Kostenpflicht

karpa85
Mitglied seit
14.01.2015

14 Beiträge

Archion ist eine GmbH. Es werden immer nur Fahrten zu den jeweiligen Archiven mit dem Angebot von Archion verglichen. Der Vergleich hinkt immer. Archion ist eine GmbH.
Man kann k o s t e n l o s recherchieren bei, actapublica, soa Prag, Archiv Pilsen, genteam, matricula und viele polnische Archive UND UND UND... Etwas Vergleichbares hier in Deutschland wäre doch wunderbar.

sh01
Mitglied seit
16.01.2015

19 Beiträge

Die Polen haben es vorgemacht. Das KOMPLETTE Staatsarchiv wird online zugänglich gemacht, kostenlos!

Nochmal zu den Kirchenbüchern, die Kirchen haben alleine für Kulturarbeit und Erwachsenenbildung im Jahr 2009 762 Mio € vom Staat bekommen, zusätzlich zu den knapp 10 Millarden € Kirchensteuern.

Jetzt möchte ich doch gerne nochmal wissen, wer hier gerne doppelt bezahlen will.

lexkroes
Mitglied seit
19.01.2015

1 Beiträge

Es scheint mir ehrlicher, wann mann nur für Downloads bezahlt, statt für eine Zeitspanne. Es kostet viel Zeit die Bücher, die veröffentlicht sind, zu durchsuchen.
Auch sind noch länge nicht allen Daten da.
Mann kann auch Einheiten/Credits verkaufen, womit mann dann Downloads bezahlt.
Mit die Preisen die hier vorgestellt werden, kann ich noch ein paar Jahren einen schönen Ausflug nach Deutschland machen.

m.fr.Gr.,
Lex Kroes
Alkmaar NL

libero
Mitglied seit
01.01.2015

436 Beiträge

Mein Vorschlag: Macht Euren Jahresurlaub in dem für Eure Forschungen zuständigen Archiv und schaut Euch hinterher an, wie viel der ganze "Spass" gekostet hat.
Es ist doch von Anfang an bekannt gewesen, dass ARCHION für die Nutzung Geld verlangt. Wozu also die ständige Nörgelei? Selbst wenn viele andere Archive kostenlos zu nutzen sind, so ändert Ihr doch nichts!!!

opeza
Mitglied seit
26.12.2014

69 Beiträge

Zitiert von: libero
...Wozu also die ständige Nörgelei?...

Lasse die Leute doch ihre Meinung sagen, dazu ist ein Forum da.

watuusi
Mitglied seit
03.01.2015

4 Beiträge

Das die Kirchen kein Geld haben ist ja bekannt. Und solange die Gesellschaft das Geld gibt und nicht hinterfragt was damit passiert, brauch sich auch keiner Beschweren. Ich bin gerne bereit etwas zuzahlen, aber persönlich finde ich die Kosten zu hoch. Vor allem der Jahrespreis ist für mich als kleiner Genealoge nicht machbar. Ich hätte ein Modell mit niedrigeren Basispreis und dann einer Gebühr für Downloads besser gefunden.
Das es kostenfrei geht, zeigt das HADIS des Hessischen Staatsarchives, wo man die Personenstandsregister einsehen kann.

laubi07
Mitglied seit
22.12.2014

51 Beiträge

Zitiert von: opeza
Zitiert von: libero
...Wozu also die ständige Nörgelei?...

Lasse die Leute doch ihre Meinung sagen, dazu ist ein Forum da.

Opeza genau das hat doch Libero gemacht, er hat seine Meinung geäußert. Mir gehen persönlich auch die ewigen Nörgeleien auf den Geist. Wer der Meinung ist Archion ist zu teuer, der kann doch wie bisher seine Ahnenforschung betreiben, es wird ja keiner gezwungen Archion zu nutzen.

sh01
Mitglied seit
16.01.2015

19 Beiträge

Zitiert von: watuusi
Das die Kirchen kein Geld haben ist ja bekannt. Und solange die Gesellschaft das Geld gibt und nicht hinterfragt was damit passiert, brauch sich auch keiner Beschweren. Ich bin gerne bereit etwas zuzahlen, aber persönlich finde ich die Kosten zu hoch. Vor allem der Jahrespreis ist für mich als kleiner Genealoge nicht machbar. Ich hätte ein Modell mit niedrigeren Basispreis und dann einer Gebühr für Downloads besser gefunden.
Das es kostenfrei geht, zeigt das HADIS des Hessischen Staatsarchives, wo man die Personenstandsregister einsehen kann.

Staatsleistungen von 19,3 Milliarden Euro im Jahr gabs für die Kirchen.
Wer mehr wissen will googlt "Violettbuch Kirchenfinazen".

Profil gelöscht

Wenn nur genügend Digitalisate online wären, ich denke es würde niemand(incl. mir) auf den Gedanken kommen diesen Thread immer wieder neue Nahrung zu geben, bzw. zu beachten.

Andererseits ist der Schlagabtausch interessant und was soll man auch testen, also macht weiter so!

sh01
Mitglied seit
16.01.2015

19 Beiträge

Was vielleicht noch nicht betrachtet wurde, ist die Tatsache, dass noch die stätischen und land/bunde. Archive die Zweitausfertigung der KB haben.

Sobald diese Archive den Bestand online stellen oder den Mormonen geben, ist für diese Teil Archion überflüssig.