Kleuschnitz (Klusznik) Kreis Falkenberg

  • 1
feldpust
Mitglied seit
13.03.2021

2 Beiträge

Hallo zusammen,
ich bin auf der Suche nach kath. Kirchenbüchern und/oder anderen Dokumenten zu Heirat/Geburt für Kleuschnitz, Kreis Falkenberg.

Insbesondere suche ich nach Dokumenten meiner Ur-Großeltern Paul Bienert & Anna Maria Langner (*1.9.1901), sowie meiner Großmutter Elisabeth Bienert (*20.5.1934).

Hat vielleicht jemand eine Idee?

Beste Grüße

Geschwind
Mitglied seit
27.09.2018

102 Beiträge

Die Kirchenbücher befinden sich jetzt anscheinend im Diözesanarchiv Oppeln [Archiwum Diecezjalne w Opolu]. Sie sind von den Mormonen verfilmt worden, aber die Mikrofilme sind nicht digitalisiert (siehe https://www.familysearch.org/search/catalog/999254).

Das zuständige Standesamt war anscheinend Jakobsdorf. Das Staatsarchiv Oppeln hat die Standesamtsunterlagen, und eine Vielzahl der Bücher sind digital zugänglich bei https://www.szukajwarchiwach.gov.pl/de/zespol/-/zespol/45355

Jokurz
Mitglied seit
15.09.2014

615 Beiträge

Ein weiterer Beitrag zu diesem Thema ist hier zu finden:
https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=203410&highlight=bienert

"Ich warte gespannt auf die angeforderten Unterlagen und hoffe, dass ich dann weiter komme".
Liegt die Antwort vor ?

Seaotter
Mitglied seit
02.07.2021

92 Beiträge

* 1934 - evtl Standesamtunterlagen vorhanden - zuständig
für Kleuschnitz soll gewesen sein Jakobsdorf. - Vielleicht
kann hier geholfen werden :

https://polen.diplo.de/pl-de/03-service/03-07-amtshilfe-dt-behoerden/personenstandsurk/479260

VG.

Seaotter
Mitglied seit
02.07.2021

92 Beiträge

Info von Jokurz:

Leider zu spät gesehen.
Es wäre schön, wenn auch hier im Forum
bei Suchanfragen mitgeteilt würde, wo schon überall
selbsttätig gesucht worden wäre ... VG.

feldpust
Mitglied seit
13.03.2021

2 Beiträge

Danke euch für eure Antworten und entschuldigt, dass ich nicht geschrieben habe, wo ich bisher gesucht habe.

Vom Lastenausgleichsarchiv habe ich bisher keine Antwort erhalten. Auch die Info zu Julius hat mich, leider, nicht wirklich weitergebracht und im Prinzip stehe ich noch an der gleichen Stelle, wie im März.

In 2 Wochen möchte ich ins Stadtarchiv, denn dort soll das Sterberegister meiner Ur-Großmutter liegen. Eventuell bekomme ich dadurch neue Informationen.

Ich gebe zu, ich habe mich bisher nicht an die polnischen Standesämter/Behörden rangetraut.
Es führt aber wohl kein Weg daran vorbei, wenn ich weiterkommen will. Die Seite der deutschen Vertretung war mir neu, die schaue ich mir auf jeden Fall an!

Gruß

  • 1