Christian Detlev Dose KB Barmstedt

Seaotter
Mitglied seit
02.07.2021

501 Beiträge

F. Ridler : ... > Nichts gegen bestimmte Volksgruppen, aber warum sollte man auf einer norddeutschen Beerdigung Griechen und Juden hervorheben ? <

Wenn nun der richtige Text da ist, dann ist es doch alles gut ?

Zu Ihrer Frage s.o. : Bibeltexte werden interpretiert als Gleichnisse genommen - und, auch in Nord-D. waren / sind Fremde, auch (nicht nur) Mitglieder dr genannten Volksgruppen.

Zu Ihrer Textfundstelle : Was hatte dieser Text mit dem Verstorbenen zu tun - sollte er noch im Tode davon hören, dass er etwas versäumt hat - oder war es eine Preisung seiner christlichen Einstellung ?

Auch das wußten nur seine Angehörigen und der Pastor vermutlich.

Kirchgänger und Trauergäste interpretieren Predigten anders -
der eine münzt es auf sich - der andere meint, der Pastor sagt einem Anderen etwas - und so ist es auf Beerdigungen (leider) - der Freund des Verstorbenen hört nur Gutes - der Feind nur Schlechtes aus Inter-pretationen.

Nach dieser meiner "Interpretation" auf Ihre Frage,
klinke ich mich nun aus.

VG.

Daniel1959
Mitglied seit
29.04.2021

397 Beiträge

Eine Lücke war geblieben, der Nachname der verheirateten Emma - ein Versuch.

Kinder 1) Emma 46 J oo (verheiratete?) Rodewoldt
in Geltorf b. Schleswig Sohn 1 Enkelin
(Bei ihr + (starb) Dose als er sie besuchte)

Schotti
Mitglied seit
04.12.2020

48 Beiträge

Meine Güte, so viele fleißige Helfer.
Ich bin schwer begeistert und glücklich über eure Hilfe.
Damit habe ich den Eintrag komplett. War gar nicht so einfach für mich, umso dankbarer bin ich hier allen, die mir weiterhelfen konnten.

Michael