Dortmund KB

  • 1
dkrieg
Mitglied seit
01.03.2019

4 Beiträge

Hallo zusammen,

Einige KB aus Dortmund scheinen zu fehlen. Andere hingegen sind nicht grün hinterlegt.

Bedeutet dies dass ein genanntes Buch welches nicht grün hinterlegt ist dann bald verfügbar sein wird?

Im Speziellen geht es mir um Bücher aus

  • St. Reinoldi; Taufen 1885-1931, 1937, Beerdigungen 1885-1901, 1912, 1914, 1919 Band 31
  • St. Petri; fehlende Beerdigungsbücher zwischen Beerdigungen 1854 - 1874 Band 13 und Beerdigungen 1895 - 1930

Evtl gibt es auch eine Liste, welche Bücher noch kommen bzw. verloren sind.

Danke,
Dan

PD1964
Mitglied seit
02.11.2016

123 Beiträge

Hallo Dan,

ich staune, dass noch kein anderer geantwortet hat?

Nicht grün hinterlegte Eingräge bedeuten (im Regelfalle), dass die Bücher digitalisiert vorliegen, aber noch unter die Datenschutzbestimmungen fallen (siehe EZA, z.B. 90 Jahre bei Taufen).

D.h., das von dir erwähnte KB St. Reinoldi wird m.E. frühestens 2027 freigeschaltet.

Bzgl. des fehlenden Buches wendest Du dich am besten direkt an das zuständige Archiv "Landeskirchliches Archiv der Evangelischen Kirche von Westfalen".

Viele Grüße
Peter

lacanau12y
Mitglied seit
24.03.2015

31 Beiträge

Guten Morgen,

wenn die gesuchten Daten in etwa bekannt sein sollten,so lassen sich die Sterbefälle ggf. unter dem folgendem Link finden:

> http://www.landesarchiv-nrw.de/digitalisate/Abt_Ostwestfalen-Lippe/P6/P6-06.html

LG Klaus

dkrieg
Mitglied seit
01.03.2019

4 Beiträge

Danke Euch beiden für Eure Hinweise.

Das ist ja noch eine Zeit hin bis ich so an die Daten kommen kann.

Zum Teil ist das Datum und somit auch die zivile Sterbeurkunde bekannt.

Aus den Begräbnisbüchern geht jedoch noch hervor wieviele Kinder hinterlassen wurden (maj. / min.) oder ob ein Ehepartner noch lebte. Des Weiteren würde mir auch der Friedhof oder die Sterbeursache genannt. Alles mir fehlende Informationen.

Leider habe ich zum Teil Sterbedaten meiner Vorfahren aus Familienaufzeichnungen, aber in dem Wohnort (Dortmund oder Altena) sind sie nicht in den zivilen Registern verzeichnet. Daher würde mir das Kirchenbuch dann helfen, da sie falls auf Reise verstarben ja doch häufig im Heimatort beerdigt wurden.

Tja, ein Besuch im Dortmunder Stadtarchiv wird dann irgendwann sowieso nötig sein. Nur hoffte ich, die Arbeit für vor Ort bereits reduzieren zu können.

Nunja, die Kirche werde ich noch anschreiben.

Danke für die Tipps,

Dan

  • 1