Sterbebuch St. Leonhard

  • 1
Forscherin3
Mitglied seit
21.01.2015

5 Beiträge

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach dem Sterbebuch Dekanat Nürnberg - St. Leonhard vor 1748. Alle vorhandenen Bücher scheinen hochgeladen worden zu sein und dennoch ist es nicht auffindbar. Es gibt ein alphabetisches Register von 1700 - 1864 der Bestattungen, weshalb es dazu auch einmal ein Buch gegeben haben muss.

Ein Sterbebuch gibt es von 1704-1808, aber darin sind nur die verstorbenen Kinder aufgeführt. Das nächste Buch beginnt 1748 und ich benötige leider, laut des Registers, den 19. November 1747. Um zwei Monate verpasst.

Weiß jemand, ob ich vielleicht auf dem Holzweg bin und den Wald vor lauter Bäumen nicht sehe oder ist das entsprechende Buch verschwunden?

Viele Grüße
Jana

heinzi76
Mitglied seit
15.12.2014

2086 Beiträge

Hallo,
es ist eigentlich ganz einfach.
St. Lenohard gehörte immer zu Nürnberg Lorenz.
Es wurden zwar eigene Kirchenbücher geführt aber St. Leonhard blieb so an St. Lorenz gebunden.

Bitte in den Kirchenbüchern von Lorenz schauen.

Gerne helfe ich hier weiter.

Sven

Forscherin3
Mitglied seit
21.01.2015

5 Beiträge

Guten Abend Sven und vielen Dank für deine Antwort. Dass sich Lorenz und Leonhard überschneiden, habe ich bereits in meiner Forschung festgestellt. Oft wurde sogar mal hier, mal da eingetragen. Allerdings auch in Lorenz keine Eintragung zum 16.11.1747 (der 19. war ein Lesefehler), der Beerdigung von Michael Hofmann. Auch keine Hinweise zur weiteren bekannten Hofmann-Familie.

Viele Grüße
Jana

Franz_Ridler
Mitglied seit
03.04.2015

1195 Beiträge

Das gesuchte Totenbuch fehlt schon im Pfarrbücherverzeichnis von Biebinger 1940, siehe http://www.archion.de/p/c468b89f8c/.

Da St. Lorenz ein eigenes alphabetisches Register im Buch hat, bezieht sich das Register zu St. Leonhard sicher in Teilen auf ein heute vermisstes Buch.

Laut Vorwort wurde das Register zu St. Leonhard bereits 1777 begonnen, da bleibt viel Zeit, in der das Buch abhanden gekommen sein kann.

Laut Register starb Michael Hofmann im Alter von 60 Jahren in Gibitzenhof.

heinzi76
Mitglied seit
15.12.2014

2086 Beiträge

Hallo,
ja richtig ist nicht zu finden.

Meist steht es doppelt in Kb von Lorentz nochmals, hier leider nicht.

Das Buch ist wohl zwischen 1770 und 1940 verschwunden.

Was wird denn genau gesucht ?

Sven

Forscherin3
Mitglied seit
21.01.2015

5 Beiträge

Hallo Franz,
das war meine Befürchtung, dass es tatsächlich ein verschwundenes Buch ist. Ich wollte mit dem Sterbeeintrag nur verifizieren, dass es wirklich keine zwei Michael Hofmann zu dieser Zeit mit dem selben Beruf in der selben Gegend gibt. Das ist bei so einem Namen ja keine Seltenheit. Danke für deine Antwort!

Hallo Sven,
es geht um die Familie Hofmann in Gibitzenhof. Mein Ahn, Joh. Martin Hofmann, in 9. Generation, heiratet in FÜ-St. Michael am 14.10.1748 Margaretha Reichel. Die Familie Hofman kam aus Nürnberg und deren Kinder blieben dort auch.

Johann Martin Hofmann, Bauer & Dorfhauptmann in Gibitzenhof, *ca. 5.6.1716 (bisher nicht gefunden), +11.3.1789 Gibitzenhof

wahrscheinliche Geschwister:
Anna Elisabetha Hofmann, *28.9.1712 Spitzgärtlein
Barbara Hofmann, *5.3.1719 Gostenhof, oo 26.9.1746 St. Leonhard Johann Rüll
Anna Maria Hofmann, *28.11.1720 Gostenhof, oo 6.2.1741 St. Leonhard, Nicholaus Hirschmann, +11.7.1805 Gibitzenhof

wahrscheinliche Eltern:
Michael Hofmann,
1712 Musquetier (lt. vorehelichem Kind),
1714 Gärtner in Spitzgärtlein (lt. unehelichem Kind),
1719 & 1720 Gärtner in Gostenhof (lt. Kindsgeburten)
1741 Bauer in Gibitzenhof (lt. Hochzeiten der Kinder),
*29.1.1688 Gibitzenhof, oo 1.1.1713 St.Sebald /Lochgefängnis, +16.11.1747 Gibitzenhof
wahrscheinliches uneheliches Kind mit Helena Strele, Johann Leonard, *21.3.1714 Steinbühl

Anna Susanna, *ca. 27.6.1682 (Schwarzenbruck?), +3.11.1754 Gibitzenhof

Viele Grüße
Jana

heinzi76
Mitglied seit
15.12.2014

2086 Beiträge

Hallo Jana,
diese Familie Hofmann aus Gibitzenhof habe ich auch in meinen Stammbaum.

Ob es die gleich sind muß ich erst nachsehen, aber Gebitzenhof war damals nur einige Höfe, aber den Familienname gibt es ja bei uns sehr oft.

Ich melde mich per P.n

Sven

Forscherin3
Mitglied seit
21.01.2015

5 Beiträge

Hallo Sven,

das wäre schön, wenn wir uns zur Familie Hoffmann austauschen könnten.

Viele Grüße
Jana

  • 1