Befreiungskriege Wesel

  • 1
thilosiewert
Mitglied seit
14.09.2018

1 Beiträge

Guten Tag,

ein Vorfahre (Hermann Henrich Hobrock) aus direkter Linie ist im Jahr 1815 in Wesel verstorben. Da er gebürtig aus Enger, Kreis Herford kam, vermute ich, das er im Zuge des Krieges dort gestorben ist.

Leider kann ich keinerlei Sterbeeintrag in seinem Geburtsort (Hunnebrock, Enger), noch dem Ort seiner Eheschließung (Bünde) finden.

Gibt es eine Aufstellung, welche Regimenter dort gekämpft haben, bzw. Sterbebücher aus Wesel? Bisher konnte ich leider nichts derartiges finden.

Freundliche Grüße,
T. Siewert

KrisK
Mitglied seit
17.07.2015

220 Beiträge

Wesel hat ja eine lange militärische Tradition, war zu der Zeit wohl schon preußische Garnison.
Allerdings gibt es nicht immer Militärkirchenbücher, sondern die Einträge lassen sich in den üblichen Kirchenbüchern finden.
Erforscht wurde wohl schon einiges. In den Enger Zufallsfunden (http://wiki-de.genealogy.net/Enger/Zufallsfunde) wird jedenfalls auf eine Veröffentlichung des historischen Arbeitskreises Wesel verwiesen.
Vielleicht hilft das weiter.

Bernd
Mitglied seit
15.12.2014

236 Beiträge

Hallo thilosiewert,
Hunnebrock gehört zum Kirchspiel Bünde. Die Todesnachricht könnte aber auch nach Enger gegangen sein. Schau vorsichtshalber in beiden KB nach und -soweit erhalten - in allen Kirchenbüchern (Regiments- und Garnisonskirchenbüchern) aller westfälischen Regimenter.
Die Chance, ihn zu finden, ist aber nicht sehr groß, weil es da riesige Lücken gibt. Und die Mitteilungsfreudigkeit der Regementsschreibstuben ist um diese Zeit auch nicht sehr groß. Die meisten sind einfach "verschwunden", tauchen evtl. noch auf einem Kriegerdenkmal auf.
Die Todeseintragungen des KB Enger werden übrigens zur Zeit transkribiert und in nicht allzuferner Zukunft bei Archon eingestellt.

MfG
Bernd

  • 1