Landeskirchliches Archiv der Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland (Kiel)

Das Landeskirchliche Archiv hat seinen Sitz in Kiel und zwei Außenstellen in Schwerin und Greifswald.

Landeskirchliches Archiv Kiel (LKAK)
Winterbeker Weg 51
24114 Kiel
Tel.: 0431-9797-660
E-Mail: kiel@archiv.nordkirche.de
www.archivnordkirche.de

Lorm IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem

Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag: 9-15 Uhr
Freitag: 9-13 Uhr
Um Anmeldung wird gebeten.

Bestände im Überblick
Das Landeskirchliche Archiv Kiel (LKAK)  verwahrt die Archivbestände der früheren Landeskirchen Eutin, Hamburg, Lübeck und Schleswig-Holstein, die 1977 in der Nordelbischen Kirche (NEK) aufgingen. Ebenso werden Unterlagen aus der NEK und der Nordkirche archiviert. Insgesamt verfügt der Standort Kiel über ca. 3000 lfd. m. Archivgut, das u.a. Schriftgut aus kirchenleitenden Organen, Diensten und Werken sowie Nachlässen umfasst.

Kirchenbuchbenutzung
Bis auf wenige Militärkirchenbücher verschiedener Gemeinden für die Zeit von ca. 1864 bis 1947 werden im Landeskirchlichen Archiv in Kiel keine Kirchenbücher verwahrt. Eine Ausnahme besteht für die Kirchenbücher aus Hinterpommern, so lange der Standort Greifswald geschlossen ist. Auf dem Gebiet der früheren Nordelbischen Kirche erfolgt die Nutzung der historischen Kirchenbücher ausschließlich in den Kirchenkreisarchiven. Die Benutzung erfolgt zum Schutz der Kirchenbücher meist auf Mikrofiches/Digitalisaten sowie nach den jeweils gültigen Rechtsvorschriften. Nähere Informationen erhalten Sie im LKAK.
Eine vorläufige Teilübersicht zu den einzelnen verfilmten Kirchenbüchern erhalten Sie hier.

Wichtiger Hinweis zu den Kirchenbüchern der ehemaligen Landeskirche Eutin
Das Unternehmen Ancestry hat die Filme der Kirchenbücher der ehemaligen Landeskirche Eutin seit kurzem online gestellt. Die Digitalisierung und Präsentation der Kirchenbücher ist ohne unsere Zustimmung erfolgt. Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland wird die Rechtmäßigkeit dieses Vorgehens prüfen.