Siedenburg

  • 1
akhett
Mitglied seit
20.08.2017

5 Beiträge

Hallo Liebe Forscher,
Ich bin auf der Suche nach der Mutter meine Urgrossvaters Johann Friedrich Dietrich ( Fritz) Runge. Dieser lebte vom 05.12.1840- 09.12.1921 in Siedenburg. Unehelich geb. Vermerk: Vater Hollmann. Nach meiner Recherche ist die Mutter Margrethe Elisabeth Runge,geb. 28.10.1816 in Siedenburg, unverheiratet. Ich finde keinen Todeseintrag. Wer kann helfen? Desgleichen bin ich auf der Suche meines Großvaters Landwirt Hermann Meyer aus Siedenburg. Dieser war der Vater von Lina Anna Marie Runge, geb. am 26.06.1905 in Siedenburg. Seinerzeit wurde eine Ehe mit Ihrer Mutter Meta Maria Sophie Runge, geb. 31.05.1875- 20.08.1955. untersagt. Da liegt das Problem denn Meta war mit einem Hermann Meyer verheiratet der aber Zimmermann und nicht der Vater von Lina ist. Meta nahm nach der Scheidung 1923 wieder ihren Geburtsnamen Runge an. Meine Großmutter Lina war dann später mit Wilhelm Israel verheiratet.
Kann mir jemand helfen ? Vielen Dank
Mathias Buddenbaum

Profil gelöscht

Die Kirchenbücher Mellinghausen - die hier für Siedenburg durchsucht werden müßten - und Sie sicherlich durchsucht haben - sind nur bis 1875 online. In diesem Jahr 1875 wäre Elisabeth Margarethe Runge 59 Jahre alt gewesen und konnte noch lebend sein. Leider sagen Sie nicht, wo Sie schon überall gesucht haben. Haben Sie sich schon an die in Frage kommenden Standesämter gewandt ? Der 1840 geborene Sohn von Margarethe Elisabeth Runge, Vater: Friedrich Hollmann, Johann Friedrich Dietrich Runge-Hollmann, aus Siedenburg, wurde 1855 in Mellinghausen konfirmiert, was nicht heißt, dass seine Mutter noch dort gewesen sein muß - oder haben Sie alle Taufeinträge im Kirchenbuch nachgesehen - ob die von Ihnen gesuchte bei irgendeiner Taufe als Patin erwähnt wurde - evtl. mit dem Hinweis "... aus... "?
Die anderen angesprochenen "Verwicklungen" zur Familie Meyer sind auch nur zu lösen, wenn Sie sich durch alle Daten zu dieser Familie "graben". Falls hier nicht eine bessere Hilfe kommt - bleibt Ihnen nichts Anderes übrig als diesen Weg zu gehen - evtl. auch wieder mit Anfragen bei Standesämtern.
VG.

  • 1