aus: "Däches" & "Barth stein"

  • 1
Sternoll
Mitglied seit
13.01.2017

76 Beiträge

http://www.archion.de/p/38f1d55776/
in diesem ooEintrag von 1629 in Kaltenbrunn / Freihung kommen sowohl Brautleute als auch Zeugen aus:
Däches & Barth stein
...sollte also eher nicht so weit vom Markt Kaltenbrunn liegen.
...dürfte auch eher keine Ortschaft auf dem Gebiet des heutigen Truppenübungsplatzes Grafenwöhr sein: "aufgelöst und abgesiedelt: Annahütte, Erzhäusl, Flügelsburg, Grünhund, Grünhunder Schmierhütte, Hirschmühle, Schwarzenhäusl, Wolfslegel und Ziegelhütte. Später nochmal: Altenweiher, Altneuhaus, Baumühle, Beilenstein, Bergfried, Bernhof, Bernreuth, Betzlhof, Boden im Thal, Braunershof, Dorfgänlas, Dörnlasmühle, Dornbach, Ebersberg, Eibenstock, Erlbach, Fenkenhof, Fronhof, Grünwald, Haag, Hammergänlas, Hebersreuth, Hellziechen, Hermannshof, Hirschmühle, Höhenberg, Hopfenohe, Kaundorf, Kittenberg, Kotzmanns, Kühberg, Kumpf, Langenbruck, Leuzenhof, Luisenhof/Hub, Meilendorf, Netzaberg, Netzart im Thal, Nunkas, Oberfrankenohe, Pappenberg, Pinzig, Pommershof, Portenreuth, Römersbühl, Sommerhau, Schindlhof, Schloßfrankenohe, Schwarzenhäusl, Stegenthumbach, Unterfrankenohe, Walpershof, Weihern, Wirlhof, Wolframs, Zeltenreuth, Zissenhof.
...mit gov komme ich auch nicht weiter...?
Habt Ihr Ideen, wär wieder mal Klasse,
Thomas

Sternoll
Mitglied seit
13.01.2017

76 Beiträge

Däches heißt wohl Dänzes = Thansüß
(was für ein eingegrabener Dialekt)

...aber was heißt dann wohl Barthstein...?

Sternoll
Mitglied seit
13.01.2017

76 Beiträge

http://www.archion.de/p/4ff1510980/

da ist der Braut/Bräutigamvater wieder,
sieht hier wie BawekStein aus

heinzi76
Mitglied seit
15.12.2014

1748 Beiträge

Hallo,
könnte Bernstein sein heute eine Stadtteil von Windischeschenbach.

Sven

Sternoll
Mitglied seit
13.01.2017

76 Beiträge

ich tippe mittlerweile auf Parkstein > aber: Danke Dir sehr fürs Mitdenken < leider ist Parkstein jenerzeit noch nicht mit Kirchenbüchern betreut. Und scheint eine konfessionell recht durchlässige Gegend zu sein - 48 Simultankirchen in jeder Ecke der Oberpfalz.

Was mir noch grundsätzlich (für Däches = Thansüß) helfen würde: für Thansüß gibt es ein OFB, Ortsfamilienbuch Freihung-Thansüß, von Glockner, Gottfried / Rothballer, Marc << Danke an die Arbeit der Autoren. - Aber vielleicht hat jemand Zugriff auf diesen Band, und würde für mich einen kurzen Blick reinwerfen: Geht es bei Wolfgang Hermann aus Thansüß noch weiter? ab 1595 gibt es drei mögliche Väter vor Ort, aber keine Taufe - und davor eine Lücke im Kirchenbuch...

heinzi76
Mitglied seit
15.12.2014

1748 Beiträge

Hallo,
Parkstein ist richtig.
Stauffer Hans der ältere 1576, verstorben 1622.

Die Gegend war erst evangelisch, später wieder rekatholisiert.

Einige Orte blieben evangelisch oder auch beides.

Kirchenbücher beginnen aber erst 1620 und sind hier online:

http://www.archion.de/p/10159ff138/

Sven

heinzi76
Mitglied seit
15.12.2014

1748 Beiträge

Hallo,
Thansüß war nach Kaltenbrunn gepfarrt.

Sven

Sternoll
Mitglied seit
13.01.2017

76 Beiträge

interessante Lebensdaten! Gibt es da einen Datensatz online?

1612 scheint der ältere Hans Staufer - was ja passt - noch zu leben:
http://www.archion.de/p/4ff1510980/

aber da hier der Hans des Hans heiratet...

...und am 6.2.1629 Wolfgang Herrmann oo Elisabeth Staufer, Brautvater Hans Staufer - angeblich - noch lebt: war die Braut knapp 17, - oder eben der ältere lebt 1629 noch? Oder gibt es drei Hans Staufer?

heinzi76
Mitglied seit
15.12.2014

1748 Beiträge

Hallo,
es gibt 3.
1576
1603
1634

Daten sind nicht online einsehbar.

Sven

  • 1