1815/1819: Ein russischer Soldat in Lippe

  • 1
SPloog
Mitglied seit
23.09.2017

28 Beiträge

Guten Tag zusammen!

Den Aufzeichnungen der Braker Kirchenbücher entnehme ich, dass Jacob Mittlersand (später Mitrowan), einer meiner Vorfahren, ein russischer Soldat war:

http://www.archion.de/p/65de66682c/

http://www.archion.de/p/bd5c5f3d3b/

Hat hier jemand eine Ahnung, was er Anfang des 19. Jahrhunderts in Brake gemacht hat und ob es wie bei der altpreußischen Armee auch Aufzeichnungen über Dienende beim russischen Militär gab?

Bin für jeden Hinweis dankbar.

eggi
Mitglied seit
02.06.2015

409 Beiträge

Nach Deutschland ist er sicher im Rahmen der Befreiungskriege gegen Napoleon gekommen. Die kaiserlich russische Armee war ja z.B. Teilnehmer der Völkerschlacht bei Leipzig. Inwiefern russische Truppen auch nach Brake gekommen sind, weiß ich nicht. Aber vielleicht gibt es dort Heimatforscher, die das sagen können.

Es gibt Unterlagen über die russische Armee im Russischen Staatlichen Militärhistorischen Archiv in Moskau. Eine Anfrage dort macht allerdings nur Sinn, wenn man weiß, in welcher Einheit der Soldat gedient hat, wann und wo er seinen Dienst angetreten hat u.s.w.

http://genwiki.genealogy.net/Russland_Archive#Russisches_Staatliches_Milit.C3.A4rhistorisches_Archiv_.28RGWIA.29_in_Moskau

SPloog
Mitglied seit
23.09.2017

28 Beiträge

Vielen Dank, eggi!

Da ich sonst keine Angaben habe, ist das dann wohl eine Sackgasse. Russland ist groß...

SPloog
Mitglied seit
23.09.2017

28 Beiträge

PS: Ich hatte mal einen Mitforscher im Landesarchiv NRW in Detmold nach seiner Idee gefragt. Er meinte, mein Vorfahre könnte am Schloss Brake gedient haben?

  • 1