Schnurre - Schnarre - Schwarzen???

StefLangenberg
Mitglied seit
23.03.2021

7 Beiträge

Ich hoffe, dass mir hier jemand weiter helfen kann.

Meine Ururgroßeltern Heinrich Wilhelm Karrenbrock und Johanne Katherine Wallmann haben am 08 Mai 1870 in Osnabrück geheiratet (St. Marien Stadt, Nr 11/1870)
http://www.archion.de/p/a6ea5d7cb3/
Die Braut wurde am 23 November 1846 in Ibbenbüren geboren und die Namen der Eltern sind Johann Wilhelm Wallmann und Catharina Elisabeth Schnurre.

In den Kirchenbüchern von Ibbenbüren habe ich für den 23 November 1846 die Geburt einer Johanne Catharine Walmann gefunden, allerdings lautet der Name der Mutter Catharina Elisabeth Schwarzen...
http://www.archion.de/p/374a55d924/

Um das Ganze nun noch etwas komplizierter zu machen, wurde der Nachname der Mutter durchgestrichen und durch Schnarre ersetzt (allerdings nur in einem der beiden für den Zeitraum vorliegendem Kirchenbuch)
http://www.archion.de/p/1dc3c8b07a/

Johanne Katharina Wallmann wurde 1862 konfirmiert und die Namen der Eltern sind Johann Wilhelm Wallmann und Katharina Elisabeth Schnarre.
http://www.archion.de/p/aea73fcb5c/
Da ich in Ibbenbüren keine Eheschließung für Wal(l)mann/Schwarzne finden kann, sondern nur für Wal(l)mann/Schnarre, gehe ich davon aus, dass es sich bei der Mutter um ein geborene Schnarre und nicht um eine geborene Schwarzen handelt.

Aber jetzt wird es erst recht kompliziert.

Johann Wilhelm Wallmann und Wilhelmine Schnarre haben am 22 Oktober 1845 in Ibbenbüren geheiratet. Das Alter der Brautleute wird mit 27 bzw 25 Jahren angegeben. Daraus ergibt sich, dass der Bräutigam 1818 und die Braut 1820 geboren wurden...
http://www.archion.de/p/ee14a1534a/
Meine Ururgroßmutter starb 1916 in Ibbenbüren und bei ihrem Tod wird angegeben, dass ihre Mutter Katharina Elisabeth Schwarzen hieß und zuletzt in Mettingen lebte.
Also habe ich in Mettingen nach dem Sterbeeintrag der Katharina Elisabeth Wallmann gesucht.

Ich habe einen Sterbeeintrag für Wilhelmine Wallmann geboren Schnarre, Witwe des Wilhelm Wallmann gefunden. Die Frau starb am 26 Dezember 1902 im Alter von 76 Jahren, 6 Monate - damit ist sie eigentlich 6 Jahr zu jung für meine gesuchte Vorfahrin

Den Sterbeeintrag für Wilhelmine Wallmann geb Schnarre habe ich nicht in den Mettinger Kirchenbüchern, sondern den Sterberegistern des Standesamtes Mettingen (kann man kostenlos unter archiv.nrw.de einschauen) gefunden

Kann ich davon ausgehen, dass SCHNARRE der richtige Familienname ist? Aber woher kommt der Familienname SCHWARZEN?

Vorab schon einmal vielen Dank für eure Hinweise

Stefanie

Leibniziana2014
Mitglied seit
20.03.2015

538 Beiträge

Ganz schön viel "Futter" an einem Pfingstmontag ! Da wird wohl keiner Lust haben ...

Schleuse
Mitglied seit
07.03.2019

1167 Beiträge

Hallo,

da wir nicht alle Links haben und somit die Texte lesen können ist die Beurteilung schwer.
Da der Name einmal gestrichen wurde (Schwarze) und die Zeit für eine ordentliche Buchführung spricht, würde ich erst einmal von Schnarre ausgehen.
Hast Du einen Sterbeeintrag (Link) von Cath. Elisabet Wallman geb. Schn.

für uns?

Gruß

Schleuse
Mitglied seit
07.03.2019

1167 Beiträge

Hallo,

da steht doch Schnarre,

also,

Gruß Rainer

StefLangenberg
Mitglied seit
23.03.2021

7 Beiträge

Hallo,

ja da steht Schnarre.

Den Namen SCHWARZEN findet man in der Geburtsurkunde und in der Sterbeurkunde von Johanne Catharine Wallmann, verheiratete Karrenbrock

Anbei der Link zur Sterbeurkunde

https://dfg-viewer.de/show?id=9&tx_dlf%5Bid%5D=https%3A%2F%2Fwww.landesarchiv-nrw.de%2Fdigitalisate%2FAbt_Ostwestfalen-Lippe%2FP9%2FP9-15%2F%7E012%2FP9-15_01248%2Fmets.xml&tx_dlf%5Bpage%5D=165

Noch einen schönen Abend

Stefanie

Schleuse
Mitglied seit
07.03.2019

1167 Beiträge

Hallo,

ich habe mir es noch mal angesehen.
Würde immer noch nicht Schwarze sagen.
Kann aber erst morgen weiter machen.

Gruß

KoenigAguar
Mitglied seit
05.03.2016

225 Beiträge

Es könnte sich hierbei um einen Flüchtigkeits-/Abschreibefehler von einer undeutlichen, vielleicht unleserlich hingekritzelten Vorlage (Schmierzettel?) handeln, bei der der Abschreiber obendrein nicht genau hingeguckt hat (war vielleicht abgelenkt oder unter Zeitdruck). Evtl. war dem Standesbeamten 1916 der Name Schwarze auch geläufiger als Schnarre.

Denn der Standesbeamte Pöppelmann schreibt 1902 eindeutig "Schnarre", der Standesbeamte Eickhoff 1916 eindeutig "Schwarzen".

Soweit meine Interpretation dieser Differenz.

Schleuse
Mitglied seit
07.03.2019

1167 Beiträge

http://www.archion.de/p/38db67ae16/

Hallo, bei der Taufe ist die Mutter eine Schnarre.
Ich habe mal bei einer Suche nach einer Taufe 6 Jahre Diffr. gehabt gegenüber der Angabe in einem KB.

Gruß Rainer

Schleuse
Mitglied seit
07.03.2019

1167 Beiträge

http://www.archion.de/p/87c4c9429c/

HAllo, bei der Taufe, Schnarre, ich hatte die Hochzeit des Sohnes gelesen und bin so auf die späte Taufe gekommen.
Bei der Hochzeit ist nur der Vater angegeben, 26,5 Jahre stand bei der Hochzeit,

Gruß