

vnagel2004
Mitglied seit
18.12.2014

3240 Beiträge

Antwort auf Ihre Frage: Nein, leider nicht.

7 bey N. 61 (N. = Nummer)

dem Johann Andreas Obenauff, Reitknecht
bey dem Rittmeister v. Kleist, des Leib-Curassier-
Regiments d. Schwadron v. Schuevemann ist von
seiner Frau Sophie Friederike Meerbach, am 22sten
März Morgens um 8 Uhr, ein Sohn gebohren
Nahmens Johann Christian Gottlieb
Gevattern: 1) Wilhelm Strohmeyer 2) ein Reuter. Getauft dn 25. ej.

ej. = ejusdem

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

1807 Beiträge

bey N.61

dem Johann Andreas Obenauff Packknecht
bey dem Rittmeister v. Kleist, des Leib-Curassier-
Regiments der Schwadron v. Schuckmann, ist von
seiner Frau Sophie Friederike Meerbach, am 22sten
März Morgens um 8 Uhr, ein Sohn gebohren
nahmens Johann Christian Gottlieb
Gevattern: 1) Wilhelm ???? 2) ein Reuter. getauft den 25.ten

Einen direkten Hinweis auf die Herkunft des Vaters gibt es leider nicht.

Der genannte von Schuckmann ist wahrscheinlich Hermann Heinrich Johann von Schuckmann. Herr auf Moelln und Oberstleutnant im Leib-Kürassier-Regiment.

Bei den altpreußischen Regimentern bin ich nicht so firm, da kann vielleicht jemand anders besser helfen. Als Leib-Kürassier-Regiment wird üblicherweise das Regiment K3 bezeichnet, das allerdings im heutigen Sachsen-Anhalt stationiert war. Es gab allerdings auch Kürassierregimenter in Westfalen.

Die entsprechenden Militärkirchenbücher lagern teils im Evangelischen Zentralarchiv Berlin, teils im Geheimen Staatsarchiv Berlin. In einem davon müsste auch die Hochzeit der Eltern zu finden sein.

vnagel2004
Mitglied seit
18.12.2014

3240 Beiträge

Packknecht und von Schuckmann ist korrekt, danke Eggi.

vnagel2004
Mitglied seit
18.12.2014

3240 Beiträge

http://www.archion.de/p/010401a510/

Hier noch weitere "Anmerkungen" des Pfarrers zu den vielen unterschiedlichen Militärangehörigen, die sich hier aufgehalten haben und ihre "Spuren" hinterlassen haben.

Darin heißt die besagte militärische Einheit übrigens: von Schupmann

vnagel2004
Mitglied seit
18.12.2014

3240 Beiträge

Obenauff Geburten/Taufen im KB Heimsen gibt es: 1799, 1802, 1805, 1808

Sophie Friederike Meerbach, * 21.4.1768 / ~ 24.4.1768 KB Petershagen/Weser
Vater: Johann Wilhelm Meerbach
Mutter: Dorothea Luise Grappe / Grabbe

vnagel2004
Mitglied seit
18.12.2014

3240 Beiträge

Ich vergaß den Link zur Geburt/Taufe der Meerbach in Petershagen lfd. Nr. 50

http://www.archion.de/p/ab5609ee43/

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

1807 Beiträge

Zitiert von: vnagel2004
http://www.archion.de/p/010401a510/

Hier noch weitere "Anmerkungen" des Pfarrers zu den vielen unterschiedlichen Militärangehörigen, die sich hier aufgehalten haben und ihre "Spuren" hinterlassen haben.

Darin heißt die besagte militärische Einheit übrigens: von Schupmann

Da war ziemlich was los. Die Koalitionskriege waren noch im Gange ...

Es handelt sich vermutlich tatsächlich um den vorhin genannten Hermann Heinrich Johann von Schuckmann. Im "Gothaischen Genealogischen Taschenbuch der briefadeligen Häuser", Jahrgang 3, Seite 704 ist er aufgeführt:

Hermann Heinrich Johann von Schuckmann, *23. Juni 1747 in Mölln, +27. Juli 1804 in Mölln, Herr auf Mölln, Königlich Preußischer Oberstleutnant im Leibkürassier-Regiment Nr. 3

https://digital.ub.uni-duesseldorf.de/periodical/pageview/1204810

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

1807 Beiträge

Die Militärkirchenbücher für das Leibkürassier-Regiment Nr. 3 und den entsprechendan Zeitraum sind im Evangelischen Zentralarchiv Berlin vorhanden. Siehe hier, S. 89:

https://gsta.preussischer-kulturbesitz.de/fileadmin/user_upload_gsta/02_Content/Texte/01_Recherche/inventare_militaerinventar_band_03.pdf