Suche Trauung in St. Sebald 1900

  • 1
Baggers
Mitglied seit
26.02.2018

62 Beiträge

Hallo,
ich suche eine Trauung, die lt. arischen Nachweis, bei Genteam und im Standesregister, am 25.August 1900 in St. Sebald stattgefunden hat/haben soll. Aber sie ist nicht zu finden. Wie kann das sein?
Es sind doch 3 Quellen, die das gleiche sagen.
Den Auszug vom Standesamt habe ich noch nicht angefordert, werde das aber bald tun.

Viele Grüße
Edith

heinzi76
Mitglied seit
15.12.2014

2482 Beiträge

Hallo,
schreib mal wenn du suchst ?

Sven

Seaotter
Mitglied seit
02.07.2021

499 Beiträge

Evtl Büttner in Nürnberg. VG.

heinzi76
Mitglied seit
15.12.2014

2482 Beiträge

Hallo,
in der Tat ist die Trauung nicht zu finden.

Möglich das diese nicht mehr Kirchlich geheiratet haben.
Also nur die Ehe am Standesamt vollzogen haben.
Es fehlen noch einige Trauungsbücher von Gemeinden im Stadtgebiet.

Die fehlenden Büchern sollten 2022 alle online sein.

Sven

Baggers
Mitglied seit
26.02.2018

62 Beiträge

Zitiert von: Seaotter
Evtl Büttner in Nürnberg. VG.

Hallo Hannah !

Ja! Da gibt's aber ein paar von der Sorte!

Die Trauung die ich suche war am 25. August 1900 in St. Sebald.
Eine Abschrift zum Nachweis der arischen Abstammung ist von 1935.

Es geht um
Christoph FRIEDRICH Büttner, geb. 04.12.1874 in Nürnberg, getauft in St. Peter
und
Johanna MARGARETHE Habicht, geb. 05.03.1875 in Nürnberg, getauft in Hl. Geist

Heute habe ich mal bei Familysearch geschaut und auch dieses Traudatum gefunden...

Warum ist es nicht in den Kirchenbüchern zu finden??

Viele Grüße Edith

Seaotter
Mitglied seit
02.07.2021

499 Beiträge

Hallo Edith und noch ein Frohes Neues Jahr 2022 ! Leider habe ich auch nicht mehr gefunden. Steht auf einem Dokument, dass das Paar in der Kirche St. Sebald geheiratet hat? Oder überhaupt ein Hinweis auf eine kirchliche Trauung? Steht etwas in den Kirchenbüchern der Gemeinden vermerkt, wo sie getauft und konfirmiert wurden ? Eigentlich haben die Kirchengemeinden, in denen Paare getraut wurden, auch eine Info an die Geburtsorte der Brautleute geschickt; Aber bei der Geb. Einträgen von C.F. Büttner und seiner Braut ist nichts eingetragen. Eigentlich wurde die geplante Eheschließung der Brautleute auch in den Heimatkirchen 3 x vorher verkündet. Es gab Paare, die auf die kirchliche Trauung aus einem bestimmten Grund verzichteten. Rein rechtlich gesehen, war die zivile Eheschließung ja "die richtige". Oder Paare waren vor Eheschließung aus der Kirche ausgetreten. Wurde das Paar vor Eheschließung auch in den Kirchen St. Peter und H. Geist proclamiert? Bei St. Peter und H. Geist (bei Archion online) habe ich allerdings keine Proclamationen für dieses Paar gesehen - Es gab auch Paare, die haben sich sozusagen "schon richtig" (zivilrechtich) verbunden und die kirchliche Trauung später nachgeholt. - Wenn Du ein Dokument hast, auf dem schriftlich vermerkt ist, dass das Paar kirchlich getraut wurde in St. Sebald, dann würde ich bei der Kirchengemeinde St. Sebald anfragen und eine Kopie des Dokumentes beifügen. Es könnte ja auch sein, dass der Pastor von St. Sebald krank war, und die Trauung bei / von einem Kollegen durchgeführt wurde. - Oder Du nimmst "die Ochsentour" und guckst hier bei Archion alle Kirchenbücher durch der anderen Kirchengemeinden, falls diese Trauungen von 1900 aufzeigen. Wie Du siehst, es gibt so viele "eventuell" - ich melde mich, wenn ich etwas sehe. VG.

Seaotter
Mitglied seit
02.07.2021

499 Beiträge

Leider vergessen:
Wo wurden die Kinder des Paares getauft - wurden sie überhaupt getauft, konfirmiert ? Das nur möglich, wenn Eltern kirchlich getraut.

heinzi76
Mitglied seit
15.12.2014

2482 Beiträge

Hallo,
beide sind evanglisch in Nürnberg getauft wurden.

Möglich das es nur eine Standesamtliche Trauung war, also nicht in der Kirche geheiratet wurde.
Dazu passt aber nicht St. Sebald.

Weitere Möglichkeit das diese in einer neu errichteten Flialkirche geheiratet wurde, zu deiser Zeit gab es viele neue Gemeinden.
Da fehlen noch eine Gemeinden in Nürnberg.

Sonst bleibt nur der Blick ins Standesbuch direkt zu schauen.

Sven

Baggers
Mitglied seit
26.02.2018

62 Beiträge

Hallo Hannah und Sven,

die Ochsentour habe ich schon gemacht. Nichts gefunden! Sie haben später in der Riehlstr. gewohnt. Die gehörte, wenn ich es noch richtig weiß, zu St. Jobst....und da ist dann online nichts mehr einzusehen.
Auch bei den Sterbedaten komme ich über die Kirchenbücher nicht weiter, zumindest über Archion. Liegen noch unter Verschluß, weil die eine Kirche (am Berliner Platz)erst in den 30igern errichtet wurde.

Danke für eure Hilfe.

Viele Grüße
Edith

  • 1