Otto Mauthe - Familien in Neuenstadt am Kocher

  • 1
Andrea378
Mitglied seit
30.03.2020

47 Beiträge

Es gibt von Otto Mauthe eine umfangreiche Arbeit für Neuenstadt am Kocher, die für die Familienforschung an diesem Ort sehr hilfreich ist:

http://www.archion.de/p/77e204e266/

Darin erwähnt er auch eine Sonderarbeit, vermutlich zu den Todesfällen.

Weiss jemand eventuell, ob diese Arbeit auch existiert und wo ich sie ggfs. erhalten könnte?

Vielen Dank

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

823 Beiträge

Eine Internetrecherche ergibt außer diesem Werk und seiner Dissertation leider keine weiteren Ergebnisse. Auch beim Genwiki findet sich nichts. Du könntest höchsten beim Pfarramt oder der Stadt Neuenstact am Kocher mal nachfragen, ob die was haben. Vielleicht ist es ja wirklich ein Einzelwerk, das nur als getippte Version vorliegt. Oder er hat später von diesen Plänen Abstand genommen.

Beim allen Verdiensten von Otto Mauthe zur Familienforschung sollte man nicht unerwähnt lassen, dass er ein übler Naziverbrecher war.

Als oberster Medizinalrat im württembergischen Innenministerium war er der Hauptverantwortliche für die Aktion T4, bei der in der Tötungsanstalt Grafeneck bei Gomadingen mehr als 10000 Behinderte ermordet wurden.

Er wurde 1949 im Grafeneck-Prozess zu nur 5 Jahren Haft verurteilt, was angesichts des geringen Strafmaßes an sich schon ein Skandal ist. Noch schlimmer wird es dadurch, dass er seine Haft aus gesundheitlichen Gründen niemals antreten musste. Er starb 1974 ohne weitere Behelligung durch die Justiz, da ein Berufungsverfahren (beantragt von Staatsanwaltschaft und Verteidigung) abgelehnt worden war.

  • 1